Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu russland

Russland kappt Zugang zu unliebsamen News-Seiten



Auch Russland hatte sich vor kurzem erst Porno-Filter verordnet. Gegen Selbstmordseiten, Kinder-Pornographie und Drogenverkaufs-Seiten sollten die Filter eingesetzt werden. Jetzt mit der Krim-Krise rutschen da schnell mal ein paar oppositionelle Blätter auf den Indes. Unter anderem die News-Seite Grani, die Oppositionellen-Seite von Kasparaov, Anti-Korruptions-Seiten auf Livejournal und sogar eine eigentlich von Gazprom finanzierte Radio-Station. Sie sollen angeblich zu unautorisierten Aufständen aufgerufen haben.

Weiterlesen Russland kappt Zugang zu unliebsamen News-Seiten

Russische Kosmonauten mit olympischer Fackel im All



Zwei Kosmonauten haben für die Winterspiele in Sochi die Fackel ins All geschleppt. Nicht das erste Mal, dass dass olympische Feuer eine so weite Reise macht, die den griechischen Olympioniken verwehrt blieb, aber dieses Mal durfte sie nicht nur fliegen, sondern bekam auch Freilauf. So richtig brennen dürfte sie da draussen nicht. Ob es schwule oder lesbische Kosmonauten waren, die damit ihren Protest über die LGBT-Rechte in Russland zum Ausdruck bringen wollten ist nicht bekannt, so irgendwo über dem Regenbogen ist das All bestimmt.

Weiterlesen Russische Kosmonauten mit olympischer Fackel im All

Chinesische Bügeleisen mit Spam- und Malware-Chips befallen offene WiFis in Russland



Wer hat Angst vorm Bügeleisen? Die Russen. Die bekommen offensichtlich von China ulkige Bügeleisen importiert, die als Bonus WiFi verstehen und sich in ungeschützte Netzwerke einklinken und Malware auf die Rechner zu schicken oder Spam verschicken. Und nicht nur Bügeleisen sind befallen, sondern auch Wasserkocher. Nichts ist mehr sicher.

Weiterlesen Chinesische Bügeleisen mit Spam- und Malware-Chips befallen offene WiFis in Russland

Obskure Anglerfreuden: Russisches Unterwasser-Maschinengewehr



Ernsthaft, wir haben keine Ahnung was die Russen eigentlich für eine Unterwasserkriegsführung planen (Atlantis doch noch gefunden?) aber auf der Interpolitex 2013, einer Waffenschau in Russland, wurde wohl soeben dieses Unterwasser-Maschinengewehr vorgestellt, dass 800 Schüsse in der Minute schafft (an Luft). Overkill. Unterwasser erfordert es allerdings eine spezielle Munition. Vielleicht ist das eine Entwicklung für die Scharfschützen, die Putin beim Angeln beschützen sollen? Videos nach dem Break.

Weiterlesen Obskure Anglerfreuden: Russisches Unterwasser-Maschinengewehr

Android 4.3 für Samsung Galaxy S4 offiziell raus


In Russland ist das offizielle Android 4.3-Update für das Samsung Galaxy S4 erschienen. Gehen wir also davon aus, dass es im Laufe der nächsten Wochen auch in den restlichen Teilen des Planeten über Äther laufen wird. Early Adopter können sich die neue Firmware jetzt schon draufziehen. Allerdings auf eigene Gefahr. Die Jungs von Android Soul haben eine ausführliche Anleitung inklusive aller nötigen Downloadlinks online gestellt. Diese findet ihr hinter der Quelle. Für den nicht so risikofreudigen Rest heißt es, Däumchen drehen, kann aber nicht mehr lange dauern.

Weiterlesen Android 4.3 für Samsung Galaxy S4 offiziell raus

Russische Werft plant schwimmendes Atomkraftwerk, erster Stapellauf 2016


Auf der Maritime Defence Show in Sankt Petersburg, einer militärischen Schifffahrtsmesse, hat Aleksandr Voznesensky, Chef der Werft Baltic Plant, den Bau von schwimmenden Atomkraftwerken angekündigt. Dabei sind Pläne angeblich schon weit gediehen, bereits 2016 soll der erste Atomkraftdampfer vom Stapel laufen. Das mobile Kraftwerk soll 70 MW erzeugen und damit genug Saft für eine Stadt mit 200.000 Einwohnern. Einsatzgebiet des schwimmenden Atomkraftwerks bzw. einer entsprechenden Flotte soll die Energieversorgung in unwirtlichen Gegenden sein, an denen kurzfristig hoher Bedarf besteht, alternativ kann das Schiff aber auch als Entsalzungsanlage mit einer Tageskapazität von 240.000 Kubikmetern genutzt werden. Und natürlich soll die wunderbare Welt der mobilen Reaktoren wahnsinnig sicher sein, angeblich kann da rein gar nichts passieren, egal ob das Boot von einem Tsunami erwischt wird oder es mit vorwitzigen Felsen kollidiert. Da sind wir aber beruhigt.

[via gizmodo]

Weiterlesen Russische Werft plant schwimmendes Atomkraftwerk, erster Stapellauf 2016

Samsung Galaxy Core: Budget-Phone mit 4,3-Zoll-Display



Die russische Webseite Hi-Tech hat ein neues Galaxy-Modell geleakt. Es soll Core heißen und sieht dem Galaxy S4 nicht unähnlich, wenn auch ein bisschen wie der unausgewachsene, kleine Bruder. So auch die Specs. Man vermutet ein 4,3 Zoll großes 800x480 Pixel-Display, Dual Core 1,2 GHz-CPU, 768 MB RAM, 5 Megapixel-Kamera und Android 4.1. Laut den Leakern soll das Modell im nächsten Monat in Russland in den Handel kommen (ca. 322 Euro). Wann und ob das Galaxy Core auch in unsere Regale kommt, wir werden sehen.

[Via Android Beat]

Weiterlesen Samsung Galaxy Core: Budget-Phone mit 4,3-Zoll-Display

Bulgarien debütiert auf Google Street View



Sind wir doch mal ehrlich: Der Sommer kommt schneller, als uns allen lieb ist. Wie wäre es denn mal mit Bulgarien? Auf Google Street View kann man das Land am Schwarzen Meer jetzt zum ersten Mal bequem vom Sofa aus unter die Lupe nehmen. Sofia, Varna, die Küste, die Skigebiete sind schon am Start. Einfach mal reinschauen.

Auch aus anderen Ländern werden neue Bilder gemeldet: Sochi, Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 in Russland, ist dabei, genau wie die schottische Küste oder Teile von Wales. Und Städte wie London und Manchester glänzen mit topaktuellem Bildmaterial.

Weiterlesen Bulgarien debütiert auf Google Street View

YotaPhone findet OEM, soll in der zweiten Hälfte 2013 erscheinen


Das YotaPhone soll tatsächlich noch dieses Jahr kommen, denn die russische Firma hat einen Deal mit dem OEM Hi-P aus Singapur unterzeichnet, in der zweiten Jahreshälfte soll es dann losgehen mit dem Zwitterphone mit zwei Displays. Hi-P mag einem im ersten Moment erstmal nichts sagen, aber die sind unter anderem Zulieferer für BlackBerry und Apple und außerdem für die E-Reader von Amazon zuständig. Um die Entwicklung zukünftiger YotaPhone-Generationen sichern will Yota dazu noch ein R&D-Center in Singapur eröffnen.

Weiterlesen YotaPhone findet OEM, soll in der zweiten Hälfte 2013 erscheinen

Hands-On: YotaPhone mit E-Ink- und LCD-Display (Video)


Unsere spanischen Kollegen haben sich das YotaPhone auf der CES näher ansehen können, das mit zwei 4,3-Zoll Displays kommt: vorne ein LCD mit einer Auflösung von 720 x 1280 Pixeln, hinten sitzt ein E-Ink-Display mit 200dpi. Die Specs des Android-Phones der russischen Firma Yota Devices sind ansonsten gehobener Standard: S4 Snapdragon-Prozessor mit 1,5 GHz, 2 GB RAM und 32 oder 64 GB interner Speicher (nicht erweiterbar), sowie Kameras mit 12 bzw 1,3 Megapixeln und Jelly Bean als Betriebssystem. Obwohl es den Prototypenstatus noch nicht verlassen hat und erst Ende des Jahres erscheinen soll, macht es schon einen recht ausgereiften Eindruck und liegt mit seinen 140 Gramm gut in der Hand. Das E-Ink Display auf der Rückseite ist gut lesbar, kommt aber ohne Touch-Unterstützung, das LCD-Display wird via Touch Zone bedient. Bleibt zu hoffen, dass die Specs zum Release noch halbwegs aktuell sein werden. Spanisches Video: nach dem Break.



[via Engadget en espanol]

Weiterlesen Hands-On: YotaPhone mit E-Ink- und LCD-Display (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien