Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu kochen

Sesame: App will Rezepte aus dem Internet besser organisieren



Im Internet gibt es viele Rezepte, die nicht nur Hobbyköchen sondern auch Profis Inspirationen für das Abendessen geben. Aber wie mit dieser Masse an Informationen umgehen? Sesame ist eine App für iPhone/iPad, das wie eine Art Pocket für Essen funktioniert. Rezepte lassen sich suchen, abspeichern, taggen und sortieren. So kann man im Laufe der Zeit sein eigenes Kochbuch zusammen stellen. Eine gute Sache. Die App findet ihr hinter der Quelle. Ein Video nach dem Break.

[via TNW]

Weiterlesen Sesame: App will Rezepte aus dem Internet besser organisieren

Lebensmitteldrucker Foodini pappt 8 verschiedene, breiige Zutaten in exakte Formen (Video)


Wenn die NASA einen Pizza-Drucker entwickeln lässt, will der technisch orientierte Küchenbesitzer natürlich auch möglichst bald einen3D-Drucker für Lebensmittel haben und die will dann die spanische Firma Natural Machines liefern, die immerhin schon mal einen Prototyp gebaut hat: Foodini. Eine Kochmaschine ist das Gerät allerdings nicht, sie pappt lediglich bis zu acht verschiedene Zutaten mit der richtigen Pastenkonsistenz zu exakten Formen zusammen. Natural Machines will Foodini irgendwann zu einem Preis von rund 1.000 Euro anbieten, ob man in der Durchschnittsküche mit dem Teil etwas anfangen kann, bleibt aber wohl fraglich. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Lebensmitteldrucker Foodini pappt 8 verschiedene, breiige Zutaten in exakte Formen (Video)

Curling Pan: Transformerpfanne macht Schneidebrett überflüssig

Wie praktisch, weniger Abwasch, hygienischer und ein Blickfang dürfte diese morphende Pfanne allemal sein, wenn man zum Showkochen eingeladen haben sollte. Das Design stammt von Jee-Won Lee und Juan Lee, die auf den Memoryeffekt setzen. Ist die Pfanne kalt, kann sie als ebene Schneidefläche genutzt werden, danach stellt man sie einfach auf den Herd, die Ränder wölben sich nach oben und schon hat man eine Bratpfanne.



[via Yanko Design]

Weiterlesen Curling Pan: Transformerpfanne macht Schneidebrett überflüssig

Cursor-Pfeil-Pfannenheber für Maussüchtige und Klickköche


So richtig fruchten die Digitalisierungsansätze in der Küche noch nicht, aber Bildschirmabhängige können sich ja auch einfach der Illusion des fortgesetzten Klickens beim Kochen hingeben, zum Beispiel mit dem Cursor-Pfeil-Pfannenheber für 22,5 Dollar, der natürlich prima zum Facebook- bzw. Pixelhand-Backhandschuh passt.

[via gizmodiva]

Weiterlesen Cursor-Pfeil-Pfannenheber für Maussüchtige und Klickköche

Jacked Up Sugar: Zucker mit Extrakoffeinkick


Backwaren mit zusätzlichem Drive zu versehen, das haben unsere Hippie-Eltern mit Spacekeksen und anderen Süßspeiseneskapden schon gewusst. Diese Backzuckervariante namens Jacked Up Sugar ist allerdings um einiges Arbeitnehmer-tauglicher, denn sie kommt statt mit träge machendem Haschisch mit zackig machendem Koffein. Wieso, weshalb? Es soll ja Menschen geben, die keinen Kaffee mögen. Vielleicht ist es auch für Diätfanatiker, die gelesen haben, dass Koffein den Stoffwechsel anregen soll, wobei das in etwa so wäre, als würde man seinen Rucolasalat in Schmalz ausbacken. Pro Teelöffel Zucker kommen ca. 46 mg Koffein mit, was in etwa einer kleinen Tasse Espresso entspricht. Preis: 15 Dollar für ein bisschen mehr als 1kg. Die Party kann beginnen.



Weiterlesen Jacked Up Sugar: Zucker mit Extrakoffeinkick

Android-Röhre "Discovery Wall Oven": 7-Zoll-Touchscreen, 1 GHz CPU, Back-Apps satt (Video)


Es ist ein zwiespältiges Schauspiel, wenn sich weiße Ware der Gadget-Welt an den Hals wirft, aber auf jeden Fall faszinierend, etwa der "Discovery Wall Oven" (!), den Dacor grade auf der CES in Vegas präsentiert: Schlauer Herd der neunten Generation! Kommt mit 7-Zoll-Touchscreen, 1 GHz CPU, 512 MB DDR2 RAM, Android 4.0.3, UI von BMW DesigworksUSA, jeder Menge Back-Apps, Ober- und Unterhitze. Als Doppeldecker soll die Android-Röhre 7500, in der einfachen Version immer noch schlappe 4500 Dollar kosten. Video nach dem Break.

Weiterlesen Android-Röhre "Discovery Wall Oven": 7-Zoll-Touchscreen, 1 GHz CPU, Back-Apps satt (Video)

Rekordtag an Thanksgiving: Truthähne erobern Instagram


Thanksgiving bescherte Instagram mit Familie, Truthahn und Pie einen fetten Rekordtag: Am Donnerstag wurden über zehn Millionen Fotos geteilt, die Wörter mit Bezug auf Thanksgiving in ihrer Beschreibung hatten. Über etliche Stunden hinweg posteten die Nutzer pro Sekunde mehr als zweihundert Fotos, die sich alle irgendwie um den Feiertag drehten. Insgesamt waren es doppelt so viele Instagram-Bilder wie am Tag zuvor und damit mehr denn je.

[Via TechCrunch]

Weiterlesen Rekordtag an Thanksgiving: Truthähne erobern Instagram

Thanksgiving: Wie man mit NASA-Equipment Truthahn zubereitet



Heute ist Thanksgiving, der Tag, an dem in den USA ungezählte Truthähne in den Ofen wandern. Die NASA geht mal wieder wacker voran und schmort, zumindest theoretisch, in der Vakuumkammer des Goddard Space Flight Center gleich zwölftausend Vögel auf einen Streich. Die Vorteile des Vakuumgarens sind ja hinreichend bekannt, aber die NASA wäre nicht die NASA, wenn sie nicht auch bei den Kochmethoden Neuland beträte: Vier köstlich illustrierte Turkey-Rezepte, zubereitet mithilfe von Satellitenschüssel oder Rakete, warten bei Gizmodo hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Thanksgiving: Wie man mit NASA-Equipment Truthahn zubereitet

Bratsimulator aus Japan kann alles, außer nach etwas schmecken


Kochen ist eigentlich nichts, wo man von vornherein auf digitale Hilfe kommen würde. Aber das Werkeln in der Küche kann auch gefährlich sein. Es kann brennen, rauchen, explodieren oder im schlimmsten Fall auch einfach nur misslingen. Man könnte zwar mit echten Lebensmitteln üben, aber Forscher aus Japan haben natürlich mal wieder weiter gedacht und diesen Bratpfannensimulator entwickelt, der einem zeigt, wie man sein Steak richtig brät und neben haptischem Feedback auch noch den Aggregatzustand verändert. Für absolute Noobs und Kinder durchaus von Vorteil. Für alle anderen empfehlen wir mal wieder mit einem Spiegelei anzufangen. Mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Bratsimulator aus Japan kann alles, außer nach etwas schmecken

Daumen hoch: Facebook-Backhandschuh für Social-Media-Köche



Für Bäcker am heimischen Ofen, die meinen, dass ihre analogen Backwaren einen digitalen Empathiepunkt verdienen, gibt es nun den Topfhandschuh im klassischen Facebook-Likebutton-Style. Ist auch dezenter als permanent seine Kochkünste zu posten und seine "Freunde" in Verlegenheit zu bringen. Das Küchenaccessoire gibt es für 22,50 Euro bei Yeople (siehe Quelle)

[Via Technabob]

Weiterlesen Daumen hoch: Facebook-Backhandschuh für Social-Media-Köche

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien