Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu lightning connector

Native Union Jump: Praktische Kombi aus Ladekabel und Akku (Video)


Eine simple Idee hat die Crowdsourcing-Plattform Kickstarter im Sturm erobert: Nach nicht viel mehr als 24 Stunden hatte „Jump" der Firma Native Union die benötigten 40.000 Dollar zusammen. Jump vereint Ladekabel und Akku in einem Gerät: An einem Ende sitzt ein USB-Stecker, am anderen wahlweise einer für Micro USB oder ein Lightning Connector, und dazwischen hängt ein kompakter 800mAh-Akku. Dieser lädt sich erst auf, wenn das mit dem Kabel verbundene Gerät vollgetankt ist. Drei kleine Leuchten zeigen währenddessen den Ladestatus an. So eine Akku-Ladekabel-Kombi kommt natürlich mit in die Hosentasche - wie ist es also um ihre Verarbeitung bestellt? Unsere Kollegen haben Jump auf der CES kurz befingert und für robust befunden. Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne liegt der Preis noch bei 40 Dollar, zum geplanten Verkaufsstart im Mai steigt er auf 50 Dollar. Video nach Break.


Weiterlesen Native Union Jump: Praktische Kombi aus Ladekabel und Akku (Video)

Foaster: Und das iPhone bekommt seinen eigenen Toaster (Video)


Viel Glück und viel Segen für dieses Kickstarter-Projekt. Der Foaster sieht nicht nur aus wie ein Toaster, sondern schluckt auch gleich zwei iPhone-Scheiben Smartphone für den dringend benötigten Ladezyklus. Das Toaster-Design ist dabei nicht zufällig gewählt. Foaster ist für den Einsatz in der Küche gedacht. Eben für da, wo man seine Telefone besonders gern wieder vollpumpt. Gut: Auch iPhones (5, 5s, 5c) mit nicht zu bauchigen Cases passen rein. Auch gut: Die Lightning-Kabel sind ebenfalls dabei. Und sonst? Naja. Sagt nicht, wir hätten euch nicht informiert. 89 US-Dollar soll Foaster kosten. Die Kampagne läuft bis zum 21. Dezember. Video gleich hier um die Ecke.

Weiterlesen Foaster: Und das iPhone bekommt seinen eigenen Toaster (Video)

Philips M1X-DJ: Boombox mit Jogwheels und iOS-Dock


Das DJ-Geschäft lockt nun auch Philips. Etwas skurril wirkt die Kombination aus Controller, iOS-Dock (mit Lightning Connector) und Boombox ja schon, aber weiß, wie es sich im Betrieb dann wirklich anfühlt. Das M1X-DJ ist mit zwei großen Jogwheels ausgestattet, versteht sich blendend mit Djay von Algoriddim und die Lautsprecher versprechen 80 Watt Musikleistung. Schade nur, dass man als DJ genau davor steht und den Schall schluckt. Besser gefällt da schon die Tatsache, dass sich das tönende Ungetüm auch mit Batterien betreiben lässt. Ab November soll das M1X-DJ zu haben sein: 399 Euro.

Weiterlesen Philips M1X-DJ: Boombox mit Jogwheels und iOS-Dock

Logitech-Gamepad für das iPhone taucht auf


Eines der zahlreichen neuen Features von iOS 7, auf die während der Keynote nicht explizit eingegangen wurde, ist die Unterstützung von GamePads. Vermutet wird eine Zusammenarbeit mit Logitech, die sich jetzt zu bewahrheiten scheint. Auf Kotaku ist dieses Bild aufgetaucht, mit dem bekannten G-Logo von Logitech und einem deutlich sichtbaren Lightning Connector. Es ist davon auszugehen, dass nicht nur Logitech die entsprechende Hardware anbieten wird, wenn iOS 7 im Herbst auf den Markt kommt.

Weiterlesen Logitech-Gamepad für das iPhone taucht auf

Neue kabelgebundene iPad-Tastatur von Logitech kommt im August


Es geht groß, klein und ohne Kabel oder eben so. Logitech sieht das Einsatzgebiet der neuen Tastatur vor allem im Bildungsbereich. Dafür wird auf die drahtlose Bluetooth-Verbindung zum Tablet verzichtet. Der Vorteil: kein Akku-Trouble und Kompatibilität mit dem Lightning- und 30Pin-Anschluss. Und natürlich: volle Tastengröße, die jeweils bis zu fünf Millionen Anschläge verkraften sollen. Frohes Tippen! Wobei man durchaus auch mal einen Kaffee umwerfen kann. Mit Spritzwasser kommt das Keyboard laut Hersteller gut klar. Nur warten muss man noch eine ganze Weile auf das neue Keyboard. Im August wird die Lightning-Variante erwartet, die für den rüstigen 30Pin-Connector leider erst im November. 60 US-Dollar werden fällig, über die Verfügbarkeit in Deutschland ist aktuell noch nichts bekannt.

Weiterlesen Neue kabelgebundene iPad-Tastatur von Logitech kommt im August

Hands-On: Mophie Juice Pack Helium für das iPhone 5


Es geht immer um Kompromisse. Smartphones müssen dünn sein, leicht, überzeugend designt, gebaut aus hochwertigen Materialen. Oft bedeutet das, dass der Akku fest verbaut ist. Ein Aufreger par excellence, immer noch, seit Apple 2007 diesen Trend mit dem ersten iPhone losgetreten hat und immer mehr Hersteller sich anschließen. Ein Aufreger aus zwei Gründen. Erstens hat man so nicht die Möglichkeit, einen Ersatz-Akku in das Telefon einzulegen, wenn das Smartphone im Dauereinsatz ist (wir kennen niemanden, der wirklich eine zusätzliche Batterie in der Tasche hat). Und zweitens muss der Akku für viel Geld getauscht werden, wenn er seine maximale Lebensdauer überschritten hat (lassen wir gelten).

Mophie baut seit geraumer Zeit Smartphone-Cases mit integriertem Akku, um dem Nutzer den Boxenstop an der Steckdose zu ersparen, seit kurzem wird auch das iPhone 5 unterstützt. Wir haben uns das Juice Pack Helium angeschaut.

Weiterlesen Hands-On: Mophie Juice Pack Helium für das iPhone 5

Bowers & Wilkins Z2: Neuer Lautsprecher mit AirPlay und Lightning-Anschluss


Das war ja nur eine Frage der Zeit: B&W spendiert dem iPhone 5 und dem aktuellen iPod touch mit dem Z2 einen Docking-Lautsprecher, der nicht nur drahtlos mit der Apple-Hardware funktioniert, sondern auch einen Lightning-Connector hat. 399 Euro kostet der neue Speaker, in schwarz ist er ab sofort erhältlich, die weiße Variante ist für den Mai angekündigt. 2x20 Watt stehen zur Verfügung, angetrieben von zwei Class-D-Verstärkern, die so auch schon im A5 von Bowers & Wilkins zum Einsatz kommen. Die Pressemeldung wartet hinter dem Klick.

Weiterlesen Bowers & Wilkins Z2: Neuer Lautsprecher mit AirPlay und Lightning-Anschluss

Marke Eigenbau: Atari 2600 wird iPhone-Dock



Aus alt mach neu und anders: Peter Morris, wir vermuten Atari-Fanboy und Docking-Narr, hat zwei Exemplare der alten Spielekonsole 2600 in ein Dock für iPhone oder iPod touch umgebaut. Der integrierte Digitalverstärker bietet sechs EQ-Einstellungen, ebenso an Bord ist der obligatorische Line-Eingang für Geräte ohne 30-Pin- oder Lightning-Connector. Einzelstück, Etsy-Style.

Weiterlesen Marke Eigenbau: Atari 2600 wird iPhone-Dock

Bose SoundDock Series III kommt mit Lightning Connector

Bösartige Audio-Fetischisten sagen ja gerne mal beim Bier: only highs, only lows, must be a Bose. Lassen wir mal so stehen und bewusst unkommentiert. Die gute Nachricht aktuell ist, dass mit SoundDock Series III die Auswahl an mit Lightning Connector ausgestatteten Docks wieder größer wird. In den USA werden 250 Dollar fällig, die Lieferzeit liegt zwischen sieben und zehn Tagen. Auf der deutschen Website ist das Gerät noch nicht gelistet. Mit dabei ist eine Fernbedienung. Ältere Geräte können über den 3,5mm-Audioeingang angeschlossen werden.

Weiterlesen Bose SoundDock Series III kommt mit Lightning Connector

Hands-On: JBL OnBeat Micro, Docking-Station mit Lightning Connector


JBL war nicht nur der erste Hersteller, der Docking-Stationen für Apples Lightning Connector ankündigte, es gelingt der Firma auch, sie vor Weihnachten noch in den Handel zu bringen. Zumindestens das kleine Dock für iPhone 5, iPod touch und iPod nano, das OnBeat Micro. Dessen großer Bruder, das OnBeat Venue LT, bei dem dann auch das iPad mini und das große iPad der vierten Generation andocken können, kommt gerade erst in den Läden an. Gut so, denn die Konkurrenz schläft nicht.

Weiterlesen Hands-On: JBL OnBeat Micro, Docking-Station mit Lightning Connector

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien