Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu schlagzeilen

Jawbone Up24: Fitness-Armband mit Bluetooth-Sync ab sofort in Deutschland verfügbar (Hands-On)


Ziemlich genau ein Jahr nach dem Fitness-Armband Up bringt Jawbone den Nachfolger, das Up24, bei uns in den Handel. 149 Euro werden für das Optimierungs-Tool fällig, das ab heute bei Jawbone direkt, in den Apple Stores, bei Gravis, Saturn und den Media Märkten erhältlich ist.

Der entscheidene Unterschied zum Vorgänger, der weiterhin für 129 am Markt bleibt, ist die neue Bluetooth-Funktion. Um die mit dem Armband gesammelten Daten auf die App zu übertragen, ist kein Einstöpseln mehr notwendig, der Austausch erfolgt automatisch. Darunter "leidet" die Akkulaufzeit, die von zehn auf rund sieben Tage schrumpft. Ein Kompromiss, den man gerne eingeht, sind doch die persönlichen Informationen mit der neuen Generation des Trackers ohne großen Aufwand abrufbar. Außerdem ist die App (iOS und Android) jetzt in der Lage, gezielte Benachrichtigungen abzusetzen und so die Interaktion mit dem User noch zielgerichteter zu gestalten: Übersichten zu den bereits erreichten Schritten, Erinnerungen, dass es bald Zeit ist, schlafen zu gehen, etc. Wer vom Up24 lieber in Ruhe gelassen werden will, muss gar nichts tun, die Benachrichtigungen sind - löblich! - von Haus aus deaktiviert.

Weiter hinter dem Klick.


Weiterlesen Jawbone Up24: Fitness-Armband mit Bluetooth-Sync ab sofort in Deutschland verfügbar (Hands-On)

Facebook kauft Oculus VR für 2 Milliarden Dollar


Mark Zuckerberg setzt seine große Shopping Tour fort: Nach dem Einkauf von WhatsApp kauft Facebook Oculus VR für 2 Milliarden Dollar. In einer Post auf Facebook erklärt Zuckerberg ausgiebig, wie Facebook aus Oculus eine Plattform für "komplett neuartige Erfahrungen" machen will, wobei Gaming nur der Anfang sein soll. Beispiele gehen von der Sportübertragung direkt neben dem Spielfeld über gemeinsames virtuelles Studieren in aller Welt bis hin zu virtuellen Arztbesuchen. Seit Sony letzte Woche sein Prototypen VR-Headset Project Morpheus gezeigt hat und zum ernsthaften Konkurrenten geworden ist, gewinnt das Rennen im Virtual Reality Business an Fahrt, denn jetzt hat die Oculus Rift mit Facebook jede Menge Kapital im Rücken, allerdings wollen wohl auch Valve und einige andere Firmen wie GameFace Labs mit ähnlichen VR-Brillen an den Start gehen und die ersten Varianten für Smartphones sind auch schon da. Die Kickstarter-Kampagne zur Oculus Rift liegt gerade mal anderthalb Jahre zurück und endete mit 2,4 Millionen Dollar. Das Statement des Oculus Teams, das uns versichert, dass "Facebook das Potenzial von VR versteht" findet ihr hier.

Weiterlesen Facebook kauft Oculus VR für 2 Milliarden Dollar

Hands-On: HTC One (M8) (UPDATE: mehr Bilder)


HTC hat heute Nachmittag in London endlich das HTC One vorgestellt, ein Smartphone, das wohl wie kein zweites im Vorfeld durchs Internet geisterte, erst gestern noch im ausführlichen Hands-On-Video. Entsprechend locker und entspannt die Stimmung im Kensington Olympia im Londoner Westen. Bonus: Die Testgeräte wurden direkt nach der Pressekonferenz ausgegeben, ein ausführliches Review kommt daher recht zeitnah. Bis es soweit ist, haben wir hinter dem Klick die wichtigsten Fakten zusammengetragen. Den Preis vorab: 679 Euro für die 16 GB-Variante. Die 32-GB-Version wird es in Deutschland nicht geben.



Weiterlesen Hands-On: HTC One (M8) (UPDATE: mehr Bilder)

JETZT: Vorstellung des neuen HTC One (Livestream)


Das Warten hat ein Ende. Und auch wenn wir über die Features des neuen HTC One aka M8 schon bestens informiert sind, ist es dann ja doch etwas anderes, das neue Smartphone selbst in der Hand zu halten. Wir sind in London vor Ort und werden so ausführlich wie möglich berichten. Die eigentliche Pressekonferenz könnt ihr selbst im Stream mitverfolgen - los geht's um 16 Uhr deutscher Zeit -, wir melden uns im Anschluss mit Bildern und einem ersten Hands-On und werden so hoffentlich zeigen können, mit welchen Verbesserungen HTC Marktanteile wieder aufholen will. Im Fokus steht dabei natürlich die neue Kameras, die mit zwei Objektiven daherkommt und sicherlich einige Tricks auf Lager hat. Über die restlichen Spezifikationen wissen wir Bescheid, wie so oft kommt es also auf das Zusammenspiel von Hard- und Software an. Mal sehen, was sich HTC da ausgedacht hat.

Bis später!

UPDATE:
Wir sitzen, in 20 Minuten geht's los!


Weiterlesen JETZT: Vorstellung des neuen HTC One (Livestream)

Bilderserie: Das neue HTC One


Das geht auch fast ohne Worte. Schon wieder Bilder vom neuen HTC One, in aller Ruhe gemacht, mit genug Zeit, den Neuling gegen alle anderen aktuellen Flaggschiffe der Mitbewerber antreten zu lassen. Die Leaker von nowhereelse.fr haben die Fotos aufgetrieben, vielleicht auch selbst geschossen. Sieht nach einem Handy-Shop aus, hat einen offiziellen Touch. Wir gegen das mal unkommentiert an euch weiter.

Weiterlesen Bilderserie: Das neue HTC One

Oppo Find 7: Das erste Smartphone mit 50 Megapixel-Kamera (Video)


Das Oppo Find 7 ist uns hier schon öfter begegnet, sei es in Teasern oder Leaks. Jetzt hat Oppo das Find 7 in Peking vorgestellt und es kann wie versprochen tatsächlich 50-Megapixel Fotos schiessen. Eigentlich zumindest, denn der Sensor ist lediglich ein 13-Megapixel Sony IMX214 CMOS, so dass die 50 Megapixel nur mit einem Softwaretrick zustande kommen. Das Oppo Find 7 nutzt dafür den Pure Image 2.0-Prozessor, der aus zehn sehr schnell hintereinander geschossenen Fotos die vier besten auswählt und sie dann zu einem 50 Megapixel-Foto zusammensetzt. Die Super Zoom-Testbilder von Richard Lai (nach dem Break) zeigen deutlich, dass die Ergebnisse der Trickserei durchaus überzeugen können.

Ab April kann das Oppo Find 7 online auch außerhalb Chinas in zwei Versionen gekauft werden: das 499 Dollar kostende Find 7a kommt mit 2,3 GHz Snapdragon 800, 2GB RAM, 16GB internem Speicher, einem 2800mAh Akku und 1080p-Display, das Find 7 für 599 Dollar bietet einen schnelleren 2,5GHz Snapdragon 801, 3GB RAM, 32GB internen Speicher, einen 3000mAh Akku und ein Quad HD (2,560 x 1,440) Display. Video nach dem Break, das komplette Hands-On findet ihr hier.

Weiterlesen Oppo Find 7: Das erste Smartphone mit 50 Megapixel-Kamera (Video)

Sicherheitslücke: WhatsApp-Chats können ausgelesen werden


WhatsApp-Chats können mit manipulierten Android Apps ausgelesen werden. Laut dem niederländischen Sicherheitsexperten Bas Bosschert ist es relativ einfach möglich, die auf dem Phone abgespeicherte Message-History abzugreifen, wenn der User Apps den Zugriff auf die SD-Karte erlaubt.Der Code dazu könnte problemlos auch in alle möglichen Apps eingebaut werden und so zum Beispiel in einem Game beim Laden eines Levels im Hintergrund auch gleichzeitig die Chat-History hochladen. Ob es für das schön öfter durch Sicherheitslücken aufgefallene WhatsApp einen Fix geben wird ist noch unklar. Bis dahin solltet ihr also auf jeden Fall den Zugriff auf die SD-Karte verhindern und möglichst nur den Play Store benutzen, der einen gewissen Schutz vor Malware bietet, falls ihr neue Apps installieren wollt.

Weiterlesen Sicherheitslücke: WhatsApp-Chats können ausgelesen werden

iOS 7.1 ist da, bringt viele visuelle Tweaks, Car Play und bessere Performance auf alten iOS-Geräten (Video)

Gestern hat Apple iOS 7.1 veröffentlicht, das mit einigen Neuerungen und vielen visuellen Tweaks kommt: erstmals dabei ist Apples Auto-Integration Car Play, Siri kann optional nur so lange zuhören, wie der Home Button gedrückt wird und hat ein paar neue Stimmen bekommen. Das Update das seit November als Beta für die Entwickler verfügbar war, verbessert ausserdem die Performance auf alten iOS-Geräten wie dem iPhone 4 spürbar, und beseitigt diverse Bugs (wie den spontanen Absturz des Home Screens) der iOS 7-Jailbreak funktioniert allerdings nicht mehr. Im Unterschied zur letzten Beta ist auch der SSL-Fix mit dabei. Walkthrough-Video mit den visuellen Neuerungen: Nach dem Break.

Weiterlesen iOS 7.1 ist da, bringt viele visuelle Tweaks, Car Play und bessere Performance auf alten iOS-Geräten (Video)

Noch bis morgen 22 Uhr: Amazon Kindle Fire HD für 79 Euro


Heute ist Fire-Tag bei Amazon. Konkret es es um das kleine Tablet Kindle Fire HD. 129 Euro werden normalerweise für die 8GB-Version fällig: Bis höchstens Montag Abend um 22 Uhr sind es lediglich 79 Euro. Dafür muss man aber auch Werbeeinblendungen in Kauf nehmen. Will man das nicht, kostet das Tablet 94 Euro. Für die 16GB-Variante werden 109 bzw. 124 Euro fällig. Wer Interesse hat, sollte schnell zugreifen.

Weiterlesen Noch bis morgen 22 Uhr: Amazon Kindle Fire HD für 79 Euro

Apple startet CarPlay, iOS-Integration im Auto


Auf dem Genfer Autosalon gibt es diese Woche - wie vermutet - erstmals CarPlay zu sehen, Apples iOS-Integration für Autos. Mercedes-Benz, Volvo und Ferrari sind die ersten Partner, die das System einführen, BMW, Ford, GM, Honda, Kia, Mitsubishi, Nissan, Toyota u.a. wollen iOS zu einem späteren Zeitpunkt in der Mittelkonsole platzieren. CarPlay integriert sich in das vorhandene Steuerungssystem des Autos und lässt sich so auch über das Lenkrad aktivieren. Eine entscheidende Rolle bei CarPlay spielt natürlich Siri. Zugriff auf Musik, Podcasts einerseits (inklusive der Unterstützung von Apps wie Spotify), aber natürlich vor allem auf die Routenplanung. Dank einer Verzahnung mit dem Address- und Telefonbuch soll die Navigation noch intuitiver werden.

CarPlay wird als Update für iOS 7 zur Verfügung gestellt und benötigt ein iOS-Gerät mit Lightning-Connector. Die ersten Autos mit CarPlay-Unterstützung sollen noch dieses Jahr in den Handel kommen. Die Pressemeldung haben wir hinter dem Klick.

Weiterlesen Apple startet CarPlay, iOS-Integration im Auto

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien