Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu leuchte

Lavalampe: Hippie-Blubberlicht feiert 50sten mit psychedelischer 200-Liter-Leuchte


Im September feiert das Hippie-Über-Accessoire 50jähriges Jubiläum: die Lavalampe. 1963 wurde das Kultobjekt vom Briten Edward Craven Walker ausbaldowert und seine Firma Mathmos hat tatsächlich bis heute überlebt - nachdem man in den 80ern eine Saure-Gurken-Dekade ausgehalten hatte, lief das Geschäft in den 90ern so gut wie nie zuvor. Den Geburtstag feiert man jetzt mit dem Modell in limitierter Auflage, das von Walkers Witwe gestaltet wurde (Heritage Astro, oben im Bild), außerdem wird in der Londoner Royal Festival Hall eine XXL-Blubberlampe mit 200 Litern installiert.

[via BBC]

Weiterlesen Lavalampe: Hippie-Blubberlicht feiert 50sten mit psychedelischer 200-Liter-Leuchte

Swipe mal das Licht rüber: Dreipuls bringt Fuchtelsteuerung an den LED-Leuchtriegel


Die deutsche Firma Dreipuls hat sich eine Lampenspielerei ausgedacht, die unterhaltsam, ansehnlich und eventuell sogar praktisch ist: die Area getaufte Lampe ähnelt in ihrer Gestalt zunächst den üblichen Büroneonkästen, hat aber ein deutlich raffinierteres Innenleben aus LEDs und Bewegungssensoren, die die LEDs ein- bzw. ausschalten, wenn man die Hand bzw. einzelne Finger unter die entsprechende Stelle hält, womit man Lichtpunkte antupfen, aber auch auch die ganze Reihe an- bzw. auswischen kann. Was das Designerstück kostet, möchten wir lieber gar nicht wissen.



[via designboom]

Weiterlesen Swipe mal das Licht rüber: Dreipuls bringt Fuchtelsteuerung an den LED-Leuchtriegel

Vom Buch zur Laterne: Akkubetriebene LED-Lampe Lumio (Video)


Max Gunawan, Architekt aus San Francisco hat eine Lampe namens Lumio ausgetüftelt, die ausgeschaltet aussieht wie ein Buch und zum Transport entsprechend einfach verstaut werden kann. Dank ihrer gefalteten Struktur ist die Lumio sowohl von der Form wie auch von der Lichtstärke her ziemlich flexibel. Sobald der hölzerne Deckel auf- oder zugeklappt wird, gehen die LED-Module automatisch an und aus, ein Lithium-Ionen-Akku soll etwa acht Stunden lang für Licht sorgen. Ob es die Lumio auch tatsächlich auf den Markt schafft, ist allerdings noch nicht klar, denn zuerst muss Max bei Kickstarter 60.000 Dollar einsammeln. Sollte er sein Ziel erreichen, wird die Lumio etwa 125 bis 135 Dollar kosten, wie er im Video nach dem Break verrät.

Weiterlesen Vom Buch zur Laterne: Akkubetriebene LED-Lampe Lumio (Video)

Zukunftsmusik: Lumiblade, organisches LED-Licht von Philips (Video)


Das Dezeen Magazine hat sich in Aachen die Lumiblade getaufte OLED-Lichttechnologie der Firma Philips vorführen lassen. Dabei ist ein Video entstanden, das zeigt, was jetzt schon alles möglich ist, und erklärt, was noch kommen könnte: "Stellen Sie sich Fenster vor, in die transparente OLEDs integriert sind", sagt Dietmar Thomas von Philips Lumiblade. "Am Tag scheint die Sonne in den Raum und nachts schalten Sie nicht die Decken- oder Wandlampe, sondern das Fenster an". Während OLEDs heute knapp zwei Millimeter dünn und maximal 12x12cm groß sind, sollen sie in Zukunft auf weniger als einen Millimeter Dicke schrumpfen und gleichzeitig in der Fläche bis zu einem Quadratmeter anwachsen. Und auch die Preise werden Thomas zufolge bald fallen: Er erwartet, dass wir spätestens in fünf Jahren OLED-Systeme auch bei Ikea kaufen können. Video nach dem Break.

Weiterlesen Zukunftsmusik: Lumiblade, organisches LED-Licht von Philips (Video)

Schreibtischlampenskulptur aus LED-beleuchteten Tetris-Bausteinen (Video)


Das haben sich Jungs von ThinkGeek fein ausgedacht: 7 Tetris-Bauklötze im handlichen Format, die jeweils LED-beleuchtet sind und sich beliebig zu Schreibtischskulpturen kombinieren lassen (2,5 Zentimter tief und kompakt aufgebaut etwa 10 Zentimeter breit 18 Zentimter hoch). Die Innenbeleuchtung der Elemente soll sich jeweils Einschalten, wenn sie auf ein anderes gesteckt werden (auch wenn das im Video etwas anders aussieht: dort leuchtet das erste Element schon mal alleine los ...). Um die Lampenskulptur auszuschalten, muss man sie demnach demontieren, was sich nicht wirklich praktisch anhört, aber Hey! es ist eine Tetris-Skulptur! Die Tetris Stackable LED Desk Lamp ist für 40 Dollar (plus gepfefferte Versandkosten) zu haben. Video nach dem Break.

[via coolest-gadgets]

Weiterlesen Schreibtischlampenskulptur aus LED-beleuchteten Tetris-Bausteinen (Video)

Art Lebedev Studio entwirft ungewöhnlich gewöhnliche Schreibtischlampe



Das Art Lebedev Studio sorgt vor allem mit ausgefallenem Design für Aufmerksamkeit. Unvergessen ist das 17-schnäuzige Steckdosenschwein, aber auch auf die Idee einen Dinosaurier mit einem Heizkörper zu kreuzen, muss man erst mal kommen. So gesehen sorgt der neueste Streich der Russen, eine klassische Schreibtischlampe namens Lampus, ob ihrem knochentrockenen Industriedesign für hochgezogene Augenbrauen. Schick und praktisch sind ihre drei unabhängig dreh- und an- und ausstellbaren LED-Module aber allemal. Ob das Teil in den hauseigenen Shop kommt, scheint noch nicht entschieden zu sein.

Weiterlesen Art Lebedev Studio entwirft ungewöhnlich gewöhnliche Schreibtischlampe

DIY: Animatronic-Leselampe wirft kritischen Blick auf die Lektüre (Video)



Instructables-User rosemarybeetle hat einen handgeschnitzten Holzkopf mit tollen Augen bestückt, die aus Deo-Kugeln zusammengefrickelt wurden und dank Arduino und LEDs richtig kritisch und schuldbewusst gucken können. Klar, eine schlecht gelaunte Animatronic-Lampe neben dem Bett findet nicht jeder kuschelig. Sollte aber auch euch das Video nach dem Break gefallen, dann klickt auf die Quelle-Links: In rosemarybeetles Blog Making weird stuff ist das Projekt mit vielen Fotos dokumentiert, und bei Instructables findet ihr eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachbasteln.

[Via Hacked Gadgets]

Weiterlesen DIY: Animatronic-Leselampe wirft kritischen Blick auf die Lektüre (Video)

Typisch Skandinavisches Design: Tischlampe mit integrierter Steckdose für Smartphone &Co. (Video)



Die Stockholmer Designschmiede "Form Us With Love" hat sich eine Tischleuchte ausgedacht, in deren Sockel eine Steckdose untergebracht ist. Kaum zu glauben, aber wir sind noch nie über ein solches Ding gestolpert, zumindest nicht in einer Form, bei der das Gedächtnis nicht gleich auf Durchzug schaltet. Eine ideale Nachttischlampe für Leute, die ihr Smartphone oder ihren Rechner gerne mit ins Bett nehmen, allerdings bezahlt man für das skandinavische Design auch den entsprechenden Preis. Die "Plug Lamp" kostet knapp 312 Euro, es gibt sie in in Grün, Rot, Grau, Schwarz oder Weiß, und bestellen könnt ihr sie hinter dem dritten Quelle-Link - wenn sie denn wieder verfügbar ist. Video nach dem Break.

[Via Dezeen]

Weiterlesen Typisch Skandinavisches Design: Tischlampe mit integrierter Steckdose für Smartphone &Co. (Video)

Waffeleis-Fassung macht Spirallampen genießbar



Auch wenn er den Energiesparfundamentalisten Martyr nicht vom Thron stoßen kann: Designer Alex Garnett unternimmt einen weiteren süßen Versuch, uns die Energiesparlampe schmackhaft zu machen. Nicht irgendeine, sondern ausgerechnet die potthässliche Spiralvariante. Bestellen könnt ihr seine von Softeis inspirierten Waffeleis-Lampen hinter dem Via-Link für 40 Pfund. Achtung, die kleinere Variante gibt es nur für die britische Bajonettfassung.

[Via Alex Garnett]

Weiterlesen Waffeleis-Fassung macht Spirallampen genießbar

Skyphos: Filigraner Glas-Kronleuchter sieht aus wie eine Tiefseequalle



Vielleicht hat die tschechische Studentin Kateřina Smolíková ja den packenden Vortrag der Meeresbiologin Edith Widder über Biolumineszenz gesehen, denn das Vorbild für ihren Kronleuchter ist eindeutig eine dieser schimmernden Tiefseekreaturen. Obwohl ihr die gelungene Umsetzung einen Studenten-Designpreis eingebracht hat, steht ihren filigranen Glasquallen nun trotzdem kein Schicksal als schnöde Tischbeleuchtung im Fischrestaurant bevor. Dafür strahlen die zahlreichen kleinen LEDs nicht hell genug. Macht nichts, denn zu den geheimnisvollen Medusen passt es sowieso viel besser, im Schwarm dunkle Ecken zu beleben oder als Orientierungshilfe Blicke auf sich zu ziehen. Die Leuchte heißt übrigens "Skyphos", das ist die Bezeichnung für eine altgriechische Trinkschale (Wikipedia), die ebenfalls irgendwie eine inspirierende Rolle spielte. (Bilder: Kateřina Smolíková).



[Via Treehugger]

Weiterlesen Skyphos: Filigraner Glas-Kronleuchter sieht aus wie eine Tiefseequalle

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien