Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu red scarlet

Effizientere Produktion: Kinokamerahersteller RED senkt die Preise entschieden


Profikamerahersteller RED reagiert auf den härteren Wettbewerb bei High-End-Kameras mit massiven Preissenkungen. Die Epic-M kostet nun 24.000 Dollar (statt 39.500 Dollar), die Epic X 19.000 (früher 34.500 Dollar), die Scarlet 7950 (statt 9700 Dollar) und die One MX nur noch 4000 Dollar (einst 25.000 Dollar). Das 6000 Dollar teure Dragon Sensor-Upgrade ist bei den Epic-Modellen mit dem neuen Preisschild nicht inbegriffen. Pechvögel, die nach dem 1. Oktober eine dieser Kameras zum alten Preis gekauft haben, erhalten einen Discount beim Kauf von Epic- und Scarlet-Accessoires. Jim Jannard, CEO von RED, erklärt die Preisreduktionen mit der Ausweitung der Produktion und den damit einhergehenden Einsparungen bei den Kosten für die Bauteile. Außerdem sei die Fertigungszeit drastisch gesunken: Während es 12 Stunden dauerte, die erste Epic zusammenzusetzen, sind die aktuellen Modelle heute schon nach 13 Minuten fertig.

[Via No Film School, Vincent Laforet (Twitter)]

Weiterlesen Effizientere Produktion: Kinokamerahersteller RED senkt die Preise entschieden

Red Scarlet X: das erste Video-Review ist da (Videos)



Native 4K-Aufnahme im superrobusten Gehäuse? Dafür gibt es die Red Scarlet X, die trotz des stolzen Preises von 11700 Dollar allein für den Body mit SSD-Modul und DSMC Al CANON-Adapter bereits momentan schon wieder ausverkauft ist und wie ihre Vorgänger nicht nur Kameraleuten rund um die Welt den Mund wässrig macht. Bei Cinema 5D gibt es jetzt das erste Video-Review , und dazu noch ein paar Probeaufnahmen, wie immer nach dem Break.

Weiterlesen Red Scarlet X: das erste Video-Review ist da (Videos)

RED Scarlet jetzt offiziell


Passend zum Release der neuen Canon C300 hat RED die kleine Schwester der Epic namens Scarlet releast. 5K (5120x2700) Auflösung bei 12fps, 4K (4096x2160) bei 25fps, Canon-kompatible Anschlüsse für Objektive, und ein Preis liegt bei nahezu der Hälfte der C300. 9750 Dollar. Im Dezember soll sie erscheinen. Ein guter Tag für Filmenthusiasten, Fernsehproduzenten und ähnliche Gestalten.

Weiterlesen RED Scarlet jetzt offiziell

Neue RED Scarlet kommt am 3. November



Nicht nur Canon lässt am 3. November eine Bombe platzen, auch RED bereitet für diesen Tag etwas vor. Während uns Canon aktuell noch im Trüben fischen lässt, ist man der CEO von RED, Jim Jannard, da deutlich offener: Eine neue Version der RED Scarlet steht uns ins Haus. Wie die sich verändert hat, darüber gibt es noch keine Informationen, jedoch soll sie direkt am 3. November auch ausgeliefert werden.

Weiterlesen Neue RED Scarlet kommt am 3. November

CES 2011: Video-Hands-On mit einer RED Scarlet - diesmal eine, die läuft!



Letztes Jahr an der CES überraschte Ted Schilowitz von RED die glückliche Engadget-Redaktion mit einem nicht funktionierenden RED Scarlet-Prototypen. Auch dieses Jahr lässt er sich wieder blicken, nun aber in Begleitung einer Scarlet, die zeigt was sie drauf hat. Mit fester Linse, Touchscreen-Monitor und kabelloser Fernbedienung von RED wirkt sie zwar weniger einschüchternd als die Red One, bleibt aber eine Profikamera. Sie nimmt Bilder mit 3K-Auflösung und bis zu 120 RAW fps auf und speichert sie auf CF-Karten oder auf ein optionales SSD-Modul. Ihr Preis wird laut Ted im Vergleich mit der Panasonic AF100 "äusserst wettbewerbsfähig" sein. Wann die Scarlet rauskommt, wollte oder konnte er nicht verraten. Unsere Kollegen sind aber auch von diesem Prototypen schon schwer beeindruckt und präsentieren stolz ein knapp neunminütiges Demo-Video: nach dem Break.

Weiterlesen CES 2011: Video-Hands-On mit einer RED Scarlet - diesmal eine, die läuft!



Die Neusten Galerien