Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu os

Mehr als 50% aller Android-Geräte haben Jelly Bean


Es hat eine kleine Weile gedauert, aber nun kann Google endlich bekannt geben, dass der Großteil der im sich im Umlauf befindlichen Android-Geräte mit Jelly Bean arbeiten. Insgesamt 52,1 Prozent haben mindestens Android 4.1. Davon haben 37,3 Prozent die älteste Version. 12,5 Prozent laufen mit 4.2 und nur 2,3 Prozent mit 4.3. Da nun aber KitKat auch schon in den Startlöchern steht, dürfte diese Statistik von begrenzter Halbwertszeit sein.

Weiterlesen Mehr als 50% aller Android-Geräte haben Jelly Bean

BlackBerry 10.2 kommt diese Woche



BlackBerry teilt mit, dass die neue Version des Betriebssystem BlackBerry 10, 10.2, diese Woche in zahlreichen Ländern, auch in Deutschland, verteilt wird. BlackBerry 10.2 war zusammen mit dem Smartphone Z30 vorgestellt worden und ist nun auch für andere aktuelle Geräte verfügbar: Z10, Q10 und Q5. Was neu ist und was sich geändert hat, erfahrt ihr hinter dem Klick.

Weiterlesen BlackBerry 10.2 kommt diese Woche

Apple verteilt iOS 7.0.3 mit iCloud-Schlüsselbund


Die Server von Apple brechen aktuell unter der Last von OS X Mavericks und zahlreichen Updates für iLife und iWork wieder Mal vorbildlich zusammen, da kommt auch noch iOS 7.0.3 um die Ecke. Neben zahlreichen Fehlerbehebungen (iMessage-Probleme, Kalibrierung der Bewegungssensoren von iPhone und iPad, besserer Schutz des Lockscreens etc.) führt Apple damit auch den versprochenen iCloud-Schlüsselbund ein. Hier könnt ihr Passwörter und Informationen zu Nutzerkonten, sowie Kreditkarten-Informationen speichern und diese Daten auf allen Apple-Geräten synchron parat haben.

Unsere iOS-Geräte zeigen das Update noch nicht an, lange dauern kann es nicht mehr. Unsere Mavericks-Download-Versuche sind derweil schon mehrmals abgebrochen.

Weiterlesen Apple verteilt iOS 7.0.3 mit iCloud-Schlüsselbund

Ubuntu 13.10: Neue Version unterstützt erstmals auch Smartphones


Auch wenn die Crowdfunding-Kampagne für das Ubuntu Edge kein gutes Ende nahm: Die Software ist fertig. Ubuntu in der Version 13.10, gerade veröffentlicht, ist nicht nur für Desktops, sondern erstmals auch für Smartphones. Hat man ein Galaxy Nexus oder ein Nexus 4, kann man den Schritt der Installation wagen; beide Telefone werden offiziell unterstützt. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier. Andere Hardware scheint hingegen auch zu funktionieren. Derweil gehen die Verhandlungen mit den OEMs weiter, um der neuen Plattform doch noch zu einer eigenen, echten Heimat zu verhelfen.

Weiterlesen Ubuntu 13.10: Neue Version unterstützt erstmals auch Smartphones

Leak: Android 4.3 für Samsung Galaxy S4 in der Fastfertig-Version


Wie wir mittlerweile wissen, kommt das Android 4.3-Update für das Samsung Galaxy S4 in ein bis zwei Wochen. Für Eilige gibt es aber dank der Herrschaften bei SamMobile heute schon einen Build mit dem neusten OS für das Android-Flaggschiff aus Korea. Zwar gab es zuvor schon andere Versionen, diese hier soll aber dem Endprodukt sehr nah sein. Heißt, außer ein paar Bugfixes dürfte auch bei dem offiziellen Rollout nicht viel anders sein. Early Adopter können sich die Jelly Bean hinter der Quelle ziehen. Für eventuell auftretende Probleme übernehmen wir keine Haftung.

Weiterlesen Leak: Android 4.3 für Samsung Galaxy S4 in der Fastfertig-Version

Google testet ChromeOS Featues in Windows 8


Für Entwickler hat Google eine Chrome-Version für Windows 8 zur Verfügung gestellt, die Design und Funktionalität des gleichnamigen Betriebssystems zur bietet: App-Drawer und das Mehr-Fenster-System inklusive. Das berichtet The Verge. Damit läuft ChromeOS faktisch erstmals ... außerhalb von ChromeOS. Googles Plan scheint klar. Seit ChromeOS tatsächliche Apps anbietet, will man man so ein eigenes Ökosystem innerhalb von Windows etablieren. Die ersten Versionen laufen bereits relativ sicher und stabil.

Wann und vor allem ob überhaupt dieses Features in reguläre Releases auftauchen werden, bleibt hingegen unklar.

Weiterlesen Google testet ChromeOS Featues in Windows 8

Gerücht: Microsoft will Windows Phone auf Android-Geräte bringen



Laut Bloomberg soll Microsoft Gespräche mit HTC angefangen haben, da offenbar Interesse besteht, Windows Phone auch auf die bereits bestehende Android-Reihe zu bringen. Sollten diese Berichte aber stimmen, so dürfte das ein Ende der Geräte-Exklusivität bedeuten. Microsoft könnte so mit dem eigenen, mobilen OS eine größere Kundschaft erreichen. Die Gespräche sollen sich noch am Anfang befinden. Es könnte auch darum gehen, die Lizenzgebühren zu senken oder gar flachfallen zu lassen, um Windows Phone für den taiwanesischen Elektronikproduzenten attraktiver zu gestalten. Zwar hat HTC sowohl Android-, als auch WP-Phones im Portfolio, hat jedoch das OS aus Redmond in der Vergangenheit ein wenig vernachlässigt.

[via Techcrunch]

Weiterlesen Gerücht: Microsoft will Windows Phone auf Android-Geräte bringen

Sicherheits-Update: iOS 7.0.2 ist da



Apple hat soeben iOS 7.0.2 freigegeben. Das Update nimmt vor allem die Sicherheits-Lücke in den Blick, die es bislang möglich machte, trotz PIN-Sperre die Geräte umfangreich zu benutzen. Wir gehen davon aus, dass auch dieser Bug damit gefixt ist. Freuen können sich der weil auch griechische Nutzer, die nun Passcode-Sperren in ihrer Landessprache nutzen können.

Das Update ist rund 17 MB groß (von iOS 7.0.1), auf unserem iPad mini mit Versiion 7.0 wollen 20,5 MB geladen werden.

Nach dem Update muss das iCloud-Passwort erneut eingegeben werden, sowie das WLan bestätigt werden.

Weiterlesen Sicherheits-Update: iOS 7.0.2 ist da

Windows 8.1: Preise wie bei Windows 8


Microsoft hat im hauseigenen Blog die US-amerikanischen Preise für Windows 8.1 bekanntgegeben. Wer bereits Windows 8 auf seinem PC installiert hat, erhält das Upgrade kostenlos. Alle anderen bezahlen 120 Dollar für Windows 8.1 und 200 Dollar für Windows 8.1 Pro. Das sind dieselben Preise wie jetzt für Windows 8 (in Deutschland kosten die beiden Versionen derzeit 120 und 280 Euro). Neu ist, dass Microsoft eine sogenannte Vollversion der Software verkauft. Für die Installation ist es somit nicht mehr erforderlich, dass Windows bereits auf dem Rechner läuft. Windows 8.1 kann entweder über den Windows Store runtergeladen oder im Geschäft als DVD erworben werden.

Außerdem erklärt Microsoft, wie das Upgrade für Nicht-Windows 8-Nutzer funktioniert: Die persönlichen Daten von Windows 7-Nutzern werden übernommen, alle anderen Anwendungen müssen neuinstalliert werden, auch Microsoft Office. Für Windows XP- oder Vista-Geräte sei Windows 8.1 nicht designed oder empfohlen. Wer dennoch am Upgrade interessiert sei, soll die DVD kaufen, seine Daten sichern und dann komplett neuinstallieren. Die neue Version des Betriebssystems ist ab dem 18. Oktober erhältlich.

Weiterlesen Windows 8.1: Preise wie bei Windows 8

NYT: Nokia testete vor Deal mit Microsoft Android auf Lumia-Geräten


Ihr wisst es alle, Microsoft hat Nokia gekauft. Wie die New York Times berichtet, schwebte dem finnischen Konzern möglicherweise aber anderes vor: Nokia wappnete sich demnach für einen Plattformwechsel und testete Android auf Lumia-Geräten. Die Android-Experimente sollen "well before", also schon einige Zeit vor den Übernahmeverhandlungen begonnen haben. Laut NYT stand Nokia nämlich die Möglichkeit offen, Ende 2014 die Partnerschaft mit Microsoft aufzukünden. Nokias Plan B soll Microsoft bekannt gewesen sein. Dennoch sei das Android-Projekt bei den Verhandlungen nicht zur Diskussion gestanden, denn wie die Zeitung weiter schreibt, wäre ein Absprung Nokias für beide Firmen unerfreulich gewesen: Einerseits machen Nokias Smartphones über 80 Prozent der Windows Phone-Verkäufe aus, andererseits wäre Nokia ein Wechsel des Betriebssystems teuer zu stehen gekommen.

Weiterlesen NYT: Nokia testete vor Deal mit Microsoft Android auf Lumia-Geräten

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien