Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu ifa 2011

Vodafone Smart Tab: Mobilfunker macht in Tablets


Vodafone hat ja ab und an skurrile Ideen für eigene Smartphones, jetzt kommen zwei Tablets dazu. Noch dieses Jahr kommt das Vodafone Smart Tab bei uns in den Handel, als 7"- und 10"-Modell. Die Preise stehen noch nicht fest. Beide Tablets laufen mit Android 3.2, verfügen über einen 1,2GHz-Doppelprozessor, zwei Kameras (5 MP hinten, 2 MP vorne), die Displays sind mit 1280x800p aufgelöst. 16GB Speicher (erweiterbar), WiFi und HSDPA runden die Tablets ab. Überraschend ist das nicht, im Gegenteil. Bleibt zu hoffen, dass der Mobilfunker die beiden Geräte über den Preis attraktiv machen wird.

[via Androidpit]

Weiterlesen Vodafone Smart Tab: Mobilfunker macht in Tablets

Video: Fernbedienung VooMote Zapper für iPhone, iPad oder iPod touch



Alle Jahre wieder: Auch bei der letzten IFA stellte zero1.tv eine Infrarot-Fernbedienung für iOS-Geräte vor. Das neue Modell VooMote Zapper gefällt uns von der Optik her allerdings besser, und es funktioniert nun auch mit dem iPad. Ab Mitte Oktober wird es in elf verschiedenen Farbtönen für 50 Euro erhältlich sein. Passend zu diesen Farben bietet zero1.tv ausserdem auch Cases für iPhone, iPad und iPod an. Kurze Videovorstellung nach dem Break.

Weiterlesen Video: Fernbedienung VooMote Zapper für iPhone, iPad oder iPod touch

IFA 2011: Monsterakku von Samsung IDF kann 3 Stunden lang 5 Haushalte versorgen


Ganz hinten in der IFA-Halle, in der Samsung Haushaltsgeräte zeigt, stehen einige Vorboten zukünftiger Stromnetze, die schrecklich schlau, effizient und am besten auch irgendwie grün sein sollen. Neben der Geotherme und dem Solarpanel findet sich dort auch ein beeindruckender Lithium-Ionen-Akku in Waschmaschinengröße: Dabei handelt es sich um ein "Energy Storage System" der Samsung-Tochter IDF, das es in Varianten RES und CES für einen oder mehrere Haushalte gibt (Residential Energy Storage bzw. Community Energy Storage). In der gar nicht so fernen Stromzukunft sollen die Kisten billigen Strom bunkern (wenn Nachts die Windräder durchdrehen), um ihn zu Verbrauchsspitzenzeiten wieder abzugeben. Die CES-Variante kann dabei bis zu 3 Stunden lang satte 25 kW liefern.

Weiterlesen IFA 2011: Monsterakku von Samsung IDF kann 3 Stunden lang 5 Haushalte versorgen

IFA 2011: mobile Induktionskochfelder mit "intuitivem und angenehmem" UI von Samsung


In den Hallen für weiße Ware zeigt Samsung auf der IFA ein mobiles Induktionskochfeld im Designergehäuse, das auch einen Scanner oder ein (klobiges) Tablet behausen könnte. Die tragbare Kochstelle kommt mit "intuitivem und angenehmem" UI, was sich vor Ort allerdings nicht verifizieren ließ, da Semi-Dummies ausgestellt werden. Das Induktionskochfeld zum Mitschleppen soll in vielen europäischen Ländern im Oktober für rund 400 Euro in die Läden kommen, in Deutschland ziehen sich irgendwelche Genehmigungsverfahren wohl noch ein bisschen hin. Nebenan sind dann weitere Samsung-Induktionsherde zu bewundern, die als "Induction Hob" bezeichnet werden und erkennen, ob und wohin ein Topf oder eine Pfanne gestellt wurde und dann gezielt diesen Bereich anheizen - das hat dann die Anmutung eines Touchscreen-Tischs, aber seht selbst: im Video nach dem Break.

Weiterlesen IFA 2011: mobile Induktionskochfelder mit "intuitivem und angenehmem" UI von Samsung

IFA 2011: EyeTV Mobile ist TV-Dongle für das iPad 2



Elgato zeigt auf der IFA in berlin erstmals einen DVB-T-Dongle für das iPad. Vorbei die Zeiten, in denen man immer auch seinen Mac auf Empfang haben musste, um auf dem Tablet von Apple Glotze zu glotzen. Für 100 Euro kommt EyeTV Mobile Ende des Monats in den Handel, erste Tests haben bereits gezeigt, dass auch das iPhone 4 und das erste iPad damit zum Fernseher werden, offiziell unterstützt Elgato diese Geräte jedoch nicht.

Weiterlesen IFA 2011: EyeTV Mobile ist TV-Dongle für das iPad 2

Eyes-On: Haiers transparentes OLED TV (Video)


Haier
, genau die, die es gerne mal mit Gedankensteuerung probieren haben auch ein paar Ideen, was das Fernsehen angeht: zum Beispiel diese hier, einen transparenten OLED-Fernseher. Das mag für den Hausgebrauch nicht so wirklich Sinn machen, Haier denkt bei der Verwendung aber auch eher an Werbung. Das Demo/der Prototyp auf der IFA ist noch in einem ziemlich frühen Stadium und läuft über Windows. Video nach dem Break.

Weiterlesen Eyes-On: Haiers transparentes OLED TV (Video)

IFA 2011: Canton stellt drahtloses Lautsprecher-System vor

Canton-Lautsprecher kannte man bislang vor allem aus Wohnzimmern mit der klassischen HiFi-Anlage, der deutsche Hersteller steigt jetzt aber auch bei den wireless Speakern ein. Auf der IFA wurde your_world, so der Name des Systems, erstmalig vorgestellt. Die Komponenten sind frei miteiander kombinierbar, die generelle Reichweite zwischen Sender und Empfänger liegt bei rund 20 Metern. Als Sender steht einerseits der USB-Stick your_Stick zur Verfügung, der die Musiksammlung auf PC und Mac abgreift, andererseits your_Dock, in das, ihr ahnt es, die mobilen Apple-Geräte Platz haben. Gestreamt wird die Musik aktuell entweder an das Pärchen Aktivlautsprecher your_Duo oder aber an den EInzellautsprecher your_Solo. Ein Subwoofer komplettiert im kommenden Jahr das Angebot. Die Komponenten sind frei miteinander kombinierbar und gleichzeitig nutzbar. Drei Kanäle stehen den Usern zur Verfügung, zwischen denen hin. und hergeschaltet werden kann. Per Tastendruck kann der entsprechende Lautsprecher entweder die eine oder die andere Quelle empfangen. Ein System kann bis zu drei Sender beinhalten. Was dem System aktuell noch fehlt, ist die entsprechende App für das Smartphone, aber: Die kann ja noch kommen. Bis auf den Subwoofer sind die Komponenten demnächst im handel erhältlich, auch in den obligatorischen Bundels. Preise konnten wir noch nicht recherchieren. Bei der Konkurrenz, die mittlerweile auf diesem Markt existiert, hoffen wir aber, dass sie entsprechend attraktiv sein werden. Testgeräte trudeln demnächst bei uns ein, dann können wir auch etwas über die Klangqualität sagen.

Weiterlesen IFA 2011: Canton stellt drahtloses Lautsprecher-System vor

IFA 2011: XtremeMac zeigt vier neue Lautsprecher-Docks für Apple-Geräte (Video)



Am extrem orangen XtremeMac-Messestand sticht unter den neuen Lautsprechersystemen für iPhone, iPad, iPod und iMac vor allem der oben abgebildete Soma Stand hervor. Das leicht zu transportierende Dock faltet sich zu einer Art Pyramide auf. Die Lautsprecher zeigen dabei nach aussen, so dass das iPad den Sound nicht blockieren kann. Der Soma Stand soll im Oktober für ca. 100 Euro auf den Markt kommen. Der Soma Travel hingegen arbeitet ohne Batterien und kabellos und bezieht den Saft direkt vom Apple-Gerät. XtremeMac behauptet, dass der Lautsprecher über ein aufgeladenes iPhone 4 etwa 34 Stunden lang schalle - bei bescheidener Lautstärke. Sein Preis liegt bei 50 Euro. Der Lautsprecherbalken Tango Bar passt wiederum optisch gut zur gegenwärtigen iMac-Generation und liefert Audio mit 10 Watt und Strom über ein USB-Kabel. Er kostet wie der Soma Stand 100 Euro. Und zu guter Letzt wäre da noch der Luna Voyager II, ein kompaktes Audiosystem mit Alarm- und Radiofunktion.

Zum Soma Stand gibt's nach dem Break ein kurzes Hands-On-Video.



Weiterlesen IFA 2011: XtremeMac zeigt vier neue Lautsprecher-Docks für Apple-Geräte (Video)

IFA 2011: Head-On mit der gedankengesteuerten Fernbedienung von Haier (Video)



Das chinesische Unternehmen Haier, spezialisiert auf Haushaltsgeräte, zeigt an der IFA 2011 eine Fernbedienung, die mit Gedankenkraft bedient wird. Das Brain Wave genannte System steckt allerdings noch in den Kinderschuhen: Bei dem Headset oben im Bild, welches Engadget-US an der Messe testen durfte, handelt es sich um einen ganz frühen Prototypen. Das macht sich schon beim Aufsetzen bemerkbar. Das Ding ist mit einem auf die Stirn drückenden Plastikelement und einem Klipp am Ohrläppchen alles andere als bequem. Kanäle wechseln kann man noch nicht, dafür aber Fässer Funken sprühen lassen: Video nach dem Break.

Weiterlesen IFA 2011: Head-On mit der gedankengesteuerten Fernbedienung von Haier (Video)

Samsung: Galaxy Tab 7.7 von der IFA entfernt wegen Entscheidung des Düsseldorfer Landgerichts



Gestern hatten wir bei Samsung um eine Stellungnahme zur Entfernung des Galaxy Tab 7.7 vom Stand auf der IFA gebeten, heute ist sie angekommen:

"Samsung respektiert die Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf vom 2. September und hat sich daher dazu entschieden, das Galaxy Tab 7.7 nicht mehr auf der IFA zu zeigen. Trotzdem glauben wir, dass dies die Auswahl für die Konsumenten in Deutschland stark einschränkt. Samsung wird mit allen verfügbaren Mitteln, darunter auch rechtlichen, sein geistiges Eigentum verteidigen und dafür sorgen, dass seine innovativen Produkte für die deutschen Konsumenten weiterhin verfügbar bleiben."

Da die angesprochene Gerichtsentscheidung vom Freitag stammt, dürfte sie entweder von einer neuen einstweiligen Verfügung durch Apple oder von der Durchsetzung des Verkaufsverbots gegen das Galaxy Tab 10.1 ausgehen, weil das Galaxy Tab 7.7 dem lediglich größeren Galaxy Tab 10.1 sehr ähnlich sieht. Noch gestern hatte Samsung sich ausweichend dazu geäußert, warum das Galaxy Tab 7.7 vom IFA-Stand entfernt wurde.

Weiterlesen Samsung: Galaxy Tab 7.7 von der IFA entfernt wegen Entscheidung des Düsseldorfer Landgerichts

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien