Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu kodak

Analog raus, digital rein: Filmrolle wird USB-Stick

4GB USB-Speicher in eine olle Filmdose zu stopfen, ist ja eigentlich schon eine ganz gute Idee, die 20 Dollar stellen aber zumindest sicher, dass die Zelluloid-Verpackung wenigstens recycelt wird. Denn die USB-Sticks für Foto-Fetischisten werden aus alten Exemplaren hergestellt, ob Kodak, Fiji oder wasauchimmer man bekommt, entscheidet der Zufall. Na also.

[via Cool Material]

Weiterlesen Analog raus, digital rein: Filmrolle wird USB-Stick

CES 2011: Neue (Video)Kameras von Kodak

Kodak kommt auf der CES gleich mit einer ganzen Armee von Kameras, Druckern, Bilderrahmen und Videokameras auf potenzielle Kunden zu. Am beachtlichsten scheint uns die easyshare touch zu sein, der Preis liegt bei uns bei 159 Euro. Dafür bekommt man HD-Videos mit 720p, einen 3"-Touchscreen auf der Rückseite und 14 Megapixeln, verpackt in ein Objektiv von Schneider-Kreuznach mit fünffachem optischen Zoom. Ein HDMI-Ausgang ist auch mit an Bord.



Die EasyShare Mini kostet 99 Euro und gerade mal so groß wie eine Kreditkarte. Das LCD-Display auf der Rückseite ist 2,4" groß. Gesichtserkennung, diverse Motiv- und Farb-Modi be- und verarbeiten die Bilder, die mit dem 10-Megapixel-Sensor aufgenommen werden. Auch Videos nimmt die Mini auf, zur Qualität ist noch nichts bekannt.



Die EasyShare Sport ermöglicht Aufnahmen unter Wasser. Bis zu drei Metern hält sie den Fluten Stand, mit Schmutz jeder Art kommt sie auch gut klar. 12-Megapixel-Sensor und ein 2,4"-Display runden die Kamera ab, Videos lassen sich ebenfalls aufnehmen. Die erste wasserdichte Kamera von Kodak kostet 79 Euro.

In Sachen Video schreibt Kodak die Play-Geschichte weiter. Nach der Playtouch kommt jetzt PlayFull: 1080p-Videos und direkter Upload von der Kamera, sobald sie an einen Rechner angeschlossen ist. 159 Euro.



Die PlaySport ist wie das Kamera-Pendant wasserdicht , filmt Videos ebenfalls mit 1080p, Bilder mit 5 Megapixeln. 199 Euro.



Alle Modelle sind ab dem Frühjahr bei uns erhältlich.

Weiterlesen CES 2011: Neue (Video)Kameras von Kodak

Kodak Playtouch: neuer HD-Camcorder für die Hosentasche (UPDATE)


Mit dem neuen Camcorder Playtouch und der EasyShare M590 zieht Kodak schon vor der Photokina zwei neue Produkte aus dem Ärmel. Der neue portable Camcorder kostet 230 Dollar (der Euro-Preis steht noch nicht fest, die Pressekonferenz von Kodak für Deutschland ist erst in dieser Woche), schießt 1080p-Videos mit Bildstabilisation und Stereo-Sound. Gespeichert wird auf SDHC-Karten. Auf dem 3"-Touchscreen (kapazitiv) kann das Material direkt editiert und Einzelbilder aus den Filmen herausgezogen werden. Der USB-Stecker ist bereits in der Playtouch integriert, kein Kabel ist notwendig. Die Filme können per HDMI-Ausgang auch direkt auf den Fernseher angeschaut werden. Natürlich auch an Bord: eine Share-Funktion für YouTube und Facebook. Gut finden wir den Eingang für ein externes Mikrofon. Die EasyShare M590 ist laut Kodak die dünnste Digitalkamera mit fünffachem optischen Zoom. Die weiteren Features: 2,7"-Display, Bildstabilisatoren, Gesichtserkennung, HD-Video (hier sind die Specs noch weitgehend unbekannt), mircoSD-Slot und die Share-Funktionen. Beide neuen Geräte kommen im Herbst in den Handel.

UPDATE
Playtouch kommt für 269 Euro in Deutschland in den Handel - "zum Jahresende"
Die M590 kostet 209 Euro und wird bei uns ebenfalls zum Jahresende ausgeliefert.

Weiterlesen Kodak Playtouch: neuer HD-Camcorder für die Hosentasche (UPDATE)

Offiziell: Motorola Charm kommt in den USA bei T-Mobile, hat ein Trackpad auf der Rückseite

Was das Charm von Motorola angeht, kann uns keiner was vormachen, wirklich niemand. Jetzt ist das Smartphone - das erste Android-Handy mit voller QWERTZ-Tastatur im Hochkant-Design ... naja, es ist eben quadratisch. 2,8"-Touchscreen, 3-Megapixel-Kamera von Kodak, WiFi und einem speziellen zweiten Mikrofon für die Unterdrückung der Umgebungsgeräusche. Es läuft Android 2.1 mit Blur. Der Knüller ist ein Trackpad, das auf der Rückseite des Handys liegt, genau da, wo sich vorne das Display befindet. Darauf sind wir gespannt. Aber uns steht ja erstmal das Flipout ins Haus.

Weiterlesen Offiziell: Motorola Charm kommt in den USA bei T-Mobile, hat ein Trackpad auf der Rückseite

Kopfhörer mit Stil und überhaupt allem was dazugehört



Der Spion, der aus dem Berghain kam? Schöner Mann, Lammfell, Leder, Webcam, Picoprojektor, WiFi, P2P - ein von Kodak gesponsertes Kopfhörerkonzept, das keine Wünsche offen lassen will...nur der Name für das Wunderwerk fehlt noch.



[Via Yanko Design]

Weiterlesen Kopfhörer mit Stil und überhaupt allem was dazugehört

3D Kamera für 200 Euro selber basteln


Ron Proctor hatte wohl keine Lust ein halbes Reihenhaus für eine 3D Kamera auszugeben und deshalb mit zwei Kodak Zx1 Kameras und ein wenig Bastelarbeit eine 3D-Kamera selbstgebaut. Die Methode. Zwei Kameras nebeneinander verschrauben, das Video in Adobe Premiere schieben, Kanäle rausnehmen und fertig sind die absolut dreidimensionalen Wellensittiche. (Video nach dem Klick).

[via Engadget Korea]

Weiterlesen 3D Kamera für 200 Euro selber basteln

Kodak touchscreent die Digicam, wasserdichtet den Camcorder


Kodak steigt mit der Slice in das Touchscreen-Geschäft ein. Der P&S verfügt über ein 3,5"-Display, hat eine Suchfunktion, um sich in seiner getaggten Fotosammlung besser zurecht zu finden, 14 Megapixel, einen fünffachen optischen Zoom, Bildstabilisation und nimmt außerdem Video mit 720p bei 30fps auf. Im April kommt die Slice auf den Markt, der Preis wird sich zumindest in den USA um die 350 Dollar bewegen. Auch neu bei Kodak: der Camcorder Playsport. Der ist wasserdicht, kommt mit einem 2"-LCD, hat 5 Megapixel, Smart-Face-Tracking-Technologie, hat einen HDMI-Ausgang und einen USB-Anschluss und schießt Video mit 1080p. Erhältlich ebenfalls ab April für 150 Dollar.

Weiterlesen Kodak touchscreent die Digicam, wasserdichtet den Camcorder

Hands On: Kodaks 1080p Zi8 HD Pocketcamcorder



Unsere US-Kollegen haben Kodaks Pocketcamcorder Zi8 HD in die Finger bekommen, eifrig fotografiert und natürlich auch ein paar Testvideos (nach dem Break) gemacht. Ergebnis: der Zi8 hat zwar ein scharfes Bild mit satten Farben, ruckelt aber ein bisschen mehr als das iPhone, positiv aufgefallen sind hingegen neben 1080p nützliche Details wie ein separater Audioeingang für Mikrofone, der ausklappbare USB-Anschluss und ein gut zugänglicher SD Karten Slot, was ja nicht schlecht ist für einen Camcorder, der gerade mal um die 170 Euro kostet. Aber seht selbst...

Weiterlesen Hands On: Kodaks 1080p Zi8 HD Pocketcamcorder

Kodaks Zi8 kommt mit 1080p, YouTube Upload und Facebook-Unterstützung



Noch ist der Zi6 von Kodak nicht lange bei uns erhältlich, da kommt schon der große Bruder / Nachfolger, der Zi8. Die Specs: Aufnahmen in 1080p und die üblichen Dinge wie Gesichtserkennung, Bildstabilisator, 2,5-Zoll Display und SD-Karten Slot. Ausserdem mit dabei sind YouTube Upload und Facebook-Unterstützung. Kommt im September in blau, rot oder schwarz für knapp unter 180 Dollar (ca. 130 Euro), in Deutschland dürfte der Preis aber erfahrungsgemäss etwas höher ausfallen.

Weiterlesen Kodaks Zi8 kommt mit 1080p, YouTube Upload und Facebook-Unterstützung

Videokameras Zx1 und Zi6 von Kodak ab März in Deutschland erhältlich



Im Zuge unserer CES-Berichterstattung haben wir Kodaks neue Pocket-Videocams Zi6 und Zx1 ja schon vorgestellt, jetzt kommen sie in Deutschland in den Handel. Kommenden Monat ist es soweit. Die Letztere kommt auch mit Spritzwasser gut klar, ist also der perfekte Begleiter für den Urlaub. Die Features in der Übersicht:

  • HD-Videoaufnahmen mit 720p-Auflösung und 30 oder 60 Bildern pro Sekunde
  • Hochqualitative Videoaufnahmen bei allen Lichtverhältnissen, ob im grellen Sonnenlicht am Strand oder im dunklen Nachtclub
  • Mit der Kamera-Software ArcSoft MediaImpressions für Kodak können Videos einfach bearbeitet, personalisiert und auf „YouTube" oder anderen Internetseiten hochgeladen werden
  • Unterstützt SDHC-Karten bis 32GB, für bis zu 10 Stunden Videoaufzeichnung in HD-Qualität
  • Videos lassen sich auf einem HD-Fernsehgerät in HD-Qualität dank der mitgelieferten Kabel betrachten
  • Zwei vorgeladene 2AA Ni-MH Akkus und Ladegerät im Lieferumfang.
Die Zi6 kostet 209 Euro, die Zx1 189 Euro. Das Bild nach dem Break.

Weiterlesen Videokameras Zx1 und Zi6 von Kodak ab März in Deutschland erhältlich

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien