Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu push

Apple: Push für E-Mails in Deutschland funktioniert wieder


Wie Foss Patents berichtete und Apple mittlerweile auch bestätigt hat, funktioniert die Push-Funktion für Email in Deutschland wieder. Vor mehr als eineinhalb Jahren wurde Apple von Motorola Mobility in einem Patentstreit gezwungen, die Push-Email-Zustellung für iCloud, Yahoo!, AOL, QQ und NetEase innerhalb Deutschlands zu deaktivieren. Hier geht es zur Aktivierungs-Anleitung auf Apples Support-Seite, zurzeit allerdings nur auf Englisch, aber das dürfte sich bestimmt bald ändern.

[Via Foss Patents]

Weiterlesen Apple: Push für E-Mails in Deutschland funktioniert wieder

Fingerartistik: "Hummelflug", gespielt auf Ableton Push


Ableton Push ist offiziell erst, zusammen mit Live 9, ab dem 5. März zu haben, aber inzwischen tauchen hier und da die ersten Videos des dedizierten Live-Controllers auf. Ziemlich weit vorne ist der "Hummelflug" von Rimski-Korsakow, der euch hier von YouTuber yehezkel raz dargeboten wird und zwar reichlich virtuos: im Video nach dem Break.



[via De:Bug]

Weiterlesen Fingerartistik: "Hummelflug", gespielt auf Ableton Push

Sneak Preview: Ableton zeigt neues Video zum Performance-Controller Push (Video)


Ableton haben ein Sneak Preview zu ihrem Live-Controller Push gepostet, der einen ersten Eindruck der Integration des Drum-Sequenzers mit Live 9 bietet. Der verbindet Features der MPC-Serie wie die 4 x 4 Pad-Matrix, Swing und Note Repeat mit der Lauflichtprogrammierung klassischer Drummachines und erlaubt das Steuern der Drum Racks wie in einer Stand Alone-Hardware. Push soll im ersten Quartal zusammen mit Live 9 erscheinen und mit Live 9 Intro im Bundle 499 Euro kosten, Video nach dem Break.

Weiterlesen Sneak Preview: Ableton zeigt neues Video zum Performance-Controller Push (Video)

Patentgewusel: Keine Push-E-Mails mehr für iOS


Schön. Die Patentklage von Motorola hat jetzt dazu geführt, dass Apple Push-E-Mail ausschalten musste. Das heisst jetzt für alle User von iCloud oder MobileMe, dass man nur noch automatisch E-Mails via Zeitplan empfangen kann. Verlässt man Deutschland wird die Funktion automatisch reaktiviert.

Weiterlesen Patentgewusel: Keine Push-E-Mails mehr für iOS

RIM stellt BlackBerry-Entwicklern Push-Dienste zur Verfügung


BlackBerry-Entwickler können ab sofort den Service nutzen, der RIM und seine Smartphones so erfolgreich gemacht hat: Push! Sowohl über BES als auch über BIS können Daten in Applikation mit einer Größe von bis zu 8KB (kein Witz) jetzt direkt auf die Handys geschickt werden. Möglich wird das durch kleine Java-PlugIns bzw. BlackBerry-Widgets. mehr Infos hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen RIM stellt BlackBerry-Entwicklern Push-Dienste zur Verfügung

AIM für iPhone jetzt mit Twitter und Facebook Lifestreams



Unter lifestream.aim.com hatte AOL schon länger die Lifestreams diverser Services zusammengefasst, aber jetzt kommt das ganze auch als Applikation (leider nur in der bezahlten Version, nicht der Werbefinanzierten Umsonstversion bislang) auf das iPhone. Wer neben seinen AIM-Chats auch noch seine Twitter und Facebook, Digg, Flickr oder YouTube Statusmeldungen nicht vergessen möchte sollte das testen (2,49 Euro, iTunes Direktlink). Vor allem da AIM ja Push hat.

PS: In eigener Sache, Engadget gehört zu AOL.

Weiterlesen AIM für iPhone jetzt mit Twitter und Facebook Lifestreams

Nimbuzz: Erste Chatsuite für Mac mit Push umsonst


Nimbuzz hat nicht nur seine iPhone Applikation upgedated und Push-Notifications eingeführt, womit es die erste Multichat-Software mit Push für umsonst ist (andere hatten wir schon), sondern obendrein auch noch einen eigenen Mac-Client entwickelt, mit dem man sich eine Vielzahl offener Chatprogramme sparen kann. Einzig Skype ist (noch?) nicht integriert, aber ansonsten ist die Zahl der Communities mit Windows Live Messenger, Yahoo, Facebook, Google Talk, AIM, MobileMe, MySpace, ICQ, Studi-, Mein-, Schueler-VZ, GaduGadu, Hyves, Jabber und Giovani nahezu unübertroffen. Obendrein neu: Mapfunktionen, damit man seine Freunde in der realen Welt auch schneller findet. (Video nach dem Klick.)

Weiterlesen Nimbuzz: Erste Chatsuite für Mac mit Push umsonst

Jetzt lieferbar: Blackberry Curve 8900 bei T-Mobile



Ob T-Mobile jetzt wirklich der erste Carrier ist, der den neuen Blackberry Curve anbietet oder nicht ... zumindest lieferbar ist er jetzt. EDGE, GPS, WiFI, 3,2-Megapixel-Kamera. Zum Beispiel für 40€/Monat bei Abschluss eines Max-M-Vertrages über zwei Jahre. Ohne Vertrag kostet der neue Berry 360 Euro.

Weiterlesen Jetzt lieferbar: Blackberry Curve 8900 bei T-Mobile

Neuer Push-Dienst für Blackberrys: Web Signals



Ihr habt einen Blackberry? Ihr steht auf Push-Email und wünscht euch, dass noch viel mehr Infos auf euer Smartphone automatisch kommen? Dann läuft das zukünftig, zumindest Nordamerika. "Web Signals", der neue Service, versorgt Blackberrys mit Neuigkeiten aus Sport, Politik und Wirtschaft etc. Immer dann, wenn was passiert. Nein, keine Angst, nicht als SMS, das wäre viel zu oldschool. Lediglich Links werden auf die Geräte gepusht. In Kanada geht's los mit CBC-nachrichten, der Washington Post, Dada und Thumbplay. Immer dran bleiben, das ist das Motto von Blackberry!

[via BGR]

Weiterlesen Neuer Push-Dienst für Blackberrys: Web Signals

Apple streicht die Push-Dienste für Programme aus der iPhone-Beta-Firmware



Apple hat die vierte Beta der Iphone-Firmware 2.1 für Entwickler freigegeben und - Überraschung! - den Push-Service für Programme auf Eis gelegt. Software-Anbieter sollen dieses Feature nutzen können und Daten automatisch an die Telefone liefern. Wann und ob dieser Service wieder in die Firmware integriert wird, ist im Moment unklar. Die Version 2.1 soll im September erscheinen. Apple und Push ... das scheint einfach nicht zusammen zu passen.

Weiterlesen Apple streicht die Push-Dienste für Programme aus der iPhone-Beta-Firmware

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien