Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu spenden

Lauschsicheres Mailprotokoll Dark Mail kommt, 212.513 Dollar von der Crowd sei Dank


Die Initiative des vom NSA ins Abseits drangsalierten E-Mail-Dienstes Lavabit für ein neues E-Mail-Protokoll hat auf Kickstarter 212.513 Dollar eingesammelt, mit denen jetzt Dark Mail fertig entwickelt werden kann (angepeilt waren 196.608 Dollar). Dark Mail soll das unerwünschte Mitlesen bzw. Ausspionieren möglichst schwer machen, dazu nutzt das Protokoll mächtige Verschlüsselungen auf den Endgeräten und P2P statt zentraler Mailserver. So könnte Dark Mail in naher Zukunft tatsächlich zu einem ziemlich sicheren und gleichzeitig relativ bequemen Kanal für ungestörte, private Kommunikation werden, wofür wir uns dann bei den 2.976 Spendern der Kickstarter-Kampagne bedanken können.

[via netzpolitik]

Weiterlesen Lauschsicheres Mailprotokoll Dark Mail kommt, 212.513 Dollar von der Crowd sei Dank

Wikipedia sammelt 25 Millionen US-Dollar in Rekordzeit

Wie die Wikimedia Foundation bekannt gibt, kamen bei der diesjährigen Spendenaktion in Rekordzeit 25 Millionen Dollar zusammen. Damit ist die Werbefreiheit von Wikipedia weiterhin gesichert. Mehr als 1,2 Millionen Spender trugen zum Erfolg der Aktion bei, die auf der englischen Wikipedia in fünf Ländern (USA, Kanada, UK, Australien und Neuseeland) lief. Während sie 2011 noch 46 Tage dauerte, waren es 2012 nur noch neun Tage. Mit einer "Dankeschön-Kampagne" bedankt sich Wikipedia für das freiwillige Engagement: Auf einer speziellen Seite stellt sie einige der etwa achtzigtausend Redakteure, Fotografen und Autoren rund um die Welt in Wort und Bild vor.

Weiterlesen Wikipedia sammelt 25 Millionen US-Dollar in Rekordzeit

LiftPort: Crowdfunding für die Entwicklung eines Weltraumlifts


LiftPort ist so etwas wie eine Ein-Thema-Hobby-NASA zur Realisierung des immer wieder entzückenden Konzepts Weltraumlift, das schon mehr als 100 Jahren durch die menschliche Fantasie geistert und prinzipiell auch machbar sein sollte. Nach einer kleinen Hobbyforscherpause hat LiftPort-Chef Michael Laine nun die nächste Phase des Projekts angeschoben, in der ein 2 Kilometer hoher Testfahrstuhl errichtet werden soll, um Materialien und technische Details zu erkunden. Der 2000-Meter-Lift dürfte laut LiftPort rund eine Millionen Dollar kosten und um die Sache in Fahrt zu bringen, sammelt LiftPort jetzt auf Kickstarter Geld, wobei das bescheidene Ziel (8.000 für den Anfang) schon längst xfach erreicht wurde - schön zu sehen, dass auf Kickstarter nicht nur hysterische Gadgets sondern auch ernsthaftere Anliegen eine Plattform finden. Video nach dem Break.

[via kickstarter]

Weiterlesen LiftPort: Crowdfunding für die Entwicklung eines Weltraumlifts

Wikipedia-Spendenaktion: Eine halbe Million Dollar von Brin und Wojcicki



Am letzten Mittwoch hat Wikipedia äußerst erfolgreich seine jährliche Spendenaktion gestartet. Von der Brin Wojcicki Foundation, eine Stiftung von Google-Gründer Sergey Brin und seiner Frau Anne Wojcicki, erhält das werbefreie Online-Lexikon umgerechnet etwa 370.000 Euro. Aber auch kleine Beträge steuern maßgeblich zum Erfolg bei. Alleine am Mittwoch gaben 61.000 Spender 1,2 Millionen Dollar, so viel wie noch nie zuvor an einem einzigen Tag. Wie Wikimedia-Sprecher Jay Walsh dem Blog AllThings Digital sagte, unterstützten die meisten Wikipedia mit 25 bis 30 Dollar.

Weiterlesen Wikipedia-Spendenaktion: Eine halbe Million Dollar von Brin und Wojcicki

Bettel-Bot DON-8r sammelt Spenden auf der Straße


Nach den Battle-Bots kommen die Bettel-Bots, ist doch logisch. Findet jedenfalls der Tüftler Tim Pryde, der sich von menschlichen Spendensammlern in der Fußgängerzone tendenziell belästigt fühlt und daher DON-8r entwickelt hat: Die rollende Spendendose setzt auf die ich-bin-arm-aber-süß-Masche, um den Passanten Kleingeld für irgendeinen guten Zweck aus der Tasche zu leiern. Video nach dem Break.



[via slashgear]

Weiterlesen Bettel-Bot DON-8r sammelt Spenden auf der Straße

Nintendo kämpft gegen Brustkrebs- mit DS Lite Pink Ribbon Edition



Die Pink Ribbon Limited Edition der Nintendo DS Lite soll die Brustkrebsbekämpfung unterstützen. Fünf Dollar der 129.99 $ gehen an die Susan G. Komen Foundation, die sich mit der rosa Schleife dafür stark macht. Insgesamt
100 000 Dollar sollen so an den Fonds gehen. Ob das Spielen mit moralischer Rückendeckung wirklich so viel Spaß macht?

[Artikel in Englisch]

Weiterlesen Nintendo kämpft gegen Brustkrebs- mit DS Lite Pink Ribbon Edition



Die Neusten Galerien