Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu musikproduktion

Todschicker DIY-MIDI-Sequencer auf Arduino-Basis


In der Demonstration wirkt er zwar ein bisschen knifflig. Aber dieser DIY-MIDI-Sequencer mit der Modellbezeichnung AM808 VX3 basiert auf Arduino und sieht mit seiner rustikalen Playdoh-Optik dafür umso großartiger aus. Inklusive Touchscreen und robusten Linerfadern. Seht das Video nach dem Break.

[Via Hack a day]

Weiterlesen Todschicker DIY-MIDI-Sequencer auf Arduino-Basis

Gut: Apple investiert in Logic Audio, kauft italienische Software-Firma

Es ist ziemlich genau zehn Jahre her, seit Apple das letzte Mal einen großen Zukauf in Sachen Musik tätigte. Damals übernahm Cupertino die deutsche Firma Emagic, strich unter großen User-Protesten die Windows-Version von Logic und schlachtete den Code der Hamburger ordentlich aus. Logic wurde weiterentwickelt, Final Cut bekam umfassende Audio-Features mit Soundtrack Pro und natürlich basiert auch Garage Band auf dem Logic-Fundament. Letzteres Programm bekommt immerhin regelmäßig Updates und erlebt auf dem iPad und auch auf dem iPhone aktuell die Wiedergeburt, für die die App vielleicht immer bestimmt war. Bei Logic sieht es hingegen düster aus. Immer wieder munkelte man, dass die Tage der DAW gezählt seien. Techcrunch will jetzt erfahren haben, dass Apple die kleine italienische Software-Firma Redmatica kaufen will oder das bereits getan hat und das sind gute Nachrichten. Denn dort wurde in der Vergangenheit ganz konkret für Logic entwickelt. Nicht ausschließlich, aber doch stetig und iOS hat man dort auch im Blick. Die Konkurrenz in der Musikproduktion ist mittlerweile enorm groß: ProTools, Ableton Live, Propellerhead Reason, Cubase natürlich. Dazu kommen die dezidierten Lösungen für das iPad von Drittanbietern. Wir denken positiv und nehmen den Zukauf als Zeichen dafür, dass Apple auch weiterhin Interesse am porfessionellen Audio-Markt hat.

Weiterlesen Gut: Apple investiert in Logic Audio, kauft italienische Software-Firma

Akai MPC Renaissance: Mit Rechner doppelt retro (Video)



Bei neuen MPCs von Akai werden gleich ganze Generationen von Musikern ganz wuschig, das Pad-basierte Interface der Produktionsmaschine ist aber einfach auch zu legendär. Jetzt kommt die MPC Renaissance, die zum ersten Mal die dezidierte Verbindung zum Rechner sucht und somit Funktionalitäten deutlich erweitert. Auf der MPC können Skizzen erstellt werden, die Ausarbeitung erfolgt dann am Rechner, AKAI stellt dazu eine neue Software zur Verfügung (OS X und Windows). Die MPC Renaissance bietet außerdem den Vintage-Modus, mit dem der Sound früherer MPC-Modelle wie der 3000 und der 60 zur Verfügung gestellt wird. Die Renaissance verfügt sogar über den analogen Schaltkreis der MPC 3000. Mehr Infos hinter dem Break. Preis und Marktstart liegen uns noch nicht vor.

Weiterlesen Akai MPC Renaissance: Mit Rechner doppelt retro (Video)

Gorillaz machen ihr kommendes Album komplett auf dem iPad


Spätestens damit sollte der Durchbruch für das iPad als kommendes Musikinstrument schlechthin geschafft sein. Die Gorillaz, die Comic-Best-Of-Band um Blur-Frontmann Damon Albarn, haben das nächste Album komplett auf dem iPad zu produzieren. Noch vor den Feiertagen soll die Platte erscheinen, so der NME. "Ich hoffe, das ist das erste Album, das auf dem iPad gemacht wurde", wird Albarn zitiert. "Ich liebte das Teil sofort, es ist ironisch, aber eigentlich bin ich technophob, bei dem Ding ist aber mein Spieltrieb mit mir durchgegangen." Willkommen im neuen Mainstream.

[Via 9to5mac]

Weiterlesen Gorillaz machen ihr kommendes Album komplett auf dem iPad

Rocken mit Fernbedienung: Wiimote als Gniedelhilfe


Klar, mit so einer Wiimote kann man einiges an Unfug anstellen, aber kann man damit auch - und wir reden jetzt nicht von Guitar Hero - wirklich rocken? Rob Morris beweist es, in dem der den Acclerometer der Wiimote mit diversen Effekten wie Klangdehnung, Tremolo etc. verbindet und allein durch das rockende auf und ab der Gitarre wirkt wie ein Rockstar. Video nach dem Klick.

[Via BoingBoing Gadgets]

Weiterlesen Rocken mit Fernbedienung: Wiimote als Gniedelhilfe



Die Neusten Galerien