Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu illusion

Screengrab: Videozauberei mit Screenshots


Von Willie Witte stammt dieses abgefahrene Illusionsvideo, das sich mit Screenshots, einem der ödesten Shortcuts im Desktopgeschäft, beschäftigt. Das hier ist allerdings brillant. Man weiß nie genau, was jetzt wie gefakt wurde oder nicht. Äußerst kurzweilige knapp zwei Minuten. Vorhang auf nach dem Break.

[via BoingBoing]

Weiterlesen Screengrab: Videozauberei mit Screenshots

DIY: Wie man mit der Fotokamera einen Turm einkreist (Video)


Hier ein nettes DIY-Unterfangen für die Feiertage: Candy Glass Productions erklärt in einem Video, wie ihr einen Clip bastelt, in welchem die Bilder um ein Gebäude kreisen. Entscheidend ist eine sorgfältige Planung. Mithilfe von Google Maps und Street View wählt ihr zuerst ungefähr 36 Standpunkte für die Aufnahmen, die alle mehr oder weniger auf einem Kreis liegen sollten. Abweichungen sind unvermeidbar, und auch das Gebäude muss nicht immer zu sehen sein. Dann drückt ihr an jedem dieser Orte im Abstand von sechs Metern zweimal auf den Auslöser, damit die perspektivische Verschiebung im Vordergrund natürlich wirkt (macht man nur ein Bild, erhält man bei der fertigen Animation einen hässlichen Strobo-Effekt). Dabei nicht vergessen: immer eine vorher gewählte Höhenlinie auf der Fassade an einer Markierung im Sucher ausrichten. Zusammengepuzzelt wird das Ganze dann in Photoshop. Klar, das alles ist mit viel Aufwand verbunden, aber das Resultat kann sich sehen lassen: Video nach dem Break.

Weiterlesen DIY: Wie man mit der Fotokamera einen Turm einkreist (Video)

Mit Tactile Brush wird der Kinosessel zum Spinnennest



Wenn es nach einigen Disney-Forschern geht, werden uns im Kino in der Zukunft Wassertropfen und Spinnen über den Rücken laufen. Ihre "Tactile Brush"-Technik löst über eine Reihe vibrierender Spiralen in der Rücklehne beim Zuschauer unterschiedliche Illusionen von Berührung aus: Werden zwei vibrierende Objekte in schneller Abfolge nahe nebeneinander auf der Haut platziert, empfinden wir dies als eine einzelne, sich fortbewegende Vibration, und auch die von zwei fixen Objekten ausgehenden Vibrationen werden als ein dazwischenliegendes Prickeln wahrgenommen. Neben Unterhaltung und Horror sind auch ernsthaftere Einsatzgebiete denkbar, zum Beispiel Leitsysteme für Blinde. Wer sich für die Details interessiert, klickt auf den Quelle-Link.


[Via NewScientist, Wired]

Weiterlesen Mit Tactile Brush wird der Kinosessel zum Spinnennest

Video: Optische Täuschungen auf dem iPad



Youtube-User brusspup spielt im Video nach dem Break mit netten iPad-Illusionen. Dazu lässt er eine transparente Folie, die mit schwarzen Linien bedruckt ist, über den Bildschirm gleiten und macht so statischen Bildern Beine. Scheint simpel zu sein, erfordert aber wohl viel Präzison: die Animation der fünf abstrakten Formen (siehe auch "Vorher-Nachher"-Bilder in der Galerie) hat eine Woche gedauert. brusspup schreibt, dass er sich schon länger gefragt hat, ob solche optischen Täuschungen auch mit einem Bildschirm funktionieren...wir verstehen nicht so genau, warum sie das nicht sollten. Und ihr?



Weiterlesen Video: Optische Täuschungen auf dem iPad

Impossible Motion: noch einfacher als es scheint



Bis die Augäpfel aus den Höhlen kullern...der "Best Visual Illusion of the Year Contest 2010" präsentiert als verdienten Sieger diese zauberhafte Kugelbahn von Professor Kokichi Sugihara vom Meji Institute for Advanced Study of Mathematical Sciences. Nach ein paar Sekunden Video (nach dem Break) wusste es die schlaue Redaktion hinter dem Bildschirm auch schon ganz genau und krisch begeistert was von Magneten...hm.

[Via Pink Tentacle]

Weiterlesen Impossible Motion: noch einfacher als es scheint



Die Neusten Galerien