Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu qi

"Alliance for Wireless Power" startet Konsumenten-Marke, drahtloses Laden von Gadgets bleibt unübersichtlich


Rezence ist der neue Markenname, mit dem die "Alliance for Wireless Power" oder kurz A4WP ab dem kommenden Jahr uns Konsumenten entgegentreten möchte. Bereits auf der CES Anfang Januar soll es erste Geräte von Herstellern zu sehen geben, die den Standard für drahtloses Aufladen einsetzen.

Zahlreiche Unternehmen unterstützen die A4WP, darunter Samsung, LG, Qualcomm, HTC und Intel. Wirklich hilfreich ist das jedoch nicht: Die Mitgliedschaft ist an keinerlei Exklusivität gekoppelt. So sind außer Intel alle hier erwähnten Firmen auch Unterstützer der beiden Konkurrenz-Technologien: Qi und Power 2.0. Es bleibt also unübersichtlich. Welches System sich am Ende durchsetzt, bzw. zum Quasi-Standard wird, bleibt abzuwarten.

Zeitgleich mit der Einführung des Markennamens startet jedoch auch ein Zertifizierungsprogramm für OEMs, das Logo soll Käufern von Endgeräten dann ab dem kommenden Jahr dabei helfen, die Technologie zu identifizieren.

Weiterlesen "Alliance for Wireless Power" startet Konsumenten-Marke, drahtloses Laden von Gadgets bleibt unübersichtlich

Google zeigt drahtlose Ladestation für Nexus 5 und Nexus 7

SONY DSC

Teil des Zubehör-Reigens des soeben vorgestellten Nexus 5 ist auch eine Neuauflage der drahtlosen Aufladestation. Offenbar hat sich Google das Feedback der Nutzer der letzten Generation zu Herzen genommen: Das Design ist deutlich flacher, somit dürfte das Smartphone nicht mehr so leicht wegrutschen. Magneten sind ebenfalls verbaut. Kompatibel ist der Neuling mit den Nexus 5, dem aktuellen Nexus 7, aber mit anderen Geräten, die mit den Qi-Standard arbeiten. Einen Preis gibt es noch nicht, im Play Store ist die Ladeschale noch nicht gelistet.

Weiterlesen Google zeigt drahtlose Ladestation für Nexus 5 und Nexus 7

Nexus 5: Rendering fasst Leaks zum nächsten Google Phone von LG zusammen


Letzte Woche hatte ja ein voreiliger Google-Mitarbeiter einen Smartphone-Prototyp vor die Nase der neugierigen Öffentlichkeit gehalten, das allgemein fürs kommende Nexus 5 gehalten wird. Passend dazu ist dann bei der US-Zulassungsbehörde FCC ein Antrag vom vermeintlichen Nexus-5-Hersteller LG aufgetaucht, wonach das Teil mit 5-Zoll-Display, Snapdragon 800 SoC, kabellosem Akkuladen per Qi-Station, 7-Band LTE, Bluetooth 4.0, NFC und WiFi 802.11 b/g/n/ac kommt. Und Reddit-Nutzer Vovicon hat nun netterweise den Gerüchtestand der Dinge zum Nexus 5 in einem Rendering zusammengefasst: so soll es, könnte es aussehen.

[via concept-phones]

Weiterlesen Nexus 5: Rendering fasst Leaks zum nächsten Google Phone von LG zusammen

Ring Clock bringt die Uhr an den Finger, leider ist der Akku nach 3 Jahren tot (Video)


Wenn Handys an den angestammten Platz der Armbanduhr drängen, muss diese wohl in die nächste Nische weichen: an einen Finger. So jedenfalls die Logik hinter der Ring Clock, die gerade bei Indiegogo erfolgversprechend Produktionskapital einsammelt (144.000 von 287.500 Dollar und noch 38 Tage bis zur Deadline). Der schlichte Metallring ist in drei Streifen unterteilt, auf denen Stunden- und Minutenanzeige durch aufleuchtende Zahlen und die Sekunden durch wandernde Lichtpunkte angezeigt werden. Die Zeitanzeige wird dabei durchs Drehen des äußersten Ring für jeweils eine Minute aktiviert, denn Stromsparen ist bei der Ring Clock elementar: bei 15 Aktivierungen pro Tag muss das Teil einmal die Woche für zwei Stunden auf die Qi-Ladefläche und nach drei Jahren ist der Akku dann ausgelutscht und die Uhr Elektroschrott, weil der Akku nicht ausgewechselt werden kann. Wer trotzdem eine haben will, ist bei Indiegogo für 195 Dollar plus 15 Dollar für den Versand in Europa dabei. Video nach dem Break.



[via gizmag]

Weiterlesen Ring Clock bringt die Uhr an den Finger, leider ist der Akku nach 3 Jahren tot (Video)

Fulton Innovation zeigt auf der CES ein Tablet, das auch als Matte zum drahtlosen Laden dient


Fulton Innovation ist Spezialist für drahtlose Stromversorgung und will uns als solcher auch dieses Jahr auf der CES mit den neuesten Tricks verblüffen. Die spektakulärste Entwicklung, zu sehen im Video nach dem Break: ein Tablet, das Qi-kompatible Phones auflädt, indem man diese einfach auf seine Rückseite legt. Außerdem stellt das Unternehmen eine Matte vor, die gleichzeitig unterschiedliche Geräte auflädt - natürlich funktioniert auch das nur, wenn sie die Qi-Technik beherrschen. Mehr zu Fultons CES-Plänen erfahrt ihr im Pressebericht nach dem Break.

Weiterlesen Fulton Innovation zeigt auf der CES ein Tablet, das auch als Matte zum drahtlosen Laden dient

Nokia Lumia 820: solides Mittelklasse-Smartphone mit WP8 und LTE/HSPA+ (Video)


Neben seinem neuen Flaggschiff hat Nokia heute auch das Mittelklassemodell Lumia 820 vorgestellt, das zwar mit dem gleichen Prozessor wie das Lumia 920 (1.5 Ghz Dual-Core Snapdragon S4) aufwartet, aber Highlights wie die Pureview-Kamera auslässt. Statt dessen bekommt man eine solide 8-MP hinten und eine VGA-Kamera für Videochats vorne, 1 GB RAM, 8 GB Speicher, der durch 7 GB Speicher in Microsofts Wolkendienst Skydrive und einen microSD-Slot ergänzt wird, ein 4,3-Zoll-OLED-Display, kabelloses Qi-Laden sowie wahlweise LTE oder HSPA+. Wann genau und für wieviel das Gerät kommt, wollte Nokia aber noch nicht verraten. Video nach dem Break.

Weiterlesen Nokia Lumia 820: solides Mittelklasse-Smartphone mit WP8 und LTE/HSPA+ (Video)

Nokia bringt kabelloses Akkuaufladen mit Qi, passendes Ladekissen kommt von Fatboy


Wie erwartet, hat Nokia heute erklärt das Akkuaufladen per Induktion einzuführen, beginnend mit dem neune Flaggschiff Lumia 920. Dabei setzen die Finnen auf den Industriestandard Qi, was die Geschichte schön kompatibel aber auch unspektakulär macht. Servicepunkte will Nokia dann wohl mit der Stromversorgung En passant sammeln, die es zunächst bei Virgin Atlantic und Coffee Bean geben soll. Als Goodie wurde noch ein Akkuladekissen von Fatboy angekündigt, auf dem das Smartphone sich erholen kann, wenn der Mensch im Sitzsack sein Mittagschläfchen hält.

Weiterlesen Nokia bringt kabelloses Akkuaufladen mit Qi, passendes Ladekissen kommt von Fatboy

CES: Fulton Innovation macht Induktions-Hütchenspiele mit kabelloser Stromversorgung


Die Induktions-Strom-Spezialisten Fulton Innovation zeigen auf der CES - irgendwie logisch - die neusten Zaubertricks der kabellosen Stromversorgung, wobei die Demonstration des neuen Qi-Standards des Wireless Power Consortium irgendwie frappierend an ein Media-Markt-Hütchenspiel erinnert: "Jetzt laden wir ein iPad und jetzt laden wir ein Galaxy Tab und jetzt das Smartphone!" Außerdem im Showprogramm: das Handy-Laden in der Handtasche, die lässig auf der Induktionsfläche abgestellt wird. Video nach dem Break.

Weiterlesen CES: Fulton Innovation macht Induktions-Hütchenspiele mit kabelloser Stromversorgung

Texas Instruments schrumpft Komponenten für berührungsloses Aufladen per Induktion


Texas Instruments hat die Komponenten fürs berührungslose Aufladen per Induktion drastisch - um satte 80 Prozent - geschrumpft. Die neuen TI-Bauteile entsprechen den Standards der Industriegruppe Qi (Wireless Power Consortium) und bringen trotz ihrer kompakten Bauweise keine Leistungseinschränkungen gegenüber dem TI-Vorgängermodell mit sich. Und da TI die bq51013 getauften Sets aus Sender und Empfänger für 3,50 Dollar im Tausenderpack verkauft, dürften demnächst jede Menge weiterer Geräte ohne Ladekabelsalat kommen.

Weiterlesen Texas Instruments schrumpft Komponenten für berührungsloses Aufladen per Induktion

Qi U1000: Netbook mit WiMo und paar Knöpfe gibt es obendrauf




Wenn man Rosinenzähler ist, handelt es sich hierbei ja eher um ein Touchscreen MID, als um ein Netbook. Aber eben, wenn man Rosinen zählt. Das Qi Netbook U1000 kommt mit einer 624MHz CPU, Windows Mobile 6.1, einem 5-Zoll Touchpanel (800 x 480), und ebenso gibt es WiFi und eine Kamera auf der Rückseite. Leider ist das alles, was wir bislang herausfinden konnten, aber wie lange sollten die Herrschaften aus China uns auf so etwas warten lassen?

Weiterlesen Qi U1000: Netbook mit WiMo und paar Knöpfe gibt es obendrauf



Die Neusten Galerien