Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu licht

Video: Installation „320° Licht" im Gasometer Oberhausen


Im Gasometer Oberhausen zeigt zurzeit die Ausstellung „Der schöne Schein" Fotografien und Abgüsse von Kunstwerken von der Antike bis Picasso. Höhepunkt ist aber die Installation „320° Licht" der Bremer Künstlergruppe Urbanscreen, welche die hundert Meter hohe Innenwand des Gasometers in einem Radius von 320 Grad mit wechselnden Lichtmustern bespielt. Der ungeheuer große Raum scheint sich dabei zu verbiegen und zu verschieben: „Wir haben versucht, den Raum größer und kleiner zu machen, ihn zu verformen und seine Oberfläche immer wieder zu verändern, ohne es zu übertreiben und seinen ursprünglichen Charakter zu überschreiben", erläutert Sound-Designer Jonas Wiese. Mit fast 20.000 Quadratmetern Fläche gehöre die Installation zu den größten und technisch anspruchsvollsten Innenraumprojektionen weltweit, heißt es auf der Webseite des Gasometers. 21 Epson-Projektoren kommen zum Einsatz. Die Ausstellung läuft noch bis Ende Dezember. Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Installation „320° Licht" im Gasometer Oberhausen

Brainy Bike Lights: Das angeblich sicherste Fahrradlicht der Welt



Es ist der ewig gleiche Krieg. Fahrradfahrer gegen Autofahrer. Nachts, vor allem in der Großstadt ist es ein Kampf um Leben und Tod. Brainy Bike Lights ist eine englische Erfindung, die mit einer einfachen wie scheinbar genialen Idee versucht, mehr Sicherheit zu schaffen. Denn wissenschaftliche Studien sollen belegt haben, dass ein Icon von Autofahrern im Dunkeln besser wahrgenommen werden als einfache, runde Lichter. Ist das klassische Fahrradlicht damit passé? Könnte sein, wenn man den Videos Glauben schenkt (hinter dem Break). Hier muss nur noch die StVO mitmachen. Weitere Infos und Shop hinter der Quelle.


Weiterlesen Brainy Bike Lights: Das angeblich sicherste Fahrradlicht der Welt

Philips entwickelt Lichtsystem für Supermärkte, das den Einkauf einfacher macht


Philips hat ein smartes Lichtsystem (Light-Based-Communication) für Supermärkte entwickelt, das das Suchen nach den richtigen Zutaten auf dem Einkaufszettel vereinfachen will. Es wird ein Positionsraster für das Smartphone erstellt, mit dem die korrekte Route angezeigt werden kann. Aber auch Sonderangebote und Beratungen sollen angezeigt werden können. Wenn man zum Beispiel nicht weiß, was man zum Nachtisch machen will. In einigen Supermärkten wird das System bereits erprobt. Könnte also sein, dass auch der Markt in der Nähe demnächst mit so einem System ausgestattet wird.

Weiterlesen Philips entwickelt Lichtsystem für Supermärkte, das den Einkauf einfacher macht

Fußdisco: LED-Lichterkette für Sneaker




Wem die Sneaker in der Grundausstattung zu langweilig ist, der kann den fehlenden Pep vielleicht mit dieser LED-Beleuchtung nachholen. Die Lichter sind mehrfarbig, lassen sich fernsteuern und sind bewegungsempfindlich. Über den wahren modisch-ästhetischen Mehrwert kann man natürlich streiten, aber Karneval ist ja auch bald und im Dunkeln ist man so auf jeden Fall ein Blickfang. Demovideo nach dem Break. Gibt's bei Think Geek (hinter Quelle).

[via Geekalerts]

Weiterlesen Fußdisco: LED-Lichterkette für Sneaker

Lightstrap: iPhone-Case ist riesiger Blitz


Smartphones sind zu den Kameras der Jetztzeit geworden. Wer braucht auch so ein sperriges Gerät, dass sonst nichts anderes kann, außer Bilder zu schießen. Allerdings mangelt es bei Smartphones häufig an einer gescheiten Qualität, sei es Sensor, Optik oder Licht. Letzteres versucht das Kickstarter-Projekt Lightstrap zu beheben. Ein iPhone-Case mit Batterie, das nichts anderes ist als eine riesige Fotolampe. Für Partyfotografen genauso praktisch wie für Nachtschwärmer und Leute, die gerne auffallen wollen. Seht ein Video nach dem Break.

Weiterlesen Lightstrap: iPhone-Case ist riesiger Blitz

Nikon LD-1000: 1-Kameras bekommen mehr Licht, Coolpix auch


Wer sich mehr Licht wünscht für seine Nikon 1, also zum Beispiel die J3 oder V2, kann aufatmen. Die Leuchte LD-1000 erhellt eure Motive mit LEDs und "ermöglicht so wunderschöne Porträtaufnahmen, vor allem von Personen, die den Einsatz von Blitzgeräten weniger gewohnt sind". Der Beleuchtungswinkel kann außerdem individuell eingestellt werden. Auch der Einsatz mit Coolpix-Kameras ist möglich. Betrieben wird die LD-1000 mit AAA-Batterien.

Nikon erwartet das Zubehör-Teil Ende Oktober im deutschen Handel, und zwar in weiß und schwarz. Der Preis liegt bei 109 Euro. Die Pressemeldung haben wir hinter dem Klick.

Weiterlesen Nikon LD-1000: 1-Kameras bekommen mehr Licht, Coolpix auch

Wohnzimmerzauber: Tischlampe mit schwebendem Schirm


Im wahrsten Sinne des Wortes ein Hingucker ist diese Tischlampe. Der Lampenschirm ist in der Mitte geteilt und scheint auf dem Fuß zu schweben. Und es ist keine optische Täuschung, denn der Schirm schwebt dank Elektromagneten tatsächlich in der Luft. Über Sinn und Unsinn sollte man hier wohl nicht diskutieren. Auch Nonsens kann was Schönes haben. Seht ein Demovideo nach dem Break.

[via TechEBlog]

Weiterlesen Wohnzimmerzauber: Tischlampe mit schwebendem Schirm

10.000 x 6.968 Pixel: Infografik von 1944 erklärt elektromagnetisches Spektrum


Beim Aufräumen haben Angestellte des Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) ein beeindruckendes und vergessenes Poster von 1944 gefunden, auf dem Wissenswertes zum elektromagnetischen Spektrum (Radio- und Mikrowellen, Infrarotstrahlen, Licht, Röntgenstrahlen, etc.) zusammengefasst wurde. Netterweise hat das LLNL dieses Fundstück nun vernünftig hochaufgelöst (10.000 x 6.968 Pixel) eingescannt und bei Flickr hochgeladen (das Bild hat 112 MB), auf dass wir es bestaunen dürfen.

[via nerdcore]

Weiterlesen 10.000 x 6.968 Pixel: Infografik von 1944 erklärt elektromagnetisches Spektrum

Vom Buch zur Laterne: Akkubetriebene LED-Lampe Lumio (Video)


Max Gunawan, Architekt aus San Francisco hat eine Lampe namens Lumio ausgetüftelt, die ausgeschaltet aussieht wie ein Buch und zum Transport entsprechend einfach verstaut werden kann. Dank ihrer gefalteten Struktur ist die Lumio sowohl von der Form wie auch von der Lichtstärke her ziemlich flexibel. Sobald der hölzerne Deckel auf- oder zugeklappt wird, gehen die LED-Module automatisch an und aus, ein Lithium-Ionen-Akku soll etwa acht Stunden lang für Licht sorgen. Ob es die Lumio auch tatsächlich auf den Markt schafft, ist allerdings noch nicht klar, denn zuerst muss Max bei Kickstarter 60.000 Dollar einsammeln. Sollte er sein Ziel erreichen, wird die Lumio etwa 125 bis 135 Dollar kosten, wie er im Video nach dem Break verrät.

Weiterlesen Vom Buch zur Laterne: Akkubetriebene LED-Lampe Lumio (Video)

Kunst: Chris Shen macht Display aus Fernbedienungen


Der Künstler Chris Shen hat aus 625 ausrangierten Fernbedienungen eine Art Low-Res-TV gebaut, für den selbst Pac Man unmöglich darzustellen ist. Ist natürlich eher eine Umfunktionierung von Medien, dennoch interessant anzuschauen. Zu sehen ist das Exponat in London in de Hewitt Street noch gut eine Woche. Seht mehr dazu in dem Video nach dem Break.

[Via Boing Boing]


Weiterlesen Kunst: Chris Shen macht Display aus Fernbedienungen

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien