Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu mail

Apple verteilt Mail-Update für OS X Mavericks, kümmert sich um Gmail-Probleme


Gmail-Nutzer, die auf ihrem Mac lieber Apples Mail-Programm als Googles Web-Interface nutzen, waren nicht gerade angetan von dem Kuddelmuddel, mit dem man nach dem Update auf OS X Mavericks konfrontiert war. Gelöschte Mails poppten wieder in der Inbox auf, einige kamen gar nicht rein: ein großer und unangenehmer Schlamassel. Mit dem gerade zur Verfügung gestellten Update soll alles besser werden. Ist das eigentlich das erste Mal überhaupt, dass Apple in einer Update-Beschreibung einen Google-Dienst namentlich erwähnt? Cupertino empfiehlt dann auch, vor dem Update ein komplettes System-Backup zu machen.

Weiterlesen Apple verteilt Mail-Update für OS X Mavericks, kümmert sich um Gmail-Probleme

DIY: Arduino-Gitarre schreibt Emails (Video)


David Neevel hat eine Gitarre ausgetüftelt, mit der er Mails schreiben kann. Eine Gitarren-Tastatur sozusagen. Geschwindigkeitsrekorde bricht der Mann mit dem wuchtigen 70er-Jahre-Schnäuzer mit seiner Methode zwar nicht gerade, aber Übung macht bekanntlich den Meister. Die Anleitung zum Nachbasteln findet ihr hinter dem Quelle-Link, und wenn sich genug Arduino-Kenner zusammenfinden, könnt ihr den ersten Schnellschreibwettbewerb veranstalten, der wirklich rockt. Video nach dem Break.

Weiterlesen DIY: Arduino-Gitarre schreibt Emails (Video)

Update für Windows 8: Heute neue Versionen von Mail, Kalender und Kontakte-Apps


Noch heute soll es im Windows Store neue Versionen von Mail, dem Kalender und der Kontakte-App geben, die allesamt optisch etwas übersichtlicher daherkommen. Die Mail App wurde auf den Stand von Gmail gehievt, dazu werden die Drafts jetzt oben im Eingang angezeigt, damit man sie nicht vergisst. Die Änderungen an der Kalender App sind kleiner, statt der bunten Blöcke sind Einträge mit einem schmalen farbigen Streifen markiert, außerdem gibt es ein bisschen mehr Microsoft Exchange-Support, für die Kontakte gibt es verbesserte Navigation und neue Filter für soziale Netzwerke. Nicht angekündigt laut einer Quelle von ZDnet aber ebenfalls noch diesen Monat fällig sind Updates für Xbox Music und Bing AppEx.

Weiterlesen Update für Windows 8: Heute neue Versionen von Mail, Kalender und Kontakte-Apps

Video: The Human Spambot


Jeder kennt die Klingelei in Mietshäusern zu den denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. "Ja, hallo?" "Werbung! Können Sie aufmachen?!", heißt es dann in der Regel. Diese Art der Werbestreuung wurde ein wenig durch elektronische Methoden wie der Spammail abgelöst. Spambots nehmen einen Großteil des E-Mail-Raffics in Anspruch. Dieses Video zeigt, wie man Robotik und analoges Flugblatt verteilen zusammen bringt. Mit virtuoser Technik weiß diese Dame die Briefkasten dieses Wohnhauses mit Reklame zu bestücken. Auf jeden Fall eindrucksvoll. Clip ab nach dem Break.

[Via Kotaku]

Weiterlesen Video: The Human Spambot

Petraeus-Affäre: Ex-CIA-Chef wollte Mails mit Terroristen-Trick von Vorgestern geheim halten


Die Affäre, über die CIA-Direktor David Petraeus gerade gestürzt ist, wurde ja offensichtlich durch eifersüchtige Droh-E-Mails ausgelöst, wogegen auch ausgefeilte Konspiration nicht gewappnet ist. Dass das FBI bei anschließenden Untersuchungen dann auf Liebes-Mails stieß, war dagegen einfach nur fahrlässig und während es bisher so aussah, als wären die Risiken eines Google-Accounts Petraeus schlicht gleichgültig gewesen, wirft eine AP-Meldung ein anderes Licht auf die Geschichte: demnach haben Petraeus und seine Geliebte sich eines Gheimhaltungtricks bedient, allerdings eines uralten, der vor Jahren sogar schon mal im semi-öffentlich-rechtlichen PBS als Terroristen-Kniff erklärt wurde: Draft-Folder eines Web-Mail-Account als toten Briefkasten nutzen, weil damit keine Mails durch die Gegend geschickt werden. Da hätten wir von einem ausgewachsenen CIA-Chef irgendwie mehr erwartet. [Foto: CC by DIVISHUB]

[via geekosystem]

Weiterlesen Petraeus-Affäre: Ex-CIA-Chef wollte Mails mit Terroristen-Trick von Vorgestern geheim halten

Google widerspricht Android-Botnet Vorwürfen

Ein Microsoft-Researcher, Terry Zink, hatte vor ein paar Tagen verkündet, er hätte Hinweise auf ein Botnet gefunden, dass sich über Android-Smartphones verteilt. Dem widerspricht Google nun offiziell und sagt: die Messages tun nur so als kämen sie von Android-Smartphones, wären aber in Wirklichkeit von infizierten Windows-Rechnern die eine Yahoo Mail App simulieren. Zink hat mittlerweile seine Behauptung auch als unbewiesen korrigiert, geht aber nach wie vor davon aus, dass es sich um Spam von Android-Geräten handelt.

Weiterlesen Google widerspricht Android-Botnet Vorwürfen

The Story of Send: Google erklärt den langen Weg einer E-Mail


Wer sich schon immer fragte, was eigentlich beim Senden einer E-Mail wirklich passiert, für den hat Google eine sehenswerte Animation produziert. The Story of Send erklärt in zehn Minuten die diversen Etappen, die eine Nachricht hinter sich bringen muss, bis sie beim Adressaten ankommt. Da die ganze Schose von der Abteilung Google Green stammt, dürfte auch klar sein, dass hier der Fokus auf Nachhaltigkeit und der Firmenbemühung möglichst ökologisch zu agieren, gehalten wird. Selbstbeweihräucherung hin oder her. Interessant ist es allemal. Los geht's hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen The Story of Send: Google erklärt den langen Weg einer E-Mail

Facebook-E-Mail wird Pflicht



Facebook will in den kommenden Wochen sämtlichen Nutzern eine E-Mail-Adresse verpassen, egal ob sie daran interessiert sind oder nicht. Es ist nicht das erste Mal, dass ein zuerst freiwilliges Feature zur Pflicht wird: Auch die Timeline ist erst seit kurzem ein Muss. Auf freiwilliger Basis gibt es die Facebook-E-Mail schon seit dem Jahr 2010. Mit ihrer Zwangseinführung sollen die Nutzer dazu gebracht werden, Facebook als alleinige Kommunikationszentrale zu akzeptieren. Wie das Handelsblatt berichtet, habe die Umstellung bereits begonnen. Facebook informiert die Nutzer, wenn sie eine neue E-Mail-Adresse erhalten und ermöglicht die Anpassung des Nutzernamens.

Weiterlesen Facebook-E-Mail wird Pflicht

Elite750: Bonzen-E-Mail kostet 7500$, plus 750$ weitere Monatsgebühr


Es gab mal Zeiten, da haben sich Leute einen Spaß daraus gemacht, "I Am Rich"-Apps für unsinnig viel Geld herunterzuladen oder noch immer vergolden Ölmillionäre ihre iPhones, um sich ein Jahr später wieder ein neues Modell zuzulegen. Geld hat man, und sprechen tut man auch nicht drüber. Ein besonders ausgefuchster Service ist Elite750, die weltweit exklusivste E-Mail-Adresse der Welt. Kann nichts, außer dass das Einrichten schlappe 7500 Dollar (5212 Euro) kostet, dafür verspricht der Dienstleister, dass maximal 750 Adressen mit der elite750.com-Domain vergeben werden. Dazu kommt eine monatliche Gebühr von 750 Dollar, um den Account von ausgewählten Fachleuten pflegen zu lassen. Stattlich, wir sparen schon mal.

[Via Übergizmo]

Weiterlesen Elite750: Bonzen-E-Mail kostet 7500$, plus 750$ weitere Monatsgebühr



Die Neusten Galerien