Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu skulptur

Magnetophone: Klanginstallation mit Gitarrensaiten und Elektromagneten (Video)


Aaron Sherwood heißt der Künstler, Techniker, Programmierer und Musiker, der sich das Magnetophon ausgedacht hat. Insgesamt 14 Elektromagneten erzeugen ebenso viele elektromagnetische Felder, die die Gitarrensaiten zum Schwingen bringen und die musikalische Arduino-Maschine (was sonst könnte das Ganze steuern) zum Leben erwecken. Den Rest - also den FM-artigen Sound - seht ihr im Video. Sherwood hat die Entstehungsgeschichte des Magentophones akribisch in seinem Blog dokumentiert, Bilder inklusive.

[via The Verge]

Weiterlesen Magnetophone: Klanginstallation mit Gitarrensaiten und Elektromagneten (Video)

Kunst: Ford Fiesta in Transformer-Skulptur verwandelt, soll an britische Arbeiterklasse erinnern (Video)


Der britische Künstler Hetain Patel hat einen Ford Fiesta zu einer Transfomer-Skulptur umgebaut - allerdings ohne bewegliche Teile oder gar Verwandlungstrickmechanik, denn beim Fiesta Transformer 1988-2013 handelt es sich um Kunst, die an die persönliche Biografie Patels erinnern soll, der zu seinem 18ten einen Fiesta gleicher Bauart geschenkt bekam, und darüber hinaus an die britische Arbeiterklasse, das Vehikel wurde nämlich in UK gefertigt. Den Umbau im Zeitraffer gibt´s im Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Kunst: Ford Fiesta in Transformer-Skulptur verwandelt, soll an britische Arbeiterklasse erinnern (Video)

Schreibtischlampenskulptur aus LED-beleuchteten Tetris-Bausteinen (Video)


Das haben sich Jungs von ThinkGeek fein ausgedacht: 7 Tetris-Bauklötze im handlichen Format, die jeweils LED-beleuchtet sind und sich beliebig zu Schreibtischskulpturen kombinieren lassen (2,5 Zentimter tief und kompakt aufgebaut etwa 10 Zentimeter breit 18 Zentimter hoch). Die Innenbeleuchtung der Elemente soll sich jeweils Einschalten, wenn sie auf ein anderes gesteckt werden (auch wenn das im Video etwas anders aussieht: dort leuchtet das erste Element schon mal alleine los ...). Um die Lampenskulptur auszuschalten, muss man sie demnach demontieren, was sich nicht wirklich praktisch anhört, aber Hey! es ist eine Tetris-Skulptur! Die Tetris Stackable LED Desk Lamp ist für 40 Dollar (plus gepfefferte Versandkosten) zu haben. Video nach dem Break.

[via coolest-gadgets]

Weiterlesen Schreibtischlampenskulptur aus LED-beleuchteten Tetris-Bausteinen (Video)

Metalmorphosis: Monströse Stahlskulptur verdreht eigenen Kopf

Sie steht jetzt schon ein paar Jahre, allerdings müssen wir auch zugeben, dass bislang unser Kosmopolitentum nicht bis an die Tore des Whitehall Technology Park in Charlotte gereicht hat. Die Skulptur Metalmorphosis des tschechischen Künstlers David Cerny ist ein 14 Tonnen schwerer Stahltrumm in Kopfform, der nicht nur Wasser spucken kann. Die einzelnen Scheiben lassen sich um 360 Grad drehen, so dass sich permanent neue Formen entwickeln können. Seht mehr in dem Video nach dem Break.



[Via Book of Joe]

Weiterlesen Metalmorphosis: Monströse Stahlskulptur verdreht eigenen Kopf

Anatomie-Barbie macht Puppenspiele lehrreich (und unheimlich)


Der Künstler Jason Freeny schafft sich irgendwo zwischen Character-Design, Skulpturen und Posterart sein eigenes Universum, wobei Anatomie-Darstellung von Popikonen wie dem Smiley oder Spielzeug wie Legomännchen zu seinem festen Repertoire gehören. Sein neuster Streich ist eine Anatomie-Barbie, die leider als handgefertigtes Einzelstück soweit nicht zum Verkauf steht, sondern nur als Poster zu haben ist, aber vielleicht erbarmt sich ja Mattel ...

[via technabob]

Weiterlesen Anatomie-Barbie macht Puppenspiele lehrreich (und unheimlich)

Video: Doppeldeckerbus macht Liegestütze (um Olympioniken zu motivieren oder so)


Das Olympia-Spektakel in London kommt langsam richtig in Fahrt und man muss schon ordentlich auf die Pauke hauen, wenn man da noch auffallen will, auch wenn die Symbolik derweil irgendwie verrutscht. Wie bei BMWs MesseOlympia-Pavillon, auf dessen Dach eine Achterbahn zu thronen scheint. Oder bei der Skulptur des tschechischen Künstlers David Cerny, der einen Londoner Doppeldeckerbus mit zwei kräftigen Armen ausgestattet hat, damit das Vehikel Liegestütze vor dem tschechischen Hauptquartier vorführen kann - was uns der Künstler damit sagen will? Fazit: Schade aber toll. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Video: Doppeldeckerbus macht Liegestütze (um Olympioniken zu motivieren oder so)

Nichts für schwache Nerven: Die animierte Terminator-T-800-Couchtisch-Büste (Video)


Das wäre dann unser Traum von einer Wohnzimmer-Skulptur: die Büste vom Terminator Modell T-800, die auch noch eine Reihe gruseliger Bewegungsabläufe drauf hat. Hergestellt wurde das Teil im "T Studio – Animatronics Works", wobei etwas unklar bleibt, ob es sich dabei schlicht um einen durchgedreht-genialen Einzelschrauber im japanischen Bastelkeller oder eine Firma handelt, jedenfalls hat das T Studio schon einige bemerkenswerte Terminator-Kreationen geschaffen und ist darüber hinaus Exoskelett-Experte. Die animierte T-800-Büste kann man wohl auch käuflich erwerben, Preis gibt´s aber nur auf Anfrage. Video nach dem Break.

[via nerdcore]

Weiterlesen Nichts für schwache Nerven: Die animierte Terminator-T-800-Couchtisch-Büste (Video)

Das Monument der Dritten iPhone-Internationale


Das russische Künstlerduo Electroboutique (Alexei Shulgin und Aristarkh Chernyshev) hat ein Mashup aus iPhone und Wladimir Tatlins berühmtem Entwurf für ein "Monument der Dritten Internationale 0 10" von 1919 kreiert, das dann konsequenterweise "3G International" heißt und uns einigermaßen verblüfft und sprachlos aber gut unterhalten zurücklässt. Und als ob die Skulptur an sich nicht schizophren genug wäre, glimmt und blinkt das Teil auch noch vor sich hin wie ein einsamer Spielautomat in der Eckkneipe.

PS: Wir merken gerade, dass das Ding von 2010 ist - war uns bisher entgangen, ist trotzdem toll.

[via neatorama]

Weiterlesen Das Monument der Dritten iPhone-Internationale

Zufußachterbahn "Tiger and Turtle - Magic Mountain" in Duisburg eröffnet


Auf der Heinrich Hildebrand Höhe in Duisburg kann seit letzter Woche eine spezielle Achterbahn - tscha - benutzt werden, die in Wirklichkeit Kunst ist, nämlich die Großskulptur "Tiger and Turtle - Magic Mountain" von Heike Mutter und Ulrich Genth. Das besondere an dieser Achterbahn ist, dass sie aus Treppen besteht und daher nur per pedes genutzt werden kann - außer dem Looping, versteht sich. Schade eigentlich, trotzdem toll.

Weiterlesen Zufußachterbahn "Tiger and Turtle - Magic Mountain" in Duisburg eröffnet

Floating Orchestra: Soundskulptur mit fliegenden Bällen

Ein äußerst ausgefuchstes Soundprojekt ist das Floating Orchestra der englischen Designagentur Poietic. 19 Kugeln werden per Luft in die Höhe gesteuert und repräsentieren dabei je eine Soundspur. Dabei können die Elemente per Smartphone gesteuert werde, um die Kugeln je nach Belieben tanzen zu lassen. Momentan wird auch an einer Erweiterung für Gestensteuerung gearbeitet, was die ganze Angelegenheit noch intuitiver gestalten dürfte. Mehr in der Demo nach dem Break.


[Via Notcot]


Weiterlesen Floating Orchestra: Soundskulptur mit fliegenden Bällen

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien