Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu retina

Mac OS App Store präsentiert erste Programme mit Retina-Unterstützung


Es wird bereits genug spekuliert und nun gibt es einen weiteren Wink aus dem Mac OS App Store, dass zukünftige Apple-Rechner mit Retina Display kommen könnten. Wie bei der Applikation "Folder Watch", die in ihrem aktuellen Update einen Retina-Support anzeigt. Klingt ja schon mal überzeugend, welche Macs allerdings nun mit hochauflösenden Displays kommen werden, erfahren wir dann nächste Woche auf dem WWDC.

Weiterlesen Mac OS App Store präsentiert erste Programme mit Retina-Unterstützung

Bekommt der neue iMac Retina-Displays?



Laut ABC News, die sich auf diverse Quellen berufen, soll der neue iMac wie auch der kommende MacBook Pro mit Retina-Display ausgestattet werden. Es ist bereits die Rede davon, dass die MacBook Pros sich in Produktion befinden, ob allerdings im Rahmen der Worldwide Developer Conference am 11. Juni neben den Laptops auch neue Desktops aus Cupertino präsentiert werden, ist zum bisherigen Zeitpunkt noch nicht klar. Experten erwarten allerdings, dass beide Produkte zum WDC 2012 das Licht der Keynotebühne erblicken werden.

[Via BGR]

Weiterlesen Bekommt der neue iMac Retina-Displays?

iTunes Movie Trailer App bekommt Retina-Update


Was nützt einem das tollste Display, wenn der Content nicht will. Das wissen die Herrschaften bei Apple natürlich auch und haben ihre iTunes Movie Trailer-App geupdatet, damit auch auf dem Retina-Displays des neuen iPad Hollywood eben noch ein bisschen crisper aussieht. Damit man auch endlich zeigen kann, was das neue Tablet so wirklich drauf hat, was bisweilen ein bisschen schwierig gewesen ist. Den Download findet ihr hinter der Quelle.

[Via The Verge]

Weiterlesen iTunes Movie Trailer App bekommt Retina-Update

Comic App ComiXology bringt retinafreundliches Update



Die beliebte App ComiXology kommt in einer neuen Version mit für den Retina Display des Ipad der dritten Generation. Comics von Marvel, DC Comics, Image und viele mehr werden in Zukunft im neuen CMX-HD-Format verfügbar sein, also alles in HD und ohne sichtbare Pixel. Auch bereits erschienenen Comics gönnt ComiXology das Upgrade: wenn es soweit ist, kann man sie gratis nochmals runterladen. Zum nach wie vor kostenlosen Download der App gelangt ihr über den Quelle-Link.

Weiterlesen Comic App ComiXology bringt retinafreundliches Update

iPad 2 vs. neues iPad: Die Bildschirme unter dem Mikroskop



Unsere US-Kollegen haben das neue iPad in einer ausführlichen Review bereits unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass alleine der Bildschirm einen wirklich großen Schritt nach vorne macht. Da man die Pixel mit bloßem Auge nicht mehr sehen kann, musste der Retina-Display nun auch noch kurz mit einem iPad 2 unters Mikroskop. Die drei Millionen Punkte des neuen Apple-Tablets sind wesentlich kleiner, was natürlich zu erwarten war, aber wer die "wissenschaftliche Herangehensweise" schätzt, bitte: Erbsenzählen unten in der Galerie.

Weiterlesen iPad 2 vs. neues iPad: Die Bildschirme unter dem Mikroskop

Nokia CBD vs. Apple Retina Display Teil 2: direktes Sonnenlicht



Der zweite Teil des Dramas Nokia CBD vs. Apple Retina Display ist da: das Display eines Prototypen des neuen Nokia E7 mit CBD (Clear Black Display) Technologie im direkten Sonnenlicht im Vergleich mit Apples Retina Display: beide sind auf volle Helligkeit gestellt und ihr könnt euch in der Galerie und dem Video nach dem Break davon überzeugen, dass der Unterschied verdammt klein ist, vielleicht mit einem kleinen Vorteil bei Nokia. So oder so muss man aber sagen, dass beide im direkten Sonnenlicht nicht wirklich Spass machen. Video nach dem Break.


Weiterlesen Nokia CBD vs. Apple Retina Display Teil 2: direktes Sonnenlicht

MIT gibt Blinden das bionische Augenlicht

Goldring und weitere Forscher des MIT haben ein Gerät entwickelt, mit dem sich Bilder direkt auf die Retina projizieren lassen und damit Blinden, bei denen noch heile Retina vorhanden ist, das Sehen wieder ermöglicht. Goldring, die selbst so gut wie blind ist, hatte in einem ersten Selbstversuch mit Hilfe des künstlichen Auges das Wort "sun" von einem übertragenen Bild lesen können. Das Gerät selbst muss an eine Bildquelle, wie eine Video- oder Fotokamera angeschlossen werden und projiziert die Bilder dann auf die Retina. Die Kosten der ersten Prototypen gingen in den sechsstelligen Bereich, aber mittlerweile sagt Goldring, lasse sich das Gerät schon für knapp 500$ herstellen. Ob man sich damit Quad-HD direkt auf die Retina spielen kann wird sich zeigen, aber bei dem Preis wäre es wohl einen Versuch wert.

[via Newlaunches]

Weiterlesen MIT gibt Blinden das bionische Augenlicht

< Vorherige Seite



Die Neusten Galerien