Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu remote

Xbox One: Media-Fernbedienung soll am 4. März erscheinen


Es war nur ein kurzer Auftritt bei Amazon, dann war dieses Bild einer Media-Fernbedienung für die Xbox One auch schon wieder verschwunden. Was sonst noch an Informationen zu sehen war? Der Preis: 24,99 Kanadische Dollar - das sind etwa 16,70 Euro. Und ein Datum zum Verkaufsstart: der 4. März.

Weiterlesen Xbox One: Media-Fernbedienung soll am 4. März erscheinen

Touchable mini: Remote Controller für Ableton Live als iPhone App (Video)


Touchable von Zero Debug ist eine der ersten und umfangreichsten Apps zur Steuerung von Ableton Live und bisher gab es sie nur fürs iPad. Seit gestern ist sie aber auch für iPhone/iPod Touch erhältlich und trotz des ziemlich umfangreichen Funktionsumfangs (Clips, Mixer, Devices, Keys, Pads, XY Pad und einem MIDI Clip Editor) lässt sie sich durch ein geschicktes Wegklapp-Konzept selbst auf so kleiner Fläche sehr gut bedienen. Touchable mini funktioniert sowohl mit Live 9 als auch mit der älteren Version Live 8 und unterstützt sogar den Browser von Live 9. Zu haben ab jetzt für 8,99 Euro bei iTunes, Video nach dem Break.

Weiterlesen Touchable mini: Remote Controller für Ableton Live als iPhone App (Video)

CES 2013: LGs Magic Remote kann Sprache verstehen, andere Geräte steuern


LG hat die neuste Version seiner Universalfernbedienung Magic Remote angekündigt. Die soll auf der CES vorgestellt werden und unter anderem jetzt nicht nur den ganzen Gerätefuhrpark steuern, sondern auch auf Sprachkommandos reagieren können. Ansonsten hat sie ein neues Design bekommen und in der Edelversion, die mit den teureren LG-Fernsehern ausgeliefert wird, ist sie noch ein wenig kleiner und hat hintergrundbeleuchtete Tasten. Die Pressemitteilung und ein weiteres Bild: nach dem Break.

Weiterlesen CES 2013: LGs Magic Remote kann Sprache verstehen, andere Geräte steuern

Remote Einparken: BYD Automobile zeigt Hybriden mit Fernbedienungsoption


Auf der International Auto Show in Peking zeigt BYD Automobile, eine Tochter des Batterieherstellers BYD, derzeit einen Hybriden namens Qin, dessen innere Werte solide daherkommen: 50 Kilometer mit einer Akkuladung im Elektrobetrieb, weniger als 2 Liter/100 km Benzin im Hybridmodus, in dem es das Gefährt in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h bringt und eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h erreicht. Für Aufmerksamkeit auf der Messe sorgt allerdings vor allem der Fernbedienungsmodus des Quin-Schwestermodells F3 Plus, mit dem man das sein Auto beispielsweise lässig vom Bürgersteig aus einparken kann, natürlich nur bei "gedrosselter Geschwindigkeit" aber immerhin.

Weiterlesen Remote Einparken: BYD Automobile zeigt Hybriden mit Fernbedienungsoption

Grundig-Fernseher: There's an app for that




Bei Grundig zieht die Zukunft im Fernseh-Zimmer ein. Für die Fine-Arts- (32"/40"46" und 55"), New-York (32"/40"/46" und 55"), Vision- (32"/40"/46") und Rom-Geräte (32"/40"/46") steht jetzt eine Fernbedienungs-App für iOS und Android zur Verfügung. Das Layout der Apps orientiert sich an den Hardware-Remotes von Grundig, um die Umgewöhnung so einfach wie möglich zu gestalten. Ebenfalls steuerbar über die App sind aktuelle Blu-ray-Player von Grundig steuern, wenn die über Digilink (CEC) mit dem TV verbunden sind. Die Pressemeldung wartet hinter dem Break.

Die App für iOS (iTunes Link)
Die App für Android (Market Link)

Weiterlesen Grundig-Fernseher: There's an app for that

Frühstücks-Hack: Kaffeemaschine bekommt Fernbedienung


Eigentlich klassische Morgenroutine, aufstehen, Kaffee aufsetzen, warten. Wie wär's mit einer Fernbedienung zum Kaffeemaschinen anwerfen? Easy. Diese Bastler zeigen, wie man mit relativ wenig Aufwand eine alte Brühschleuder zum Remote-Hightechmonstrum macht. So kann man schon im Bett liegend die Maschine per Fernbedienung starten und nach zweimaligem Postschlafwenden dem duftenden Kaffee entgegen stolpern. Perfekt. Eine Anleitung findet ihr hinter der Quelle, eine kurze Demo nach dem Break.

[Via Lifehacker]

Weiterlesen Frühstücks-Hack: Kaffeemaschine bekommt Fernbedienung

Romo: Smartphone-Roboter als Pazifistenpanzer


Unsere US-Kollegen haben einen Besuch bei der Firma Romotive in Seattle abgestattet, um deren neuestes Kind zu begutachten: ein Smartphone-basierter Roboter namens Romo. Geplant ist Romo sowohl für iOS als auch für Android und soll im Februar 2012 erhältlich sein. Noch befindet es sich in der Kickstarter-Phase, sieht im Moment aber ganz danach aus, als wäre diese Hürde auch bald geschafft. Eine tolle Sache, seht mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Romo: Smartphone-Roboter als Pazifistenpanzer

Rover: Überwachungsbot für Kids mit WiFi, Video und iPad App

Es ist nicht das erste Ding seiner Art, aber so langsam scheinen sich Videokameras auf kleinen Robotern zu einem Kinderspielzeug zu entwickeln. Irgendwann werden sie dann auch schmerzhaft feststellen, dass so ein WiFi nicht überall hin reicht, und dann die Kiste schnell mal unüberwacht von einem Neugierigen gehijackt werden kann. Bis dahin aber könnte man Spass damit haben. Der Stream kommt mit Video und Sound, kann selber auch Sounds von sich geben (gut also als Hausgeist-Prankmaschine) und macht Schnappschüsse mit der Kamera die sich obendrein bewegen lässt. Hinzu kommt noch Infrarot-Video und natürlich die Apps für iPad, iPod Touch und iPhone. Video nach dem Break.

Weiterlesen Rover: Überwachungsbot für Kids mit WiFi, Video und iPad App

GiiNii Audiobulb: Glühbirne mit Lautsprecher und Fernbedienung



Es mag merkwürdig klingen, aber ganz abwegig ist AudioBulb von GiiNii nicht. Die Energiesparlampen haben neben ihrer Leuchtfunktion auch noch einen Lautsprecher und können über ein Dock (natürlich mit iPhone Anschluss, aber auch Audio-In) mit Musik versorgt werden, die dann - so vermuten wir - in bester Fahrstuhlqualität durch den Raum dudelt. In bis zu 8 Glühbirnen gleichzeitig mit je 10 Watt. Das ganze ohne Kabel versteht sich, via WiFi. Zusatzfunktion: man kann die Birnen in 4 Stufen dimmen und zwei verschiedene Audizonen einrichten. Eine Infrarot-Fernbedienung gibt es obendrein. Reichweite ist wohl zwischen 15 und 30 Metern. Im Oktober soll es für 299 Euro mit 5 Birnen rauskommen. Manche sagen auch mit zwei Birnen. Was ein rasanter Unterschied wäre. Die Amazon-Links auf der GiiNii-Seite führen bislang in Leere. Promo-Video nach dem Break.

Weiterlesen GiiNii Audiobulb: Glühbirne mit Lautsprecher und Fernbedienung

Kissen-Fernbedienung für die Couchpotatoe-Prinzessinnen


Die Universalfernbedienung in Form eines tendenziell hässlichen Sofakissens soll das Verlegen der Macht in der Sofalandschaft verhindern, könnte aber auch Couchpotatoe-Prinzessinnen davor bewahren, sich versehentlich auf die Fernbedienung zu setzen. Versehentlich Umschalten soll bei diesem Funktionskissen übrigens durch die Aktivierungs/Deaktivierungs-Taste in der Ecke unten links verhindert werden. Für 40 Dollar seid ihr im US-Onlineshop dabei.

[via redferret]

Weiterlesen Kissen-Fernbedienung für die Couchpotatoe-Prinzessinnen

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien