Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu input

FingerSense: Neuartiger Touchscreen hört dein Klopfen (Video)


Ein kalifornische Startup namens Qeexo hat eine Technik entwickelt, welche die Touchscreen-Bedienung erheblich erweitert. Mit "FingerSense" kann der Nutzer nicht nur seine Fingerspitzen, sondern auch die Fingernägel oder -knöchel verwenden. Ein akustischer Sensor, klein genug um in ein Smartphone zu passen, unterscheidet die Vibrationen der verschiedenen Berührungen. Jeder Teil des Fingers übernimmt andere Aufgaben - etwa könnte einmaliges Klopfen als "Rechtsklick" dienen - und auch Stifte werden erkannt. Hört sich gut an und sieht auch so aus: im Video nach dem Break wird FingerSense anhand eines Galaxy SIII mit modifiziertem Bildschirm demonstriert.

[Via Mashable]

Weiterlesen FingerSense: Neuartiger Touchscreen hört dein Klopfen (Video)

Nicken als Input: Sony mit Kopfkontrolle für Handys


Endlich mal ein Patent das wir sofort nachvollziehen können. Auf dem Xperia Sola wird ja schon ein wenig mehr Freiheit von der Hand gefordert, das Patent was SonyEricsson (so hiessen die damals noch, falls ihr euch nicht erinnert) beantragt hat, geht einen Schritt weiter. Damit kann man über ein Bluetooth-Add-On mit Bewegungssensor bestimmte Kopfgesten an das Smartphone binden und so mit einem Nicken Abnehmen, oder einer 360°-Drehung des Kopfes die schärfste Pizza unter der Sonne bestellen. So ganz ist das Patent noch nicht bestätigt worden, aber wir hoffen drauf.

Weiterlesen Nicken als Input: Sony mit Kopfkontrolle für Handys

Hässlich, aber hässlich: WX-Lamborghini-Maus


Boah, ist die hässlich! Asus hat eine Maus mit dem Lamborghini-Brand durch den US-Strahlen-TÜV gebracht: Ein kantiges, batmobiliges Stück Börgh mit Lamborghini-Logo. Mal ehrlich, wer kauft sich sowas? - fragt sich auch Crunchgear und stellt treffende Vergleiche mit den Ferrari- und Porsche-Jacken der 80er-Jahre an. Besonders gruselig: Das Autoreifen-Scrollwheel!

Weiterlesen Hässlich, aber hässlich: WX-Lamborghini-Maus

Apple-Patente: neue Gesten und Solarzellen für iPhones und iPods



Nach den vielen Gerüchten mag man eigentlich von Apple und Zukunftsvisionen gar nichts mehr hören, aber diese zwei neuen Patente sind dann doch nicht ganz uninteressant: Das erste zeigt ein Eingabesystem, welches auf Druck und Geschwindigkeit reagiert. Ein Bild dazu findet ihr nach dem Break. Das zweite Patent trägt den Titel "Power Management Circuitry and Solar Cells" und beschreibt ein eingebautes Solarsystem für elektronische Geräte wie den oben abgebildeten iPod. Die Geräte funktionieren in erster Linie mit Sonnenenergie, verfügen aber auch über eine Batterie. Die Solarzellen könnten das gesamte Gerät überziehen, welches auch dann einsatzbereit ist, wenn Teile der Oberfläche verdeckt sind. Wer es ganz genau wissen will, klickt auf die Lesen-Links.

[Lesen: Methods And Apparatus For Processing Combinations Of Kinematical Inputs]
[Lesen: Power Mangement Circuitry And Solar Cells]

Weiterlesen Apple-Patente: neue Gesten und Solarzellen für iPhones und iPods



Die Neusten Galerien