Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu koma elektronik

Koma Kommander: Infrarot-Sensor als Controller fürs Modularsystem (Video)



Koma Elektronik liefern jetzt ihren Gesten-Controller Koma Kommander aus, der mit zwei Infrarotsensoren ausgerüstet ist, die jeweils einen CV- und einen Gate-Ausgang zur Steuerung analoger Synthesizer bieten. Das kann man sich vom Bewegungsablauf her ähnlich wie ein Theremin vorstellen, mit dem Unterschied, dass der Koma Kommander natürlich auch beliebige andere Parameter als Tonhöhe und Laustärke ausgeben kann. Ab jetzt für 59 Euro zu haben, im Video nach dem Break erfahrt ihr ausführlich, was man mit dem Teil so alles machen kann.



[via De:Bug]

Weiterlesen Koma Kommander: Infrarot-Sensor als Controller fürs Modularsystem (Video)

Koma Elektronik schickt euch analog in den Feedback- und Filterhimmel (Videos)


Koma Elektronik ist ein Boutique-Hersteller für Analogliebhaber hat bisher zwei Effektpedale im Programm, die es in sich haben und nicht nur für Gitarristen interessant sein dürften. Das BD101, ein Analog-Delay mit integriertem Gate und diversen Patchpunkten fürs Modularsystem und der ebenso ausgiebig mit Patchpunkten ausgestattete Analogfilter FT201 mit 10-Step-Sequenzer haben einen ziemlich eigenen, zuweilen rauhen Soundcharakter und sind zusätzlich jeweils über einen Infrarotsensor steuerbar. Zu haben für 329 Euro (BD101) bzw. 349 Euro (FT201). Videos nach dem Break, Soundbeispiele gibt es nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen Koma Elektronik schickt euch analog in den Feedback- und Filterhimmel (Videos)



Die Neusten Galerien