Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu playbook

Tablet-Halterung GoPad für lebensmüde Bauchladenfans


Mit der Tablet-Halterung GoPad kann man sich das Tablet der Wahl (iPad, Galaxy Tab, Xoom, Kindle Fire, Playbook) vor den Bauch schnallen, wobei es von einem Halsgurt in Touch-Position gehalten wird. Das Teil soll dann beispielsweise Kellnern das Tablet-Servieren erleichtern, bei einer größeren Verbreitung des Prinzips steht allerdings zu befürchten, dass die Bauchladen-Tablet-Nutzer massenhaft den Unfalltod im Straßenverkehr erleiden. Für 90 Dollar aka 69 Euro Plus Versandkosten seid ihr dabei. Video nach dem Break.



[via gizmodiva]

Weiterlesen Tablet-Halterung GoPad für lebensmüde Bauchladenfans

RIM bietet Android-App-Entwicklern ein Playbook umsonst


Es ist nicht das erste Mal, dass RIM sehr freizügig mit Geschenken für seine Plattform wirbt. Jetzt kommt ein neues Angebot. Wer bis zum 13. Februar seine Android-App an die App World Platform übergibt, bekommt ein PlayBook obendrauf. Das ist leider immer nur dann ein Renner, wenn es so gut wie verschenkt wird. Die Lagerhallen sind anscheinend immer noch nicht leer.

Weiterlesen RIM bietet Android-App-Entwicklern ein Playbook umsonst

Blackberry Roadmap-Leak: Ein Blick in die Zukunft (Curves, Playbook 4G, BlackBerry 10)

Es gab ja schon eine Menge Gerüchte darüber was RIM nun mit BlackBerry vorhat, jetzt sehen wir in dem Roadmap-Leak überraschend konkrete Planungen. Bei BGR hat man das Dokument in die Finger bekommen und es zeigt ein HSPA+ PlayBook in Arbeit mit NFC und 1,5GHz CPU, und eine Menge von verschiedenen Curve Versionen die sich vor allem an den Einsteigermarkt richten. Die Besonderheit. Sie sollen einen eigenen BBM Knopf bekommen. Das ominöse "Device" rechts oben im Bild deutet dann auch die nächste Generation von BlackBerry 10 Geräten für November an.

Weiterlesen Blackberry Roadmap-Leak: Ein Blick in die Zukunft (Curves, Playbook 4G, BlackBerry 10)

RIM bekommt neuen CEO, Lizenzierung des Betriebssystems plötzlich möglich (Video)



Es steht nicht gut um RIM, der Firma hinter den BlackBerry-Smartphones. Das Tablet? Für viele ein Flop. Das Betriebssystem? Nicht gut genug, um mit der Konkurrenz mitzuhalten. Und das nächste Update ist weit weg, der Name wurde ihm schon im Vorfeld streitig gemacht. Und dann noch die Probleme mit dem Push-Service. Im Mittelpunkt der Kritik standen - natürlich - die beiden CEOs Mike Lazaridis und Jim Balsillie und genau die sind jetzt weg vom Fenster. Das berichtet das Wall Street Journal. Der ehemalige COO, Thorsten Heins, soll das Ruder übernehmen, ein neuer Marketing Chef sei die erste Position, die er neu besetzen will, um den Ruf der Marke endlich wieder auf Kurs zu bringen. Laut The Globe and Mail ist Heins zuversichtlich, dass RIMs Zukunft rosig ist: Die Produkte seien gut, es gehe lediglich darum, die Firmenstrategie neu auszurichten. Und die Lizenzierung von Blackberry 10, dem kommenden OS von RIM, stehe eigentlich auch nichts im Wege.

Die beiden ehemaligen Co-CEOs Lazaridis und Balsillie bleiben dem Unternehmen erhalten.

Ein kleines Begrüßungsvideo von Heins wartet hinter dem Break.

Weiterlesen RIM bekommt neuen CEO, Lizenzierung des Betriebssystems plötzlich möglich (Video)

Was ist Euer Tablet des Jahres 2011?

Tablet 2011
Motorola XOOM229 (4.4%)
HTC Flyer143 (2.8%)
Apple iPad 22893 (56.0%)
Samsung Galaxy Tab (10.1/n)1229 (23.8%)
Samsung Galaxy Note223 (4.3%)
HP TouchPad379 (7.3%)
Blackberry Playbook71 (1.4%)


In kaum einem Produktsegment wie bei dem des Tablet kamen so viele unterschiedliche wie interessante Konzepte heraus. Ob Hybriden wie bei Note oder Flyer oder die eigenen OS-Süppchen wie bei Blackberry und Co. Alles wurde aber überschattet vom zickigen Großkopfertenpatentkrieg zwischen Apple und Samsung. Hat das HP TouchPad als fast verlorener Underdog überhaupt eine Chance bei Euch? Wir sind gespannt.

Weiterlesen Was ist Euer Tablet des Jahres 2011?

Tablet-Räuber tockern Truck, BlackBerry guckt in die Röhre



Darf man denn nicht mal mehr pinkeln gehen? Im US-Bundesstaat Indiana staunte ein Trucker in der vergangenen Woche nicht schlecht, als ihm auf einem Rastplatz sein Laster abhanden kam. Der Verlust des LKWs ist ja an sich schon schlimm genug, aber auch die Ladung hatte es in sich: geschätzte 5.000 BlackBerry Playbooks. Dumm gelaufen, RIM beziffert den Schaden auf 1.7 Millionen US-Dollar. Das FBI vermutet die Bande auf dem Weg nach Florida, nicht nur Rentner-, sondern offenbar auch Gadget-Hehler-Paradies. Ein weiterer Rückschlag für das kanadische Unternehmen, dem aktuell einfach nichts gelingen will.

[via The Verge]

Weiterlesen Tablet-Räuber tockern Truck, BlackBerry guckt in die Röhre

DOS und Windows 3.11 jetzt für BlackBerry PlayBook


Wer sich mal ein billiges PlayBook erstanden hat, bekommt jetzt die noch billigere Emulation obendrauf, denn die DOSBox ist auf das BlackBerry Tablet portiert worden und damit kann man jetzt seinen Oldschool-Freuden auf dem Tablet freien Lauf lassen. Wer wollte nicht schon immer mal ein DOS-Tablet testen? Video nach dem Break.

Weiterlesen DOS und Windows 3.11 jetzt für BlackBerry PlayBook

RIM bleibt bei Flash, auch wenn Adobe aussteigt


So. Tapfere vor. RIM hat verkündet, dass sie selbst wenn Adobe sich aus der Entwicklung von Flash für mobile Geräte zurückzieht, nicht drauf verzichten wollen, und es sogar weiter entwickeln. Das können sie scheinbar, da sie ein Lizenznehmer des Source Codes sind. Um welches gerät geht es eigentlich? Genau. Um das PlayBook. Da Flash in QNX eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt, mag genau das der Grund sein, aber wenn alle auf HTML5 umsteigen, dürfte es ganz schön einsam für RIM werden.

Weiterlesen RIM bleibt bei Flash, auch wenn Adobe aussteigt

Vorschau der BlackBerry Playbook 2.0 Beta mit Android-Apps (Video)



RIM hat auf der Enwicklerkonferenz BlackBerry Devcon die neue Plattform BBX präsentiert, die endlich auch Android-Apps auf dem Playbook unterstützt. Wer sehen möchte, wie die Kombination von BlackBerry-Software und dem auf dem Playbook laufenden QNX daherkommt, findet hinter dem Break eine Tour durch die Betaversion von BlackBerry Playbook 2.0. Zu verdanken haben wir diese der deutschen Seite macberry.de, wo Interessierte übrigens auch einige Screenshots finden: hinter dem Quelle-Link.

[Via Droid-Life]

Weiterlesen Vorschau der BlackBerry Playbook 2.0 Beta mit Android-Apps (Video)

Amazons Tablet heißt "Kindle Fire" und ist mit dem PlayBook verschwägert


Die Jungs von TechCrunch haben offensichtlich in Sachen des kommenden Amazon-Tablets die Teaser-Rolle übernommen: nachdem sie bereits häppchenweise Specs verbreitet haben, kommen sie jetzt mit der Nachricht ums Eck, dass das Teil "Kindle Fire" heißt, von einem Dual-Core-OMAP-Chip von Texas Instruments angetrieben wird und ein Design-Verwandter von BlackBerrys PlayBook ist - in beiden Fällen soll nämlich der Auftragsfertiger Quanta auch für die Gestaltung verantwortlich zeichnen. Offiziell vorgestellt wird das Tablet dann übrigens endlich am Donnerstag.

Weiterlesen Amazons Tablet heißt "Kindle Fire" und ist mit dem PlayBook verschwägert

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien