Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu ipad

Touchable mini: Remote Controller für Ableton Live als iPhone App (Video)


Touchable von Zero Debug ist eine der ersten und umfangreichsten Apps zur Steuerung von Ableton Live und bisher gab es sie nur fürs iPad. Seit gestern ist sie aber auch für iPhone/iPod Touch erhältlich und trotz des ziemlich umfangreichen Funktionsumfangs (Clips, Mixer, Devices, Keys, Pads, XY Pad und einem MIDI Clip Editor) lässt sie sich durch ein geschicktes Wegklapp-Konzept selbst auf so kleiner Fläche sehr gut bedienen. Touchable mini funktioniert sowohl mit Live 9 als auch mit der älteren Version Live 8 und unterstützt sogar den Browser von Live 9. Zu haben ab jetzt für 8,99 Euro bei iTunes, Video nach dem Break.

Weiterlesen Touchable mini: Remote Controller für Ableton Live als iPhone App (Video)

Padcaster: Tablet-Kamera-Rig jetzt auch für iPad mini (Video)


Erinnert ihr euch noch an den Padcaster? Das iPad-Case aus Aluminium (hier ein Hands-On mit Video) ermöglicht es, diverses Kamera-Zubehör an das Apple-Tablet anzuschließen. Die Erfinder sammeln nun auf Kickstarter Geld für eine kleinere iPad mini-Version - siehe Abbildung oben - weil die Kundschaft wohl dringend danach verlangt. Falls ihr auch darauf gewartet habt, könnt ihr jetzt unter dem Quelle-Link für 99 Dollar eines der ersten zweihundert Stück ergattern - vorausgesetzt der Padcaster Mini schafft die Spenden-Hürde von 15.000 Dollar. Momentan sieht es ganz danach aus: Noch 26 Tage Laufzeit und knapp 9.000 Dollar sind schon eingesammelt. Video nach dem Break.

Weiterlesen Padcaster: Tablet-Kamera-Rig jetzt auch für iPad mini (Video)

SwiftKey Note: Android-Klassiker SwiftKey Keyboard klingelt bei iOS (Video)


Unter Android ist SwiftKey als Tastatur-Alternative sehr beliebt, jetzt wagt man den Schritt in die Apple-Welt. Die App SwiftKey Note ist seit gestern für iPhone und iPad erhältlich. Einige Features funktionieren nur unter iOS 7. In Sachen Funktionalität geht die App im Vergleich mit dem Android-Pendant ohnehin andere Wege. SwiftKey Note ist ein smartes Notizbuch, Evernote-Integration eingeschlossen. Das spezielle Tastatur-Layout steht allerdings nur in der App selbst zur Verfügung, der systemweite Einsatz ist unter iOS nicht vorgesehen.

Über der regulären Tastatur bietet eine extra Reihe sowohl Korrektur- als auch Folgewort-Vorschläge. So sollen Notizen schneller und beständiger abgelegt werden können. Die App lernt stetig dazu, wer Evernote bereits nutzt, profitiert von einer Analyse seiner dort gespeicherten Dokumente, was den Lernprozess von SwiftKey Note deutlich beschleunigen soll. Außerdem ist die App mehrsprachig. Englisch, deutsch, französisch, italienisch und spanisch werden unterstützt, die entsprechenden Wörterbücher können in der App geladen werden.

Weiterlesen SwiftKey Note: Android-Klassiker SwiftKey Keyboard klingelt bei iOS (Video)

Apple stellt iOS 7.0.5 bereit


Vor allem für China ist die neue iOS-Version gedacht; ob es auch für uns Bugfixes oder messbare Verbesserungen gibt, ist unklar, aber auch nicht wahrscheinlich. Erste Installationen deuten jedoch auf Probleme mit aufgespielten Jailbreaks.

Weiterlesen Apple stellt iOS 7.0.5 bereit

Korg Gadget: 13 Korgs in einer App



Korg hat sein App Portfolio soeben mächtig aufgemotzt. Die neue App, Korg Gadget, beinhaltet 13 Synths, Effektgeräte und Drummachines die in verschiedenster Weise kombiniert werden können. Bis zu zwanzig Spuren soll ein neues iPad gleichzeitig schaffen und natürlich ist das Ganze in einem Sequenzer arrangierbar. Selbst an die etwas lahmeren iPads hat man gedacht und man kann einzelne Sequenzen "freezen", d.h. als Audiospur von Prozessorbelastung befreien. Eine DAW die definitiv elektronisch infizierten Kids mehr bringt als Garage Band und Ähnliche. Der Einführungspreis ist 25,99 €. Videos die die Funktionsweise und das Interface verdeutlichen nach dem Break.

Weiterlesen Korg Gadget: 13 Korgs in einer App

Native Union Jump: Praktische Kombi aus Ladekabel und Akku (Video)


Eine simple Idee hat die Crowdsourcing-Plattform Kickstarter im Sturm erobert: Nach nicht viel mehr als 24 Stunden hatte „Jump" der Firma Native Union die benötigten 40.000 Dollar zusammen. Jump vereint Ladekabel und Akku in einem Gerät: An einem Ende sitzt ein USB-Stecker, am anderen wahlweise einer für Micro USB oder ein Lightning Connector, und dazwischen hängt ein kompakter 800mAh-Akku. Dieser lädt sich erst auf, wenn das mit dem Kabel verbundene Gerät vollgetankt ist. Drei kleine Leuchten zeigen währenddessen den Ladestatus an. So eine Akku-Ladekabel-Kombi kommt natürlich mit in die Hosentasche - wie ist es also um ihre Verarbeitung bestellt? Unsere Kollegen haben Jump auf der CES kurz befingert und für robust befunden. Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne liegt der Preis noch bei 40 Dollar, zum geplanten Verkaufsstart im Mai steigt er auf 50 Dollar. Video nach Break.


Weiterlesen Native Union Jump: Praktische Kombi aus Ladekabel und Akku (Video)

iRing: Gestenkontrolle fürs iPad (Video)



IK Multimedia haben auf der CES ihren Gestencontroller iRing fürs iPad vorgestellt: der soll eine weitere Kontrollmöglichkeit für Musik Apps (aber auch für Games) schaffen und besteht aus einem Ring, der zusammen mit einer App über die Frontkamera von iPhone oder iPad getrackt wird und es so erlaubt, Musik Apps zu steuern, von denen IK Multimedia natürlich gleich ein paar einfache mitliefert. Wie der iRing funktioniert und dass man auch Pong damit spielen kann, seht ihr in den Videos nach dem Break. Zu haben ist das Teil für 19,99 Euro.

Weiterlesen iRing: Gestenkontrolle fürs iPad (Video)

SteelSeries: Erster kabelloser Game-Controller für iPad



SteelSeries, die sonst eher für PC-Zubehör bekannt sind, haben ihren ersten iPad-Controller vorgestellt. Der Stratus ist der erste kabellose Controller, der mit dem Game Controller-API von iOS 7 kompatibel ist und der erste "Made for iPhone"-Controller, der sich mit dem Apple-Tablet verträgt. Versprochen werden bis zu zehn Stunden Spielzeit, die Verbindung läuft via Bluetooth. Noch gibt es keine konkreten Angaben zum Verkaufsstart. Aber ein kleines Produktvideo gibt es nach dem Break.


Weiterlesen SteelSeries: Erster kabelloser Game-Controller für iPad

Gerücht: Apple bringt 12 Zoll großes iPad im Herbst 2014


Die Gerüchteküche zu einem 12 Zoll-iPad - auch iPad Pro genannt - kommt heute mit einem Launch-Datum um die Ecke. Laut Evercore-Analyst Patrick Wang deuten seine Quellen aus der Zulieferer-Branche auf einen Vorstellungstermin in diesem Herbst hin. Die große iPad-Variante soll seinem Bericht zufolge die Lücke zwischen Tablet und Notebooks schließen und sich in erster Linie an Geschäftskunden richten. Dafür muss Apple laut Wang vor allem zwei Herausforderungen meistern: erstens die Erhöhung der Speicherkapazität, die beim derzeitigen iPad maximal 128 GB beträgt, und zweitens die volle Unterstützung von Microsoft Office.

Weiterlesen Gerücht: Apple bringt 12 Zoll großes iPad im Herbst 2014

Cydia bekommt Interface-Update mit iOS 7-Look (Video)


Der iOS 7-Jailbreak von evasi0n hat Jay Freeman aka Saurik und seine Leute ein wenig auf dem linken Fuß erwischt, aber jetzt haben sie Cydia mit der Version 1.1.9 ein entsprechendes Update verschafft. Das bringt nicht nur grafisch eine Annäherung an iOS 7, sondern auch funktional, denn Swipe-Gesten werden unterstützt und insgesamt macht Cydia einen leicht flotteren Eindruck, es funktioniert alles aber weiterhin auch mit älteren iOS-Versionen. Jetzt müssen nur noch die Entwickler ihre Apps anpassen. Der Jailbreak selbst ist übrigens mit etwas mehr als der üblichen Vorsicht zu geniessen, denn viele Cydia-Tweaks sind (noch) nicht kompatibel und können so Probleme verursachen, beim OTA-Update kann es zum Bootloop kommen und außerdem wird das iPad 2 WiFi noch nicht unterstützt. Video von Cydia 1.1.9 nach dem Break.

Weiterlesen Cydia bekommt Interface-Update mit iOS 7-Look (Video)

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien