Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu lg

G Watch: LG zeigt Details zur kommenden Smartwatch


LG ist einer der ersten Google-Partner, der auf Basis der Plattform Android Wear eine schlaue Uhr produzieren wird, soweit hatte das Gerät aber nur einen Namen: G Watch. Jetzt wurde der Schleier etwas gelüftet und die Uhr, die angeblich bereits im Juni zu haben sein soll, etwas detaillierter angekündigt: Es wird zwei Designs geben ("stealth black" und "champagne gold"), die aber jeweils mit dem gleichen Gummiarmband kommen, die G Watch kennt zudem keinen Stand-by-Modus und wird nicht zuletzt staub- und -wasserdicht sein.

Weiterlesen G Watch: LG zeigt Details zur kommenden Smartwatch

Schicker Karton: Verpackung des LG G3 oder ein Leak der anderen Art


Ist es wirklich schon soweit? Das LG G2 kam erst im vergangenen September auf den Markt. Da finden wir es durchaus merkwürdig, dass es bei The Verge schon jetzt den Karton zu sehen gibt, in dem der Nachfolger, das G3, ausgeliefert werden soll. Wobei der reguläre Zwölfmonatszyklus aktuell ja sowieso zu fallen scheint.

Merkt ihr was? Gold. Champagner. Bronze-Dingsbumms. Ist ja eine Trendfarbe für Smartphones. Daher würde es uns auch nicht überraschen, wenn nicht nur die Pappe drumrum diesen Farbton hat. Bestätigt hat LG zumindest die Display-Auflösung: 2K. Über den Rest spekulieren wir noch eine Weile. Wenn LG aber das Design umsetzt, das @evleaks aufgestöbert hat (bei uns hinter dem Klick), dann sind wir schon jetzt Fans. Android-Skin hin oder her.

Weiterlesen Schicker Karton: Verpackung des LG G3 oder ein Leak der anderen Art

LG G3 könnte 2K-Display bekommen und im Juli erscheinen


Die Welt wartet auf das LG G3. Der Nachfolger des bisherigen Flaggschiffs G2. Eine großartige Neuigkeit gibt es bereits über das Android-Phone zu berichten, und zwar soll es mit einem 2K-Display kommen (2560x1440), was das G3 zum ersten Mainstream-Telefon mit dieser Auflösung machen könnte. Angeblich soll das G3 im Juni vorgestellt werden und könnte im Juli offiziell in den Handel kommen.

[via Übergizmo]

Weiterlesen LG G3 könnte 2K-Display bekommen und im Juli erscheinen

Spezifikationen des LG G3 geleakt: 5,5-Zoll großes 1440p-Display


Auf der offiziellen Webseite des US-Mobilfunkriesen Sprint ist ein Datenblatt aufgetaucht, das die Spezifikationen des LG G3 aka LG LS990 listet. Und es sieht nach Top-Ausstattung aus: Demnach bietet das LG-Smartphone ein 5,5 Zoll großes Display mit einer hohen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. In seinem Innern steckt ein Qualcomm Snapdragon 800, getaktet mit 2,3 GHz. Weiter an Bord sind 3GB RAM und 32 GB interner Speicher, erweiterbar per microSD-Karte. Auf der Rückseite befindet sich eine 13 Megapixel-Kamera, vorne eine mit 2 Megapixel. Und als Betriebsystem wird Android 4.4.2 KitKat dienen. Ob sich der Leak auch bewahrheitet, dürften wir möglicherweise Anfang Mai erfahren, denn dann soll laut Gerüchteküche die Vorstellung sein.

Weiterlesen Spezifikationen des LG G3 geleakt: 5,5-Zoll großes 1440p-Display

LG präsentiert Tischlampe mit gebogenem OLED-Panel



Gebogene OLED-Technik eignet sich nicht nur für TV-Geräte und Smartphone-Displays. Wie LG auf der Light+Building-Messe in Frankfurt zeigt, kann man mit OLED auch einfache Tischlampen bauen. Dieses Modell trägt den nicht sonderlich kreativen Namen OLED Table Lamp und ist die erste ihrer Art. Die Beleuchtung kann via Smartphone/Tablet gesteuert werden. Lichtstufen wie "Movie" oder "Relax" kann man dort auswählen wie auch manuelles Dimmen. Noch ist nicht klar, wann die OLED-Lampen in unsere Elektroläden kommen wird. Klar scheint aber, dass man mit diesem Smart-Light-Konzept ein paar Marktkuchenteile vom bisherigen Pionier Philips mit seinen Hue-Leuchten abhaben möchte.

[via The Verge]

Weiterlesen LG präsentiert Tischlampe mit gebogenem OLED-Panel

LG G2 mini kostet 350 Euro - bei Amazon Spanien


Viele Unbekannte gibt es zum 4,7-Zoll großen Andoid KitKat-Smartphone G2 mini nicht mehr: Wir kennen dank einer Pressemitteilung die wichtigsten Spezifikationen. Und vor ein paar Tagen gab LG zudem bekannt, dass die Auslieferung im April beginnt, nannte allerdings keinen Preis. Das tut LG nach wie vor nicht, einige europäische Anbieter - unter anderem Amazon - aber schon: Für 350 Euro seid ihr dabei.

[Via GSM Arena]

Weiterlesen LG G2 mini kostet 350 Euro - bei Amazon Spanien

Bericht: LG bringt G Watch Ende Juni nach Europa


Als gleichzeitig mit Googles Wearable-Plattform Android Wear auch LGs G Watch und Motorolas Moto 360 vorgestellt wurden, erfuhr man nur wenig über die beiden Smartwatches. Zur Moto 360 gab es später ein Interview mit Designer Jim Wicks, LG hingegen hüllte sich bisher in Schweigen. ComputerBase scheint sich nun aber sicher zu sein, zumindest den Marktstart und die Verfügbarkeit zu kennen: Zwischen Ende Juni und Anfang Juli soll der Verkauf beginnen. Und zwar in Europa - und damit auch in Deutschland - ebenso wie in den USA. Preise nennt der Bericht nicht.

Weiterlesen Bericht: LG bringt G Watch Ende Juni nach Europa

G2 mini: LG beginnt mit der Auslieferung im April


LG bringt das G2 mini im April auf den Markt. Das 4,7-Zoll große Andoid KitKat-Smartphone wird zuerst in Russland verkauft, bald darauf gefolgt von Ländern in Asien, Afrika, Europa, Lateinamerika und dem Nahen Osten. Wie wir seit unserem Hands-On wissen, wird der Bildschirm mit einer enttäuschenden 950 x 540 Pixel qHD-Auflösung ausgeliefert. Andere Komponenten unterscheiden sich je nach Region. Wir hier werden zwischen einer LTE-Version mit einem 1,2GHz Qualcomm MSM8926-Prozessor und einer 3G-Variante mit einem Qualcomm MSM8226 wählen können. Weiter gibt es eine 8-Megapixel-Kamera und einen austauschbaren 2440mAh-Akku. Preise nannte LG nicht.

Weiterlesen G2 mini: LG beginnt mit der Auslieferung im April

LG bringt Knock Code-Feature Anfang April fürs LG G2 und das G Flex


LG will sein Knock Code / KnockOn-Feature, mit dem sich das Smartphone per selbst definiertem Klopf-Pattern entsperren lässt, dieses Jahr nicht nur auf G Pro 2, G2 mini, F-Serie und L-Serie bringen, sondern per Firmware-Upgrade auch die älteren Modelle damit ausstatten. Das Feature erlaubt theoretisch bis zu 80.000 verschiedene Klopfmuster und vermeidet verräterische Fingerabdrücke, was es laut LG besonders sicher machen soll. Ab April sollen per Firmware-Upgrade auch das LG G2 und das G Flex damit ausgestattet werden, und zwar in "specific countries". Ob Deutschland auch dazu gehört, ist noch unklar.

Weiterlesen LG bringt Knock Code-Feature Anfang April fürs LG G2 und das G Flex

LG Smart Bulb: Philips Hue bekommt Konkurrenz


Bislang war vor allem Philips federführend auf dem Markt der bunt leuchtenden und adaptiv einsetzbaren Glühbirnen, jetzt zieht LG nach. Die Smart Bulb aus Südkorea soll bei einer durchschnittlichen Nutzung von fünf Stunden pro Tag rund zehn Jahre halten, lässt sich komplett über iOS- und Android-Geräte steuern und kommt mit einigen Extra-Features. So ist ein Stroboskop-Modus mit dabei, wenn man Musik hört (merke, Nebelmaschine anschaffen), außerdem kann sich das Glühbirnen-Ensemble bei eingehenden Anrufen auf dem Handy melden. Auch eine Fernsteuerung inkl. Timer gibt es. So kann man auch wenn man nicht zu Hause ist mit Beleuchtung den Eindruck erwecken, dass man vor dem Fernseher sitzt oder auf der Couch liegt.

Natürlich lässt sich die Helligkeit der Leuchtmittel kontrollieren, was auch beim Aufwachen helfen soll. In mehreren Stufen können die Birnen immer heller oder dunkler werden.

Die Smart Bulb wird zunächst in Südkorea erhältlich sein. Kostenpunkt: rund 23 Euro.

Weiterlesen LG Smart Bulb: Philips Hue bekommt Konkurrenz

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien