Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu queen

Queen begnadigt Alan Turing 61 Jahre nach Verurteilung wegen "grober Unzucht und sexueller Perversion"


Großbritannien hat seinem größten Krypto-Helden übel mitgespielt: 1952 wurde Alan Turing wegen "grober Unzucht und sexueller Perversion" verurteilt, wobei seine Strafe wahlweise in Gefängnis oder der "psychiatrischen Behandlung" seiner Homosexualität bestand. Turing entschied sich für die "Behandlung", die unter anderem aus einer "Hormon-Therapie" bestand, was das Mathematik-Genie endgültig in eine Depression stürzte, 1954 beging Turing schließlich Selbstmord. Jetzt, 59 Jahre nach seinem Tod, hat die Queen Turing posthum begnadigt, was natürlich nur eine magere symbolische Aktion darstellt, aber trotzdem überfällig war.

[Foto: cc by andreas_tw]

Weiterlesen Queen begnadigt Alan Turing 61 Jahre nach Verurteilung wegen "grober Unzucht und sexueller Perversion"

Queen adelt Samsungs Galaxy Note 10.1, nutzt es als digitale Zeitkapsel



Das ist doch mal ein wirklich prominentes Endorsement: die Queen benutzt ein Galaxy Note 10.1 als "digitale Zeitkapsel" um sich an ihre bald sechzigjährige Regierungszeit zu erinnern. Die Royal Commonwealth Society hat das Projekt gestartet, das 60 Video- Audio- und Text-Beiträge versammelt, die aus über 80.000 via App und online eingesandten Beiträgen von 37.000 Teilnehmern aus aller Welt ausgewählt wurden. Die komplette Sammlung aus 80.000 Beiträgen ist aber weiterhin unter dem Titel "The Diamond (re) Collection" online verfügbar (nach dem Quelle-Link). Das iPad stand wohl auch kurz zur Wahl, nach Verhandlungen mit beiden Firmen entschied man sich aber für das anscheinend königlichere Galaxy Note 10.1. Taugt ja auch besser für die königlichen Dekrete die sie dann in Zukunft mit dem S-Pen unterschreiben kann.

Weiterlesen Queen adelt Samsungs Galaxy Note 10.1, nutzt es als digitale Zeitkapsel

Sir Jonathan: Apple-Designer Ive wurde zum Ritter geschlagen



Apples Design-Star Jonathan Ive wurde bereits 2005 zum Commander of the British Empire ernannt. Jetzt hat ihn die Queen mit dem königlichen Ritterschlag von der dritt- in die zweithöchste Stufe des britischen Ordens „Commander of the Most Excellent Order of the British Empire" befördert. Was bedeutet, dass der für schnörkelloses Design bekannte frischgebackene „Knight Commander" ab sofort seinen Vornamen mit einem pompösen "Sir" schmücken darf. Sir Jonathan beschreibt die Ehre als "absolutely thrilling" und verweist auf seine britischen Wurzeln: "I am keenly aware that I benefit from a wonderful tradition in the UK of designing and making". Gute alte Handwerks-Tradition passt halt irgendwie immer, auch wenn man Apples Senior Vice President of Industrial Design ansonsten mehr mit Braun und Dieter Rams in Verbindung bringt.

Weiterlesen Sir Jonathan: Apple-Designer Ive wurde zum Ritter geschlagen

Video: Mario spielt "Don't Stop Me Now"!


Queens "Don't Stop Me Now", begleitet von vier verschiedenen Mario-Levels. Irre. Einfach schnell über den Break hüpfen und selber gucken!

[Via Gearfuse]

Weiterlesen Video: Mario spielt "Don't Stop Me Now"!



Die Neusten Galerien