Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu icloud

Apples Missing Link: Preview und Textedit auf dem Weg in iOS 8



Für alle Freunde der Basisprogramme von Macs, Preview und Textedit, gab es immer ein großes Problem. Zum Haare raufen sozusagen. Natürlich bieten beide an, ihre Dateien in der Cloud zu speichern, auf iOS sind sie aber schlichtweg mit keiner App synchronisiert, d.h. man hat einfach keinen Zugriff. Völlig verrückt, denken wir schon seit der Erfindung von iCloud. Auf 9to5 Mac hat man erfahren, dass an diesen beiden Apps gearbeitet wird, und sie möglicherweise ein Teil von iOS 8 werden sollen. Albernerweise werden beide aber nach den Gerüchten nicht zum Bearbeiten von Dokumenten funktionieren. Wirr.

Icons von Michael Steeber von 9to5 Mac.

Weiterlesen Apples Missing Link: Preview und Textedit auf dem Weg in iOS 8

Apple bringt Bookmarks in die iCloud


iCloud-Nutzer, die Safari als Browser unter OS X und iOS verwenden, profitieren schon heute von der Bookmark-Synchronisation, Windows-User können für Firefox und Chrome entsprechende Erweiterungen laden, um die Lesezeichen auf mehreren Geräten aktuell zu halten. Aber offenbar will Apple zukünftig sämtliche Lesezeichen auch über das iCloud-Webinterface zugänglich machen. Eine entsprechende Holding Page tauchte gestern bei einigen Usern auch, das vermeintlich neue Feature war in der iCloud App für Windows ebenfalls zu sehen. Keine große Sache, unter bestimmten Voraussetzungen aber doch nützlich. So würden sich Bookmarks auch auf fremden Rechnern oder im Internet-Café nutzen lassen. Mal sehen, wann und ob das Feature freigeschaltet wird.

Weiterlesen Apple bringt Bookmarks in die iCloud

iCloud stellt auf iOS 7 um


Zum Start von iOS 7 (hierzulande voraussichtlich gegen Abend) hat Apple auch seinen Wolkendienst iCloud auf das neue Design umgestellt. Mail, Kontakte, Kalender, Notizen,Erinnerungen und Mein iPhone nutzen die neuen Icons nach der Beta-Phase auf dem halbdurchsichtigen, leicht wabernden Hintergrund, wohingegen die iWork für iOS-Beta Icons noch im alten Stil daherkommen, dafür sind sie aber immer noch umsonst. Auch die Apps selber kommen im komplett neuen Design mit schlanken Fonts.

Weiterlesen iCloud stellt auf iOS 7 um

iWork für iOS ab iOS 7 umsonst



Ihr hattet euch gefragt, wie das Zusammenspiel von iCloud, iOS und der iWork Suite mit Numbers, Pages und Keynote eigentlich funktionieren soll? Ein Teil ist jetzt klar. Die drei Apps sind umsonst mit iOS 7 ebenso wie die iCloud Versionen. Ob sie gleich vorinstalliert sind, oder nicht ist uns allerdings nicht ganz klar. Aber die Keynote und unser Liveticker sind ja noch in vollem Gange.

Weiterlesen iWork für iOS ab iOS 7 umsonst

Parallels Desktop 9 mit Mavericks und Cloud Unterstützung



Die neue Version von Parallels Desktop 9 kommt mit einer ganzen Menge an Verbesserungen. Allem voran natürlich die Unterstützung von Mavericks, die es schon mal zukunftssicher macht. Das größte neue Feature daneben ist die Unterstützung von Cloudservices wie iCloud, Dropbox, Google Drive, SkyDrive und anderen. Power Nap wird in Laptops die es können auch unterstützt. Die Preise für eine Deutsche Version stehen noch nicht fest. PR und Video nach dem Break.

Weiterlesen Parallels Desktop 9 mit Mavericks und Cloud Unterstützung

iWork für iCloud jetzt offen für alle



Bislang musste man für die neuen Apps in der iCloud einen Entwickler-Zugang haben, oder Glück in den erlauchten Kreis eingeladen zu werden, jetzt ist es für alle die einen Apple Account haben offen. Ob es beim freien Zugang bleibt, oder der sich nach dem Beta wieder abschaltet, weil man ja eigentlich für Pages, Numbers und Keynote etwas bezahlen muss, ist noch nicht so ganz klar. Funktioniert auch schon im neuen Design.

Weiterlesen iWork für iCloud jetzt offen für alle

Apple iCloud: Beta-Version jetzt im iOS7-Design

Apple hat dem Webinterface der iCloud-Dienste ein Design-Update verpasst und an die Ästhetik der kommenden iOS-Version angepasst. Nutzer von iCloud können die neue Version unter beta.icloud.com ausprobieren. Das neue Design zieht sich durch alle Apps, die Unterschiede sind also grundlegend. Es ist die erste Chance, Apples neue Design-Richtung auf einem wirklich großen Display zu sehen und gefällt uns ausgesprochen gut. Die Beta steht aktuell noch nicht in deutscher Sprache zur Verfügung.

Weiterlesen Apple iCloud: Beta-Version jetzt im iOS7-Design

iWork für iCloud: Jetzt Beta for the rest of us?



Auch wir waren ein wenig verblüfft, dass es heute auf ein Mal auf den iCloud-Seiten Zugriff auf Pages, Numbers und Keynote gab. War ja für Entwickler nach dem WWDC im Zuge von Maverick geöffnet worden, aber es scheint so als kämen jetzt mehr Nutzer in den Betatest. Vielleicht testet ihr einfach Mal ob euer Account auch schon freigeschaltet ist.

Weiterlesen iWork für iCloud: Jetzt Beta for the rest of us?

Motorolas Sync-Patent in England für ungültig erklärt, bekommen iCloud-Nutzer in Deutschland Push E-Mail zurück?


iCloud-Nutzer müssen seit nunmehr fast einem Jahr auf iPhone und Co. auf Push E-Mail verzichten, Schuld ist eine Patentstreitigkeit zwischen Apple und Motorola, wir erinnern uns. Ein Gericht in Großbritannien hat das diesem Streit zugrundeliegende Patent von Motorola nun für ungültig erklärt. Die heutige Google-Tochter hatte das Patent 1995 eingereicht, 2002 wurde es erteilt. Entwickelt wurde das Protokoll ursprünglich für Pager. Motorola hatte ursprünglich gegen Microsoft geklagt - darauf bezieht sich auch die Entscheidung in London -, das gleiche Patent aber auch dazu genutzt, um in Deutschland gegen Apple vorzugehen. Der Richter am High Court argumentiert, dass das Patent einen Synchronisations-Vorgang beschreibt, der für Experten schon damals offensichtlich war und daher nicht patentwürdig sei. Die Entscheidung in London ist zunächst eine gute Nachricht für Microsoft und deren Live-Messenger- und Active-Sync-Protokolle. Aber auch in Deutschland dürfte das Urteil nicht unbemerkt bleiben.

Weiterlesen Motorolas Sync-Patent in England für ungültig erklärt, bekommen iCloud-Nutzer in Deutschland Push E-Mail zurück?

iTunes 11 ist da


Apple hat iTunes 11 freigegeben und damit der wachsenden Unübersichtlichkeit der Jukebox/Sync-Lösung für mobile Geräte mit neuem Design den Kampf angesagt. Stärkere Einbindung des Artworks, Darstellung von mehr Features ohne andauernde Änderung des Layouts, mehr iCloud-Integration (Synchronisation von Playlists für die Offline-Verwendung inklusive), ein neuer Mini-Player und komplett neues Design des Stores. Der Download liegt bei rund 180 MB und ist jetzt über den App Store erhältlich.

Weiterlesen iTunes 11 ist da

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien