Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu laptop

Kommenden Montag bei ALDI Nord: Medion Multimode-Laptop für 399 Euro


Das Tablet mit Tastatur-Dock ist mit Windows 8.1 ausgestattet und läuft mit einem Vierkern-Prozessor aus Intels Celeron-Familie. Taktgeschwindigkeit: 1,86 GHz. 11,6" misst der Touchscreen (IPS-Technik), der mit Apps und Daten aus 64 GB SSD (im Tablet) und 500 GB Festplattenspeicher (im Dock) bespielt werden kann. 4 GB RAM stehen zur Verfügung. Beide Komponenten verfügen über Akkus, die zusammen eine Laufzeit von zehn Stunden garantieren sollen. WiFi, Bluetooth 4.0, eine Webcam und diverse Sensoren (ohne die kommt ein Tablet ja eh nicht aus) runden das Gerät ab. Anschlussseitig stehen USB 2.0, USB 3.0, microHDMI, Audio und ein Kartenleser bereit. 1,7 Kilo wiegt das Gesamtpaket.

Nicht vergessen wollen wir natürlich den Namen des Geräts: Medion Akoya P2212T. Herrlich.


Weiterlesen Kommenden Montag bei ALDI Nord: Medion Multimode-Laptop für 399 Euro

Toshiba verrät Details zum 4K-Laptop Satellite P50t




Auf der CES im Januar hatte Toshiba das Satellite P50t gezeigt, einen Laptop mit 4K-Display, war aber praktische jegliche Details zum Innenleben schuldig geblieben. Preis inklusive. Und auch wenn das Unternehmen den immer noch nicht verraten will - der Marktstart ist für das 2. Quartal geplant -, so sind zumindest viele andere Fragen mit dem heutigen Tag beantwortet. Der 2,2 Kilo schwere Laptop ist mit einem 15,6"-Touchscreen ausgestattet: 3.849 x 2.160 Pixel, das macht 282 ppi. Dieses Display wird von einer Radeon R9 M265 Grafikkarte von AMD mit 2 GB RAM bespielt. Der Prozessor ist ein i7 von Intel. 16 GB RAM sind verbaut, vier USB 3 Ports sind am Start, ein Kartenleser, Bluetooth 4.0, WiFi (bis ac) ebenso.

Fast schon schockierend ist da die Tatsache, dass zumindest bislang nur von einer traditionellen Festplatte die Rede ist. Die bietet zwar mit 1 TB reichlich Platz für Windows 8.1 und Apps, ist aber natürlich nicht so schnell wie eine SSD, die man in so einer Highend-Maschine eigentlich vermuten würde. Vielleicht tut sich da ja noch was.

Weiterlesen Toshiba verrät Details zum 4K-Laptop Satellite P50t

Asus stellt neue ZenBook-Modelle vor


Asus geht mit zwei neuen Ultarbooks an den Start. Beide Neulinge, das ZenBook UX32LA und ZenBook UX32LN, kommen ohne Touchscreen aus. Das preiswertere LA-Modell hat ein 13,3" Display bei 1.366 x 768 Pixeln und ist standardmäßig mit einem 1,6 GHz schnellen i5-Prozessor ausgestattet und ist ab 699 Euro zu haben. Für 100 Euro mehr gibt es eine i7-Prozessor. Im Inneren kann man sich zwischen 500 GB klassische Festplatte oder 128 GB SSD entscheiden. Kartenleser, HDMI, 3 x USB 3.0, Bluetooth 4.0 und natürlich WiFi sind verbaut. RAM: 8 GB.

Die LN-Variante bringt mehr Pixel auf die Auflösungs-Waage: 1.920 x 1.080. Wer sich dafür entscheidet, ist mit 899 Euro dabei. Die Full-HD-Variante kommt ausschließlich mit SSD Speicher, auf Wunsch auch mit 256 GB.

Im April wird ausgeliefert.

Weiterlesen Asus stellt neue ZenBook-Modelle vor

MSI GS60 Ghost Pro: Gaming Laptop sieht nicht nur gut aus


MSI zeigt auf der CeBIT in Hannover einen neuen Gaming-Laptop, das mit brandneuen und nicht mal richtig angekündigten Grafikkarten von NVIDIA ausgerüstet ist. Das GS60 Ghost Pro kommt mit einem 15,6"-Display, das auf Wunsch auch in 3K-Auflösung, also mit 2.880 x 1.620 Pixeln verfügbar ist. Das ist aber nicht der einzige Wow-Faktor. Mit ganz knapp unter zwei Kilo Gewicht und lediglich 19,5 Millimeter dick, macht der Laptop auch optisch eine extrem gute Figur. Zwei SSDs (auch im RAID-Modus), zusätzliche traditionelle Festplatte, WiFi im ac-Modus und frische Prozessoren von Intel (bis i7) treiben die neue Maschine an. Der Preis soll zwischen 1.600 und 2.000 Euro liegen. Anvisierter Auflieferungstermin: April.

Weiterlesen MSI GS60 Ghost Pro: Gaming Laptop sieht nicht nur gut aus

Hands-On: Samsung ATIV Book 9 Style

SONY DSC

Die Kunstleder-Saga geht weiter bei Samsung. Neustes Familienmitglied: das ATIV Book 9, erst auf der CES grundüberholt vorgestellt. Jetzt kommt mit der Style-Variante das Design dazu, das Samsung erstmals beim Galaxy Note 3 genutzt und mittlerweile auch vielen anderen Produkten verpasst hat. Darunter eine angepasste Version des Galaxy S4, Tablets und auch den neuen Chromebooks.

Technisch hat sich derweil nichts verändert: 15,6"-Display mit voller HD-Auflösung, 4 GB RAM, 128 GB SSD und ein i5-Prozessor gibt es in der Basisversion. Verfügbar ist das ATIV Book 9 Style in schwarz und weiß. Nur wann ... darüber schweigt sich Samsung in der Pressemeldung leider aus. Zu sehen gibt es den Neuling aktuell auf der CeBIT.

Weiterlesen Hands-On: Samsung ATIV Book 9 Style

Angezählt: MacBook Pro mit optischen Laufwerk soll in Rente

080618_m97_pf_ow 017

Im Branchenblatt DigiTimes ist zu lesen, dass sich Apple noch dieses Jahr endgültig von seinem MacBookPro mit optischem Laufwerk und 13"-Display ohne Retina-Auflösung trennen wird. DigiTimes lag in der Vergangenheit regelmäßig daneben mit Vermutungen und Gerüchten, diese Meldung hier jedoch ist durchaus nachvollziehbar.

Eine Vereinheitlichung der grundlegenden Laptop-Ausstattung macht Sinn. Dass Apples Ultrabook MacBook Air ebenfalls ein hochauflösendes Display bekommen wird, gilt als gesetzt. Zudem ist noch in diesem Jahr mit neuen Prozessoren von Intel zu rechnen, die noch dünnere Laptops ermöglichen sollen; Unterstützung für UltraHD-Displays inklusive.

Weiterlesen Angezählt: MacBook Pro mit optischen Laufwerk soll in Rente

Razer kooperiert mit Koenigsegg, Gaming-Laptop leider unverkäuflich


Speed und Speed. Razer hat sich mit dem schwedischen Sportwagen-Hersteller Koenigsegg zusammengetan und wollen gemeinsam Gaming-Laptops herstellen. Die spezielle Reihe der Razer Blades sind allerdings nicht für den Verkauf bestimmt, sondern sollen lediglich eine Art Statement sein und zeigen, wie technische Perfektion aussehen kann, wenn sich zwei so ungleiche Unternehmen gemeinsam damit beschäftigen.

Ganz die Hoffnung auf ein Exemplar aufgeben muss man dennoch nicht. Besitzer von Koenigsegg-Autos (haben wir doch alle in der Garage, oder?) haben eine Chance, genau wie Fans von Razer, die an einer Verlosung teilnehmen. Und wer zufällig diese Woche auf dem Genfer Autosalon unterwegs ist, kann sich den Laptop mit eigenen Augen anschauen. Ist ja nicht der einzige Grund, nach Genf zu fahren.

Weiterlesen Razer kooperiert mit Koenigsegg, Gaming-Laptop leider unverkäuflich

Alcatel Smartbook: Laptop wird kabellos von Smartphone angetrieben


Alcatel hat auf der MWC einen Prototypen des sogenannten Smartbook dabei. Das Konzept kennen wir bereits von Motorolas Lapdock oder auch em ersten ASUS PadFone. Idee jeweils, ein Android Smartphone als zentrale Recheneinheit zu nutzen, das Smartbook dient lediglich als Case mit Display. Die Besonderheit hier: Das Telefon wird nicht eingesteckt wie sonst bislang bekannt, sondern verbindet sich kabellos via Videosignal oder WiFi. Das hat den Vorteil, dass man zwei Displays parallel nutzen und während der Arbeit auch ans Telefon gehen kann, was mit Lapdock und Co. schwieriger gewesen ist.


Weiterlesen Alcatel Smartbook: Laptop wird kabellos von Smartphone angetrieben

Sony verkauft die PC-Sparte


Die Umwälzungen bei Sony gehen weiter. Das japanische Unternehmen hat nun angekündigt, sich von seiner VAIO-Abteilung zu trennen. Ein Käufer ist auch schon gefunden: Japan Industrial Partners (JIP). Der Deal soll Ende März in trockenen Tüchern sein. Die Laptop- und PC-Verkäufe bei Sony sind seit geraumer Zeit rückläufig, intern hat man bereits reagiert. So gab es auf der CES Anfang Januar keine wirklichen Neuheiten zu sehen.

Sämtliche Entwicklungsarbeiten seien bereits eingefroren worden, die Herstellung solle bald beendet werden. Der Ausverkauf der Produkte gehe dann sukzessive vonstatten. Sonys Zukunft? Smartphones und Tablets, also die Post-PC-Produkte.

Sony will bis Ende 2014 rund 5.000 Arbeitsplätze abbauen, 1.500 davon in Japan. Zwischen 250 und 300 Mitarbeiter der VAIO-Abteilung sollen vom neuen Eigentümer übernommen werden. Standort von VAIO 2.0 bleibt weiterhin das japanische Nagoya. Sony selbst beteiligt sich mit fünf Prozent an dem neuen Unternehmen. So soll die Übergangsphase so unproblematisch wie möglich gestaltet werden. JIP hat sich verpflichtet, etwaigen Garantie-Anspürchen von Kunden zu übernehmen.

Weiterlesen Sony verkauft die PC-Sparte

Video: Dell-Spot mit OS-X/Windows-8-Hybrid-Laptop entpuppt sich als Marketing- Tagtraum


Der Dell XPS 15 ist bestimmt ein feiner Laptop, der mit Touchscreen, ansehnlichem Design und soliden Specs punkten kann. Aber das hat der Dell-Marketingabteilung scheinbar nicht gereicht, jedenfalls wurde der XPS 15 im Werbespot als bahnbrechender Hybrid-Rechner dargestellt, der mit einem Wisch von OS X auf Windows 8 und zurück wechselt. Dummerweise ist dieser Hackintosh-Traum allerdings wirklich nur ein Traum, in der harschen Wirklichkeit läuft der XPS 15 erstmal ausschließlich unter Windows 8. Erstaunlich ist dabei, dass das entsprechende Video länger als einen Monat online war, bevor das OS-Wunder auffiel und der Spot von offiziellen Dell-Seiten getilgt wurde. Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Dell-Spot mit OS-X/Windows-8-Hybrid-Laptop entpuppt sich als Marketing- Tagtraum

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien