Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu konzept

Video: Sisyphos-Roboterarm schreibt die Uhrzeit an eine Tafel (Video)


Thingverse-Nutzer Joo aka Johannes hat eine Sisyphos-Roboter-Uhrzeitanzeige ausgetüftelt: Die Plotclock notiert die Uhrzeit auf einer Tafel, um sie prompt wieder wegzuwischen, um Platz für die inzwischen aktuelle Zeit zu schaffen ... unermüdlich emsig, dieser kleine Racker. Die Plotclock kann man zwar nicht käuflich erwerben, aber nach dieser Anleitung selber bauen, wozu allerdings unter anderem Zugang zu einem 3D-Printer nötig ist. Video nach dem Break.

[via laughingsquid]

Weiterlesen Video: Sisyphos-Roboterarm schreibt die Uhrzeit an eine Tafel (Video)

Konzept: Rinspeed macht den Tesla S zum selbstfahrenden Wohnzimmer


Rinspeed, Schweizer Spezialist für teilweise recht spektakuläre Autokonzepte, macht den Tesla S auf dem nächsten Monat startenden Genfer Autosalon zum selbstfahrenden Wohnzimmer/Büro. Das autonome Elektro-Auto "XchangE" fährt nicht nur selbständig, sondern ist auch mit einem 32-Zoll 4K-TV, einer Espressomaschine, dreh- und neigbaren Sesseln, einem in allen Farben schimmernden Plexiglas-Dach mit Radiant-Beschichtung und der "Business-to-Car"-Plattform ausgestattet, mit der es sicher ins Netz geht. Das absurdeste Ausstattungsmerkmal ist wahrscheinlich eine in einen durchsichtigen Globus oberhalb des Lenkrads eingelassene Patravi TravelTec-Armbanduhr, die mit 44.000 Dollar zu Buche schlägt und aufgeladen wird, sobald der Wagen steht.

Weiterlesen Konzept: Rinspeed macht den Tesla S zum selbstfahrenden Wohnzimmer

Software erzeugt automatisch immer neue Folgen der TV-Serie Friends (Video)


Der Medienkünstler Tom Armitage hat ein System ausgetüftelt, das potentiell endlos neue Episoden der TV-Serie Friends ausspuckt: Basis sind dabei Transkripte der ersten Friends-Staffel, die analysiert und in handliche Textbrocken sortiert wurden. Aus dieser Datenbank werden anschließend mittels eines mathematisches Verfahrens namens Markow-Kette neue Dialoge generiert, in denen sich das charakteristische Reden der Figuren sozusagen selbst fortschreibt. Zuletzt werden die erzeugten Scripts ins Film-Tool Plotagon gefüttert, das Dialoge und Emotions-Tags automatisch in Filmchen im Sims-Style umsetzt und fertig ist die Instant-Serien-Kost. Merkwürdig an der Geschichte ist unterdessen, dass die Infinite Friends Machine nicht minütlich neue Folgen ins Netz spukt ... Abwarten. Video nach dem Break.

[via laughingsquid]

Weiterlesen Software erzeugt automatisch immer neue Folgen der TV-Serie Friends (Video)

Watch Me: Smartwatch-Konzept mit spannendem Design


Ein spannendes Smartwatch-Konzept stammt vom Designer Kwan Yoo. Hier wird anders als bei bislang erhältlichen Modellen das gesamte Band als Display genutzt. Ein Gyroskop dient zur Adjustierung des Bildinhalts. Seht mehr dazu in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Watch Me: Smartwatch-Konzept mit spannendem Design

Sieht gut aus: iPhone 6 (Video)


Größeres Display, dünneres Chassis, bessere Kamera: Es ist nicht das erste Konzeptvideo zu Apples nächster iPhone-Generation, dafür aber eines der schönsten. 6,1mm dick, 100 Gramm schwer: Kann man machen! Und mit einer Display-Größe von 5,1" wäre es ein deutlicher Sprung. Das Video gleich hier bei uns.

Weiterlesen Sieht gut aus: iPhone 6 (Video)

Scent Rhythm: Armbanduhr signalisiert Tageszeiten durch verschiedene Düfte


Die Designerin Aisen Caro Chacin tüftelt an einem genauso interessanten wie abwegigen Konzept: Einer Duftarmbanduhr. Ihr Scent Rhythm getauftes Gerät zeigt keine Stunden und Minuten, sondern vielmehr die Tageszeiten durch dezentes Duftverströmen an: Morgens riecht es nach Kaffee, ab Mittags nach Geld, Abends nach Whiskey und Nachts nach Kamille. Immerhin gibt es bereits einen funktionierenden Prototyp des Geruchschronometers, allerdings räumt Chacin selbst ein, dass das Gerät noch weiterer Optimierung bedarf: Abwarten und Tee riechen. Video nach dem Break.



[via gizmag]

Weiterlesen Scent Rhythm: Armbanduhr signalisiert Tageszeiten durch verschiedene Düfte

Neues Konzept für die iWatch macht vieles richtig (Video)


Nachdem auf der CES keine überzeugend neuen Konzepte für Smart Watches vorgestellt wurden, wird es wieder Zeit, sich in der Apple-Gerüchteküche zu suhlen. Todd Hamilton hat sich diesen smarten Armreifen ausgedacht, der auf Schrittzählern wie dem FuelBand von Nike aufsetzt und bestimmt auch von Thomas Bogners Design inspiriert ist. Kurzes Video hier gleich um die Ecke, mehr Infos auf der Website von Hamilton.

Weiterlesen Neues Konzept für die iWatch macht vieles richtig (Video)

Race Yourself: Fitness-Game für Google Glass (Video)


Der Fitnesstrend bei Gadgets (Fitnessbändchen so weit das Auge reicht, sogar smarte Fitnesssocken haben wir schon gesehen) reisst nicht ab und macht auch vor Google Glass nicht Halt. "Race Yourself" ist zwar noch im Konzeptstadium, verbindet aber (ähnlich wie Goji Play) Gaming mit Fitness, diesmal aber als Google Glass-App. So lassen sich zum Beispiel eingeblendete AR-Zombies für die Laufmotivation nutzen, was in der Realität aber durchaus auch hier und da zu Verwechslungsproblemen führen dürfte. Video nach dem Break.

Weiterlesen Race Yourself: Fitness-Game für Google Glass (Video)

Konzept: Razer zeigt Schubladen-PC Project Christine (Video)


Neues Konzept von Razer zur CES, das einen modularen PC mit Stecksystem und Wasserkühlung zeigt, der absolut ruhig sein soll. Bei Project Christine lassen sich neue Komponenten schnell und bequem über das Stecksystem hinzufügen oder austauschen und recht schnittig aussehen tuts auch. Fragt sich eigentlich nur, warum Razer das nicht einfach mal in die Tat umsetzt. Video nach dem Break.

Weiterlesen Konzept: Razer zeigt Schubladen-PC Project Christine (Video)

Toshiba präsentiert 5-in-1-Laptop-Konzept


Auf der diesjährigen CES präsentiert Toshiba ein Laptop der besonderen Art. Es setzt sich aus drei Teilen zusammen: einem Bildschirm, einer ablösbaren Tastatur und einem Ständer, in dem Lautsprecher von Harman Kardon untergebracht sind. Toshiba spricht von einem 5-1-Konzept, weil sich das Gerät in fünf verschiedenen Modi nutzen lässt. Mit angedockter Tastatur erstens ganz normal als Laptop und zweitens als Tablet mit einem 360 Grad herumgeklappten Display, wie man das auch von Lenovos Yoga-Reihe kennt. Für die anderen drei Modi wird die Tastatur abgenommen und der Bildschirm je nach Position des Ständers unterschiedlich genutzt: aufrecht stehend für Präsentationen, TV oder Videos, leicht gekippt zum Zeichnen mit einem Stift und ganz herumgedreht als zweite Tablet-Variante. Ob es dieses Toshiba-Convertible in die Läden schafft, dürfte auch von den Reaktionen des Messepublikums abhängen, denn bisher ist es nicht weiter als ein Konzept ohne bekannte Spezifikationen.

Weiterlesen Toshiba präsentiert 5-in-1-Laptop-Konzept

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien