Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu mark zuckerberg

Facebook kauft Oculus VR für 2 Milliarden Dollar


Mark Zuckerberg setzt seine große Shopping Tour fort: Nach dem Einkauf von WhatsApp kauft Facebook Oculus VR für 2 Milliarden Dollar. In einer Post auf Facebook erklärt Zuckerberg ausgiebig, wie Facebook aus Oculus eine Plattform für "komplett neuartige Erfahrungen" machen will, wobei Gaming nur der Anfang sein soll. Beispiele gehen von der Sportübertragung direkt neben dem Spielfeld über gemeinsames virtuelles Studieren in aller Welt bis hin zu virtuellen Arztbesuchen. Seit Sony letzte Woche sein Prototypen VR-Headset Project Morpheus gezeigt hat und zum ernsthaften Konkurrenten geworden ist, gewinnt das Rennen im Virtual Reality Business an Fahrt, denn jetzt hat die Oculus Rift mit Facebook jede Menge Kapital im Rücken, allerdings wollen wohl auch Valve und einige andere Firmen wie GameFace Labs mit ähnlichen VR-Brillen an den Start gehen und die ersten Varianten für Smartphones sind auch schon da. Die Kickstarter-Kampagne zur Oculus Rift liegt gerade mal anderthalb Jahre zurück und endete mit 2,4 Millionen Dollar. Das Statement des Oculus Teams, das uns versichert, dass "Facebook das Potenzial von VR versteht" findet ihr hier.

Weiterlesen Facebook kauft Oculus VR für 2 Milliarden Dollar

Zuckerberg beschwert sich bei Obama über Spionage persönlich

President Barack Obama talks on the telephone with President Francois Hollande of France to discuss the situation in Ukraine, in Key Largo, Florida, March 8, 2014.(Official White House Photo by Pete Souza)


Jetzt reißt so langsam die Geduld. Mark Zuckerberg hat Obama angerufen. Warum? Spionage. Es wurde wohl bekannt, dass die NSA durch selbst gebastelte Fake-Facebook-Seiten Millionen von Computern mit Malware zu infizieren plant. Und auch direkt an das Internet wendet er sich. Mit einem Post auf Facebook natürlich. Und da vergleicht er ganz direkt die US-Regierung mit Kriminellen.

"Das Internet funktioniert, weil die meisten Menschen und Firmen das gleiche tun. Wir arbeiten daran, diese sichere Umgebung zu kreieren und unseren geteilten Ort für die Welt immer besser zu machen.

Deshalb bin ich so frustriert und verwirrt über die wiederholten Berichte über das Verhalten der US-Regierung. Während unsere Ingenieure unermüdlich daran arbeiten die Sicherheit zu stärken, denken wir, wir schützen euch vor Kriminellen, nicht vor unserer eigenen Regierung."

Das Weisse Haus hat ein Statement veröffentlicht in dem es die Berichte auf die sich Zuckerberg bezieht, als falsch bezeichnet.

Weiterlesen Zuckerberg beschwert sich bei Obama über Spionage persönlich

WSJ: Facebook arbeitet an eigener Lese-App


Das Wall Street Journal berichtet, dass Facebook an einer Flipboard-ähnlichen Reader-App für das soziale Netzwerk arbeitet. Mark Zuckerberg selbst soll dem Projekt vorstehen. Code-Name Reader: Sowohl die gerade eingeführten Hashtags, als auch der bislang ungenutzte RSS-Code in der API des Graph könnten Anzeichen dafür sein, dass Nutzer von Facebook demnächst Story-Streams in grafisch aufbereiteter Form folgen könnten. Bunte Videos helfen dabei bestimmt.

Weiterlesen WSJ: Facebook arbeitet an eigener Lese-App

Facebook Home: Zuckerberg erklärt zerstreuten Mitarbeitern sein neues Kind (Video)


Keine Frage, die Rezensionen von Facebook Home im Google Play Store sind halbwegs vernichtend. So gut auch die Chat Heads im neuen Messenger ankommen mögen, die Home App um die es eigentlich gehen soll, bekommt weitestgehend miserable Kritiken. Trotzdem ist es ein großer Spass sich das abenteuerlich schräge Video von Facebook selbst dazu anzusehen, in dem Mark Zuckerberg seinen Angestellten die neue Android Heimat angelehnt an die TV-Spots erklärt. Der Ziege scheint das nicht zu gefallen. Aber seht selbst im Video nach dem Break.

Weiterlesen Facebook Home: Zuckerberg erklärt zerstreuten Mitarbeitern sein neues Kind (Video)

Skurril und juvenil: Mark Zuckerbergs erste Webseite von 1999 aufgetaucht

Jeder fängt mal klein an, heißt es bekanntlich und auch Mark Zuckerberg hat lange vor Facebook seine eigenen Webseiten programmiert. Im Alter von 15 bastelte er sich eine Angelfire-Webpräsenz, wo er erzählt, dass er am liebsten Quesadillas isst und sich selber Slim Shady nennt. Er war oder ist wohl Eminem-Fan. Nun ist diese teils skurrile Seite wieder aufgetaucht. Sehen könnt ihr Zuckerbergs erste Webseite hinter der Quelle. Dort könnt ihr auch sehen, dass er sich mit 15 bereits für den Geilsten hält. Sein Erfolg soll ihm Recht gegeben haben.

[Via Gizmodo]

Weiterlesen Skurril und juvenil: Mark Zuckerbergs erste Webseite von 1999 aufgetaucht

Code.org: Gates, Zuckerberg & Co wollen Kids zum Coden bringen


Die Kids in aller Welt wachsen heute mehr denn je umgeben von jeder Menge Technologie auf. Trotzdem gibt es an vielen Schulen, wie auch in Deutschland, nur mangelhafte und oft veraltete Erziehung in Sachen Programmieren, was die Initiative Code.org ändern will. Dazu hat man die gesamte Prominenz der IT-Branche, unter anderem Bill Gates, Mark Zuckerberg, Eric Schmidt und viele andere sowie Bill Clinton, Al Gore, will.i.am, Richard Branson versammelt, um für den guten Zweck die Werbetrommel zu rühren und freiwillige Initiativen zu fördern, indem Kids und ehrenamtliche Lehrer zusammengebracht werden, außerdem gibt es direkt auf der Webseite mit der Codecademy, Scratch, Khan Academy und CodeHS die Möglichkeit, gleich loszulernen. Video nach dem Break.

Weiterlesen Code.org: Gates, Zuckerberg & Co wollen Kids zum Coden bringen

Zuckerberg kann es kaum abwarten ein Google Glass zu bekommen

Scheinbar hat Mark Zuckerberg Sergey Brin auf dem San Francisco Misson Bay Campus getroffen und sich von ihm mal eben sein Google Glass ausgeliehen. Er kann es kaum erwarten selber eins zu bekommen und hat bei Facebook schon drei Leute, darunter ein früherer Google Ingenieur, abgestellt, die für Google Glass entwickeln sollen. Natürlich steckt dahinter nicht zuletzt, dass Google Glass, die Photo- und Video-Datenbanken von Facebook noch mal massiv erhöhen könnte. Er soll Brin sogar angeboten haben, dass sie alles ausprobieren würden mit Glass, was er ihnen vorschlägt. Schade für ihn, dass RayBan nicht das Design übernimmt.

Weiterlesen Zuckerberg kann es kaum abwarten ein Google Glass zu bekommen

Crunchie Award: Mark Zuckerberg ist CEO des Jahres


Bereits zum sechsten Mal wurden am gestrigen Abend die Annual Crunchies vergeben. Eine von Tech Crunch ausgerichtete Oscar-Show für die Tech-Branche. Mark Zuckerberg wurde trotz oder vielleicht auch wegen eines ereignisreichen Jahres 2012 zum CEO des Jahres gekürt. Er schlägt damit Larry Page von Google, der auf dem Silbertreppchen Platz nimmt und weitere illustre Nominierte wie Dick Costolo (Twitter), Marissa Mayer (Yahoo) und Phli Libin (Evernote). Nachdem erstmalig nach dem Börsengang von Facebook Gewinne geschrieben werden konnten, scheint diese Woche für Zuckerberg, der in der Vergangenheit eher mit Imageproblemen zu tun hatte, ein Labsal für die Seele zu sein. Auch der Launch der Graph API brachte dem größten Sozialen Netzwerk der Welt einiges an positiver Presse.


Weiterlesen Crunchie Award: Mark Zuckerberg ist CEO des Jahres

Facebook stellt Graph Search vor, will seine Suche nützlicher machen (Video)


Gestern auf dem Facebook-Event hat Mark Zuckerberg die neue Suchfunktion Graph Search für Facebook vorgestellt. Graph Search ist ein Weg, mit dem man aus den Datenbergen von der eine Milliarde Facebook-User mit ihren 240 Milliarden Fotos gezielt und kontextbezogen Informationen filtern können soll. So lassen sich verschiedene Infohäppchen verknüpfen: "Freunde aus Berlin die gerne ausgehen und Fans vom Berghain sind" zum Beispiel führt dann zu einer Liste mit potenziellen Ausgehkumpanen, aber auch Fotos können damit wesentlich zielgerichteter gefunden werden. Für die Suche außerhalb von Facebook hat man sich mit Microsofts Bing zusammengetan, die sich laut Zuckerberg gefügiger gezeigt haben die Dinge nach Facebook-Manier zu machen: "Die Hauptsache ist, dass wir den Leuten die Möglichkeit geben wollen, Dinge auf Facebook zu teilen, sie aber auch später zurückzuziehen, was sofort möglich sein muß. Microsoft war eher geneigt, das Ganze Facebook-spezifisch zu gestalten." Das ist insofern interessant, als der bei Facebook für die neue Funktion verantwortliche Lars Rasmussen früher bei Google maßgeblich an der Entwicklung von Google Maps und Google Wave beteiligt war. Falls ihr an der Beta teilnehmen wollt, könnt ihr euch nach dem Quelle-Link dafür anmelden. Wann der Graph Search, der sich noch in einem relativ frühen Betastadium befindet, dann für alle an den Start gehen wird, ist noch unklar, einen ausführlichen Bericht vom Event findet ihr bei unseren US-Kollegen hier, ein Hands-On Video vom Event nach dem Break.

Weiterlesen Facebook stellt Graph Search vor, will seine Suche nützlicher machen (Video)

Heute um 19:00 Uhr will Facebook neue, sozialbahnbrechende Neuheiten vorstellen (Liveblog)


Facebook wird heute um 19:00 Uhr deutscher Zeit Neuigkeiten präsentieren, die selbstverständlich wahnsinnig wichtig, bahnbrechend und weltbewegend sein werden - es dürfte jedenfalls laut und bunt werden, wenn der neue VoIP-Dienst vorgestellt wird (wahrscheinlich) oder doch das Facebook Phone (eher nicht) oder etwas ganz anderes (wenigstens ein bisschen Spannung bleibt). Allen, die den 2013er Knüller von Mark Zuckerberg und Co. kaum abwarten können, sei der Liveblog an Herz gelegt, den unsere US-Kollegen hier ab 19:00 mitteleuropäischer Zeit am Start haben werden.

Weiterlesen Heute um 19:00 Uhr will Facebook neue, sozialbahnbrechende Neuheiten vorstellen (Liveblog)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien