Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu standard

Optische Disc mit mindestens 300 GB: Kommt 2015 von Sony und Panasonic


Sony und Panasonic haben angekündigt, gemeinsam eine optische Disc auszutüfteln, auf die mindestens 300 GB passen. Wenn alles nach Plan bzw. den Vorstellungen der beiden japanischen Firmen läuft, soll das neue Speichermedium bereits Ende 2015 auf den Markt kommen und allgemein anerkannter Industriestandard werden. Wir sind derweil schon mal gespannt, wie das Kind heißen wird, hoffentlich etwas eingängiger als Blu-ray ... [Foto: cc by Paolo Neo]

[via gizmag]

Weiterlesen Optische Disc mit mindestens 300 GB: Kommt 2015 von Sony und Panasonic

ITU gibt Videokompressionsstandard H.265 frei


Vor einigen Monaten schlug die Moving Picture Experts Group (MPEG) den neuen Videokompressionsstandard H.265 vor. Jetzt hat die Fernmeldeunion ITU den auch "High Efficiency Video Coding" (HEVC) genannten Standard offiziell freigegeben. Gegenüber dem Vorgänger H.264, der laut ITU zurzeit bei 80 Prozent aller Web-Videos genutzt wird, kommt er mit der Hälfte der Bitrate aus. In erster Linie soll die Verdoppelung der Kompression bei gleicher Qualität zu einer Entlastung der globalen Netzwerke führen, wie es in der Pressemitteilung heißt. Zudem werde HEVC eine neue Phase der Innovation bei der Videoproduktion einläuten, die sich von mobilen Geräten bis zu Ultra-High Definition-TV erstrecke. Mehr dazu hinter den Quelle-Links.

Weiterlesen ITU gibt Videokompressionsstandard H.265 frei

Mein Kind heißt jetzt Rudi: 4K nennt sich von nun an offiziell Ultra High Definition


Immer dann, wenn man sich an etwas gewöhnt hat ... Der neue Auflösungsstandard 4K hat nun einen offiziellen Namen erhalten und darf sich von nun Ultra High Definition nennen. Das beschloss die Consumer Electronics Association (CEA) in Kalifornien. Um den Titel Ultra HD oder UHD in Anspruch nehmen zu können, müssen durch das Gerät mindestens 3.480 Pixel horizontal und 2.160 Pixel vertikal angeboten werden. Außerdem braucht es wenigstens einen 4K-fähigen Digitaleingang und der Inhalt muss ohne Konvertieren abgespielt werden können. Noch ist das Warenangebot für das neue UHD-Segment recht überschaubar. Man spricht aber davon, dass zur nächsten CES im Januar 2013 das Thema 4K, pardon, Ultra HD eine große Rolle spielen wird.

[Via CNET]

Weiterlesen Mein Kind heißt jetzt Rudi: 4K nennt sich von nun an offiziell Ultra High Definition

Nano-SIM: keine Einigung in Sicht, Europa vertagt Entscheidung, SanDisk wetzt die Messer



Die SIM-Karte wird zum Schlachtfeld. Das Europäische Institut für Telekommunikationsstandards (ETSI) hat laut der französischen Zeitung Les Echos eine erste Entscheidung über den kommenden nano-SIM-Standard zunächst vertagt. Apple hatte - nicht ohne Hintergedanken natürlich - angeboten, das eigene Design gebührenfrei zu lizenzieren, falls es zum Standard erhoben wird. Das fanden die Mitbewerber gar nicht lustig, Nokia, Motorola und RIM beschwerten sich bitterlich, Nokia wiederum stellte sogleich die Lizenzverweigerung eigener SIM-Karten-Patente in Aussicht und nun kündigt auch noch SanDisk rechtliche Schritte gegen Nokia an: Das finnische Design der nano-SIM sähe aus wie eine microSD-Karte und wie sich derartige Streitigkeiten um Geschmacksmuster hinziehen können, wissen wir. ETSI legt das Verfahren für mindestens 30 Tage auf Eis.

Weiterlesen Nano-SIM: keine Einigung in Sicht, Europa vertagt Entscheidung, SanDisk wetzt die Messer

Toshiba verspricht TransferJet mit 560Mbps für Anfang 2012



Geringe Reichweite, hohe Geschwindigkeit, das sind die beiden Eckpunkte von TransferJet, dem drahtlosen Übertragungsprotokoll, das bislang noch nicht so richtig durchgestartet ist. Sony zum Beispiel hat die Technologie in Kameras und Memory Sticks eingesetzt, um Daten von Gerät zu Gerät so noch schneller tauschen zu können. Toshiba will es jetzt noch einmal wissen und hat für Anfang 2012 einen neuen Chip angekündigt. Angedachte Geschwindigkeit: 560Mbps. Das ist genau die Übertragunsrate, die bereits 2008 angedacht war, als das Protokoll erstmals vorgestelltwurde, bislang faktisch allerdings nicht erreicht werden konnte. Wir sind gespannt. TransferJet wird von einem großen Konsortium von Firmen unterstützt.

Weiterlesen Toshiba verspricht TransferJet mit 560Mbps für Anfang 2012

Panasonic, Sony, Samsung und Xpand 3D raufen sich zu einem 3D-TV-Brillenstandard zusammen


In Zeitlupe rappelt sich die Industrie auf, um das Formatwirrwarr beim 3D-TV zu lichten: jetzt haben sich immerhin schon mal die Branchengrößen Panasonic, Sony und Samsung sowie der Brillenhersteller Xpand zusammengetan und die "Full HD 3D Glasses Initiative" gegründet, die dann ab 2012 für einheitliche 3d-Brillenstandards sorgen soll, wobei alle möglichen vorhandenen Protokolle einfließen sollen (IR- und Bluetooth-Übertragungs, etc), was den Standard hier und dort abwärtskompatibel machen soll. Alles gut in 3D also? Aber nein, schließlich ist LG noch mit seiner passiven 3D-Brillentechnik FPR (Film Pattern Retarder) am Start. Es bleibt nervenaufreibend.

Weiterlesen Panasonic, Sony, Samsung und Xpand 3D raufen sich zu einem 3D-TV-Brillenstandard zusammen

Pünktlich wie die Feuerwehr - neue Atomuhr weicht eine Sekunde auf 32 Mrd. Jahre ab



Physiker aus den USA und Russland haben die Atomuhr noch ein Stück weit besser gemacht. Auf der diesjährigen Konferenz für Laser und Elektrooptik in Baltimore präsentierten sie eine Studie, nach der es möglich ist, Fehlerquellen in bisherigen Atomuhren noch besser eliminieren zu können. Das Resultat dieser bahnbrechenden Forschung: eine Fehlsekunde auf 32 Milliarden Jahre. Das ist länger als das uns bekannte Universum existiert. Der Urknall soll nämlich vor etwa 15 Mrd. Jahren stattgefunden haben. Die bisher exakteste Atomuhr kommt auf eine Sekunde Abweichung in 3,7 Mrd. Jahren. Das sind natürlich alles Zahlen, die jenseits unseres Vorstellungsvermögens sind. Man erhofft sich aber durch diese Technik, einen Maßstab für terrestrische Navigation und Raumforschung zu erhalten. Auch könnten Breitband-Datenströme anhand dieser Technologie besser synchronisiert werden.


[Via Gizmo Watch]

Weiterlesen Pünktlich wie die Feuerwehr - neue Atomuhr weicht eine Sekunde auf 32 Mrd. Jahre ab

Canon will Thunderbolt in Kameras integrieren


Das dürfte der erste große Partner im Kamera-/Videosegment für Intels neue Thunderbolt-Schnittstelle sein. In Zukunft will Canon den Standard auch für ihre Produkte einführen. Klingt nach schöner neuer Kamera-Rechner-Konstellation mit ordentlich Speed dahinter. Hiroo Edakubo, Manager von Canon erklärte: "Wir sind sehr gespannt auf die Thunderbolt-Technologie. Sie wird neue Performance-Levels ermöglichen und die Videoerstellung noch um einiges vereinfachen." Bleibt zu hoffen, dass auch DSLRs von diesem Update betroffen sein werden, weil noch ist nicht ganz klar, welche Produktreihen genau mit Thunderbolt ausgestattet werden sollen. Für den Bereich Video liegt so eine Entscheidung aber auf der Hand.

Weiterlesen Canon will Thunderbolt in Kameras integrieren

Apple zeigt die schönen Seiten von HTML5 (fast)


Klar, Apple setzt voll und ganz auf HTML5, nicht zuletzt um Flash loszuwerden, und jetzt haben sie sogar einen eigenen Showcase für das was HTML5 am besten kann. Typographie, Video, und anderen durchaus schönen Schnickschnack, aber wenn sie wirklich auf Webstandards hätten setzen wollen, dann wäre die Seite nicht nur "exclusiv" mit Safari anzusehen. Googles Chrome Experiments fragen da schliesslich auch nicht zwei mal nach. Das Pochen auf Standards ("Standards aren't add-ons to the web. They are the web.") wirkt so etwas lächerlich.

Weiterlesen Apple zeigt die schönen Seiten von HTML5 (fast)

Erste Bluetooth 4.0 Devices in Quartal 4?



Bluetooth 4.0 könnte der nächste Schritt in Richtung mobiler Konnektivität werden. Auch wenn 3.0 erst vor kurzem präsentiert wurde, haben die Macher den Stift wohl nicht ruhen lassen. 4.0 ist die erste Bluetooth-Variante die in Kleinstgeräten benutzt werden kann, die mit Batterien betrieben werden. Bestes Beispiel: Armbanduhren, Schrittzähler etc. Diese könnten dann mit den Kapazitäten von 3.0 funken, empfangen und senden. Außerdem soll es möglich werden von Bluetooth auf WiFi zuzugreifen. Gerüchten zufolge sollen im letzten Quartal des Jahres mit den ersten Geräten zu rechnen sein.


[Via Akihabara News]

Weiterlesen Erste Bluetooth 4.0 Devices in Quartal 4?

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien