Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu staubsauger

LG: Unsere Staubsaugerbots sind schwindelfrei & schleuderresistent (Videos)


Um die Orientierungs- und Navigationsfähigkeiten seiner Staubsaugerbots zu demonstrieren, hat LG die emsige Reinigungsgeräte in spektakulär anzuschauende Testsituationen geschubst. Erstes Level: Hochhausdachkanten putzen (schwindelfrei sind sie, die Bots), zweites Level: eine am Kran hängende Betonplatte entstauben (seekrank werden sie auch nicht) und zuletzt das dritte Level: Dach eines Jeeps fegen, während das Gefährt durchs Gelände rumpelt (schleuderresistent sind auch noch). Alle drei Marketing-Stunts: in den Videos nach dem Break.

Weiterlesen LG: Unsere Staubsaugerbots sind schwindelfrei & schleuderresistent (Videos)

Volle Kanne Future: LG und die SMS an den Kühlschrank


LG will die smarten Haushaltsgeräte - Waschmaschine, Kühlschrank, Staubsauger etc. - noch enger mit dem Gerät verzahnen, das man sowieso immer bei sich hat: dem Smartphone. Über den Messaging-Service Line und einer eigenen Schnittstelle namens HomeChat sollen zukünftige Geräte - die ersten gibt es auf der CES Anfang Januar zu sehen - Kommandos in "normaler Sprache" empfangen können und umsetzen. Eine SMS an den Kühlschrank mit dem Inhalt "Ich gehe in Urlaub" aktiviert also zum Beispiel automatisch den Stromsparmodus. Die App informiert auch darüber, was noch im Kühlschrank ist und protokolliert die Saugrunden des Roboterstaubsaugers. Technische Infos zu den Geräten, etwaige nötige Reparaturen zum Beispiel lassen sich ebenfalls auf diese Weise abrufen.

Weiterlesen Volle Kanne Future: LG und die SMS an den Kühlschrank

Vacuum Dryer: Haartrocknersauger für besseres Wohnklima



Körperpflege kann auch Müll produzieren. Vor allem das Haare föhnen hinterlässt ganz gerne mal eine kleine Sauerei. Dieses Produktkonzept namens Vacuum Dryer möchte der ewigen Wollmaus Paroli bieten. Er kann nämlich nicht nur Haare mit heißer Luft trocknen, umgedreht funktioniert er ebenso als Handstaubsauger. Einfach und praktisch.



Weiterlesen Vacuum Dryer: Haartrocknersauger für besseres Wohnklima

Dyson verklagt Samsung wegen Staubsaugertechnik-Patentverletzung - schon wieder


Letzte Woche hat Samsung auf der IFA in Berlin seinen Motion-Sync-Staubsauger vorgestellt, jetzt behauptet Dyson, dass das Gerät eine patentierte Saugtechnik verletzt und hat den Konzern verklagt - schon wieder, denn bereits 2009 wurde Samsung von einem britischen Gericht wegen Verletzung eines anderen Dyson-Saugtechnik-Patents zu einer Strafzahlung von rund 700.000 Euro verdonnert. Dementsprechend empört ist denn auch Firmengründer und Übertüftler Sir James Dyson, der Samsungs vermeintlichen Technikklau als "zynischen Rip-off" bezeichnet. Der Stein des Anstoßes in der IFA-Präsentation: im Video nach dem Break.

Weiterlesen Dyson verklagt Samsung wegen Staubsaugertechnik-Patentverletzung - schon wieder

Hands-on: Staubsauger-Roboter LG HomBot 3.0


Der letzte Staubsaugerroboter war uns vor rund 10 Jahren zu Diensten, als die Geräteklasse noch ganz frisch war und das Erstaunen groß, dass der Bot überhaupt seinen Weg durch die Wohnung findet. Was sich im Segment getan hat, zeigt der HomBot 3.0 von LG: Der staubfressende Blechkamerad funktioniert auch im Plug-and-Play-Prinzip, ohne eine Blick auf die Anleitung zu vergeuden schon prima, und demonstriert zudem schon beim Einschalten Haustierqualitäten, wenn die freundliche, weibliche Maschinenstimme Hallo sagt, bzw. im weiteren Nutzerbefehle bestätigt.

Wenn der kleine Racker dann lossurrt, um unseren Dreck aufzufegen, wirkt das zwar etwas insektenhaft, aber immer noch herzig, wobei die seitlich rotierenden Zusatzbürsten den Eindruck von High-Tech-Schnurrhaaren vermitteln. Als nächstes fällt auf, dass der HomBot 3.0 Hindernisse recht hart angeht, was prinzipiell gut, weil realistisch ist, schließlich soll ein rumliegender Turnschuh nicht zu einer Staubinsel werden. Andererseits bedeutet das hartnäckige Grenzausreizen aber auch, dass der Bot nur vor stabilen Hindernissen Halt macht, also nichts Fragiles auf dem Boden stehen darf.

Wenn man tiefer in die Putz-Modi einsteigt bleibt die Bedienung trotzdem erfreulich intuitiv und einfach, wobei wir im Cell-by-Cell-Modus die besten Resultate erzielen konnten. Für den täglichen Einsatz ist zudem zu empfehlen, dem Gerät per Fernbedienung die Grenzen seines Putzbereichs beizubringen, aber auch dies ist ein durchaus spielerischer Prozess. Durch einfache Programmierung von Putzzeiten ist die Ausbildung des Bots auch schon abgeschlossen und er kann täglich seinen Job verrichten und sich anschließend zum Aufladen an seine Station docken - nur den Staubbehälter muss man noch regelmäßig leeren.

Die Kardinalfrage "Putzt er wirklich gut, der Roboter?" kann man bereits nach einigen Tagen bejahen, allerdings gibt es immer noch ein Problem: die Wohnung muss Bot-gerecht sein, was unter anderem bedeutet, dass keinerlei Kabel am Boden liegen dürfen, in denen sich der HomBot 3.0 verheddern könnte.

Weiterlesen Hands-on: Staubsauger-Roboter LG HomBot 3.0

Zeitvertreib: Roomba-Simulator macht euch zu Staubsaugern (Video)


Man wächst mit seinen Aufgaben. Auch wenn ihr euch bislang nicht vorstellen konntet, in die Rolle des Roboter-Staubsaugers Roomba zu schlüpfen: get ready. Der "realistischste Staubsauger-Simulator" steht jetzt zum Download bereit, mitmachen können Mac- und Windows-Nutzer, gerne auch gemeinsam. Ein 2-Spieler-Modus ist genauso dabei wie smoother Jazz als Soundtrack. Wann wenn nicht im Sommer ist es Zeit für die Entschleunigung?

Video-Einstimmung hinter dem Klick, die App gleich hier.

Weiterlesen Zeitvertreib: Roomba-Simulator macht euch zu Staubsaugern (Video)

Erdbeeren und Putzroboter: Sharps neue Geschäftsideen (Video)


Sharp kämpft mit den roten Zahlen, frische Ideen müssen her. Wie das japanische Unternehmen PC World gegenüber eingestanden hat, muss es sich über das TV-Kerngeschäft hinaus neue Felder erschließen. Zum Beispiel Erdbeerfelder: Sharp züchtet mit der hauseigenen Lichttechnik in seiner Forschungsabteilung mittlerweile auch Früchte, und die jedenfalls wuchern trotz des trostlosen Hintergrunds schon mal ganz prächtig. Außerdem wird in Nara fleißig an der Perfektionierung von professionellen, programmierbaren Putzrobotern gewerkelt, und Sharp hat einen Bildschirm entwickelt, der ausgeschaltet zum Spiegel wird. Das und mehr im Video nach dem Break.

Weiterlesen Erdbeeren und Putzroboter: Sharps neue Geschäftsideen (Video)

Staubfänger-Plüschball Mocoro Moss Ball kugelt kreuz und quer durch die Wohnung


Die japanische Firma CCP bringt Mitte Februar eine drollige Alternative zu Staubsaugerbots auf den Markt: der quietschbunte Mocoro Moss Ball kugelt batteriebetrieben auf Zufallsbahnen durch die Wohnung und sammelt so jeweils 15 Minuten Staub, anschließend muss der Staubfänger gereinigt (die Schwachstelle) oder der Bezug ausgewechselt (das Geschäftsmodell) werden, was jeweils mit 580 Yen (4,7 Euro) zu Buche schlägt, während der Mocoro Moss Ball selbst 3980 Yen (33 Euro) kostet. Erinnert an den Dustball und könnte funktionieren - oder auch nicht. Abwarten.

[via gizmodiva]

Weiterlesen Staubfänger-Plüschball Mocoro Moss Ball kugelt kreuz und quer durch die Wohnung

Sharp Cocorobo Staubsauger-Bot mit eigener Android App


Ein Roboter zum Staubsaugen? Das war gestern. Heute muss da unbedingt noch eine Smartphone-App dazu. Dachte sich jedenfalls Sharp und hat für ihr neues Cocorobo-Modell eine App entwickelt, die einen nicht nur scharfe Bilder vom blitzblanken heimischen Teppich zeigt, sondern auch fernsteuern lässt, was eigentlich automatisch gehen sollte. Nebenfunktionen dieser Staubsauger-App sind Fernseher-, AirCondition- und LED-Lampen-Kontrolle. Video nach dem Break.

Weiterlesen Sharp Cocorobo Staubsauger-Bot mit eigener Android App

10 Jahre Roomba: 6 Mio Staubsaugerbots, 1000 Tonnen Dreck und Katzenfilmchen (Video)


Vor zehn Jahren hat iRobot das erste Roomba-Modell ausgeliefert und damit den Startschuss für eine Staubsaugerroboterinvasion gegeben: inzwischen hat iRobot sechs Millionen Roombas verkauft, die durchschnittlich 1.134 Kilometer zurückgelegt und insgesamt 1000 Tonnen Dreck aufgesaugt haben sollen (woher auch immer iRobot diese Zahlen hat ...). So oder so: inzwischen mähen Roomba-Nachfolger auch Rasen, sie putzen Fenster und wischen Böden, außerdem werden sie natürlich gehackt was das Zeug hält. Wir begehen das Roboterjubiläum dann mit einer Runde Katzen- und Baby-Videos: nach dem Break.

Weiterlesen 10 Jahre Roomba: 6 Mio Staubsaugerbots, 1000 Tonnen Dreck und Katzenfilmchen (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien