Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu konsum

Display-Spiegel hübscht Gesichter mit einem subtilen Schuss Fröhlichkeit auf


Wissenschaftler von der University of Tokyo haben eine Spiegel ausbaldowert, der Gesichter subtil modifiziert darstellt: durch leichte Veränderungen der Mund- und Augenwinkel kann der Emo-Spiegel den Betrachter prinzipiell trauriger oder fröhlicher zeigen, als dieser gerade wirklich dreinschaut, in der Praxis geht es dann wohl nur in eine Richtung: Lächeln! Das soll dann in einem Rückkopplungseffekt die Laune des Betrachters tatsächlich heben, was natürlich vor allem kommerziell interessant sein könnte, wenn Anprobespiegel in Geschäften den Konsumenten mit subtilen emotionalen Kicks in Kauflaune versetzen. Im Video nach dem Break kommt der Effekt leider nicht so richtig gut rüber.

Weiterlesen Display-Spiegel hübscht Gesichter mit einem subtilen Schuss Fröhlichkeit auf

Haben wollen, weg da, aber schnell! Der Black Friday im Rückblick (Video)


Und wie war euer Black Friday so? Ordentlich was abgestaubt und die Schnäppchen wohlbehalten nach Hause gebracht? Andere Länder, andere Sitten. Das Best-Of aus den USA von den Best-Buy- und Target-Tumulten haben wir hinter dem Break im Video, Supercut inklusive.

Weiterlesen Haben wollen, weg da, aber schnell! Der Black Friday im Rückblick (Video)

Online Kaufrausch: Thanksgiving und Black Friday bringen 71% mehr Traffic, bis zu 200% mehr mobile Payments


Wer sich für Thanksgiving-Statistiken jenseits der geköpften Truthähne interessiert: Die klassischen Verkäufer melden alle Sensationstraffic. Bestbuy läuft allen davon mit einem Trafficzuwachs von 104% an zu Thanksgiving, Amazon (die verkaufen aber auch eine Woche lang ständig zu Aktionspreisen) schafft nur 16% aber auf höchstem Niveau. Und bei den mobilen Transaktionen scheint es noch heißer hergegangen zu sein. Auf dem Paypal Blog spricht man von 173% Zuwachs bei mobilen Payments, eBay hatte 133% Zuwachs zu Thanksgiving. Black Friday hatte sogar mit 193% bei Paypal und 153% bei Ebay (alles im Vergleich zum Vorjahr versteht sich).

Weiterlesen Online Kaufrausch: Thanksgiving und Black Friday bringen 71% mehr Traffic, bis zu 200% mehr mobile Payments

Media Markt Black Friday: Jeder 33. Einkauf online umsonst


Es gibt auch bei Media Markt überraschenderweise einen Black Friday. Jeder 33. Einkauf ist zur Feier des 33. Geburtstages von Media Markt im Online-Store umsonst. Zunächst wurden die Gewinner noch nach 2-3 Tagen benachrichtigt, mittlerweile ist ihnen aufgefallen, dass es ein Rückgaberecht von 14 Tagen gibt, d.h. die Gewinner bekommen jetzt erst 14 Tage später bescheid, damit nicht alle den Laden leerkaufen und wie blöd Dinge wieder zurückschicken. Sollte wer betrügen wollen, Media Markt behält sich vor als solche ausgemachte Einkäufe auszuschließen.

Weiterlesen Media Markt Black Friday: Jeder 33. Einkauf online umsonst

NECs Tracking-System NeoFace erkennt, katalogisiert und verfolgt Kunden beim Einkaufsbummel (Video)


NEC hat ein bemerkenswertes System zum Kunden-Tracking gestartet, das es Händlern mit minimalem Aufwand und zu vergleichsweise kleinen Kosten ermöglicht, Kunden beim Einkaufsbummel ganz genau im Auge zu behalten: NeoFace ordnet Kunden nach Alter und Geschlecht, erkennt sie anhand von Gesichtserkennung wieder und kann ihren Weg durch mehrere Geschäfte verfolgen bzw. Stammkunden ausmachen. Ladenbesitzer müssen lediglich einen handelsüblichen, vernetzten PC an ihr Kamerasystem anschließen, die eigentliche Rechenleistung erfolgt dann in der Cloud. Der Service steht japanischen Händlern ab sofort für eine monatliche Gebühr von umgerechnet rund 700 Euro zur Verfügung. Video nach dem Break.

Weiterlesen NECs Tracking-System NeoFace erkennt, katalogisiert und verfolgt Kunden beim Einkaufsbummel (Video)

Deep Fried Gadgets: Smartphone und Laptop aus der Fritteuse sind Konsumkritik


Der Fotograf Henry Hargreaves und die Food-Stylistin Caitlin Levin haben eine Bilderserie mit dem plastischen Namen "Deep Fried Gadgets" produziert, die sich irgendwie kritisch mit der Konsumkultur auseinander setzt. Und bevor jemand in den Meckermodus verfällt: Nein, Hargreaves hat ganz offensichtlich nicht einfach die Geräte in die Fritteuse geworfen, sondern die Chose so gestaltet, dass anschauliche Fotos herauskommen. [Fotos: Henry Hargreaves]



[via designboom]

Weiterlesen Deep Fried Gadgets: Smartphone und Laptop aus der Fritteuse sind Konsumkritik



Die Neusten Galerien