Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu iWatch

iWatch Zulieferer rechnen mit Vorstellung von Apples Wearable im September


Neues zu Apples Smartwatch: die Zulieferer Flexium Interconnect, Career Technology und Zhen Ding Technology Holding haben Apple laut DigiTimes mit flexiblen Platinen beliefert, die in der iWatch zum Einsatz kommen sollen. Wie immer ist Digitimes nicht die allerzuverlässigste Quelle, allerdings hatte gestern bereits die taiwanesische Economic Daily News ebenfalls berichtet, dass Apple die iWatch im dritten Quartal auf den Markt bringen will und sich selbst das ehrgeizige Produktionsziel von 65 Millionen Stück bis Ende des Jahres gesetzt hat. Die iWatch könnte dann zusammen mit iOS 8 und dem iPhone 6 im September vorgestellt werden.

Weiterlesen iWatch Zulieferer rechnen mit Vorstellung von Apples Wearable im September

Apple-Gerüchte: MacBook Air, iWatch und 12 Zoll-MacBook ohne Lüfter und mechanisches Trackpad


MacRumors berichtet über Apples angebliche Pläne für die Laptop-Varianten MacBook Pro und MacBook Air. Die Informationen stammen von einer chinesischen Quelle, die in der Vergangenheit bereits zutreffende Leaks und Fotos von unveröffentlichten MacBooks verbreitet haben soll. Sie drehen sich um drei unterschiedliche Bereiche: Erstens soll es demnächst MacBook Air-Updates geben, während man sich für neue MacBook Pros noch bis September gedulden müsse. Zweitens plane Apple ein 12 Zoll großes Notebook ohne Lüfter und mit einem Trackpad ohne mechanischen Button. Dieses Gerücht ist nicht ganz neu: Im Oktober orakelte ein Analyst von einem Air in dieser Größe mit Retina-Display. Und zu guter Letzt noch ein Gerücht zur seit einer gefühlten Ewigkeit erwarteten Apple-Uhr: Die iWatch existiere nur als Prototyp - mit einer baldigen Ankündigung sei also nicht zu rechnen.

[Via MacRumors]

Weiterlesen Apple-Gerüchte: MacBook Air, iWatch und 12 Zoll-MacBook ohne Lüfter und mechanisches Trackpad

Bericht: Apple öffnet Siri für Apps von Drittanbietern - Grund: die iWatch


The Information berichtet (Abo erforderlich), dass Apple die hauseigene Sprachsteuerung Siri (gerade mit CarPlay ins Auto eingezogen) für Entwickler öffnen will. Neben einer generellen Verfügbarkeit in Nicht-Apple-Apps, die allen Nutzern von iPhone und iPad zugutekommen würde, habe man in Cupertino vor allem die iWatch, also Apples Smart Watch, im Blick, die vor allem mit der eigenen Stimme bedient werden soll, heißt es weiter. Apple will den geringen verfügbaren Platz auf dem kleinen Display der Armbanduhr offenbar clever verwalten. Je nach User-Verhalten sollen bestimmte Apps erscheinen, beim schnellen Laufen zum Beispiel unterschiedliche Fitness-Apps. Siri startet dann das gewünschte Programm und hilft bei der Navigation in der App.

Der oben gezeigte Entwurf der iWatch ist von Todd Hamilton.

Weiterlesen Bericht: Apple öffnet Siri für Apps von Drittanbietern - Grund: die iWatch

Tim Cook: Apple TV ist kein Hobby mehr


Die Zeiten, in welchen man bei Apple das eigene Produkt Apple TV als Hobby bezeichnete, sind laut Reuters vorbei. CEO Tim Cook zeigte sich am Freitag beim jährlichen Firmentreffen erfreut, dass Apple TV im vergangenen Jahr über eine Milliarde US-Dollar Umsatz brachte. „Von einem Hobby zu sprechen ist heute ein bisschen schwieriger geworden", so Cook. Zu neuen Produkten wollte er sich nicht äußern - der Feind höre schließlich mit: Apple werde von allen Seiten kopiert. Dass am einen oder anderen neuen Produkt getüftelt wird, gab er aber bereitwillig zu und verwies dabei auf die Erhöhung der Forschungs- und Entwicklungskosten um 32 Prozent im Jahr 2013.

Weiterlesen Tim Cook: Apple TV ist kein Hobby mehr

Apple testet Solar-, Induktions- und Bewegungsenergie für Smartwatch



Dass sich Apples Smartwatch intensiver dem Tracken von Fitnessaktivitäten widmen will, haben wir bereits berichtet. Nun kommt von Seiten der New York Times, dass Apple sich für das Aufladen der iWatch mit Induktion, Solar wie auch Bewegung auseinandersetzt. Das klingt gerade für Outdooraktivitäten praktisch, denn dort wird es die wenigsten Steckdosen geben. Wir können uns aber nicht vorstellen, dass alle drei Technologien verbaut werden.

Weiterlesen Apple testet Solar-, Induktions- und Bewegungsenergie für Smartwatch

Apples Smartwatch und iOS 8 widmen sich verstärkt dem Fitness-Tracking


Apples Smartwatch iWatch (wenn sie denn so heisst) soll sich verstärkt dem Fitnessgedanken verschreiben, wenn man einem Bericht von 9to5mac glauben darf. Demnach soll das Wearable eng mit der neuen internen App "Healthbook" zusammenarbeiten, die diverse Fitness- (Schritte, Entfernung usw.) und Gesundheitsdaten wie Herzschlag, Blutdruck und ähnliches sammelt und ein zentraler Bestandteil von iOS 8 werden soll. Das passt ganz gut zu den Nachrichten, die es rings um die iWatch im letzten halben Jahr gab, zum Beispiel das Anheuern der Fitness-Experten und der Designer, die bei Nike für das Fuelband zuständig waren. Warten wirs ab.

Weiterlesen Apples Smartwatch und iOS 8 widmen sich verstärkt dem Fitness-Tracking

Neues Konzept für die iWatch macht vieles richtig (Video)


Nachdem auf der CES keine überzeugend neuen Konzepte für Smart Watches vorgestellt wurden, wird es wieder Zeit, sich in der Apple-Gerüchteküche zu suhlen. Todd Hamilton hat sich diesen smarten Armreifen ausgedacht, der auf Schrittzählern wie dem FuelBand von Nike aufsetzt und bestimmt auch von Thomas Bogners Design inspiriert ist. Kurzes Video hier gleich um die Ecke, mehr Infos auf der Website von Hamilton.

Weiterlesen Neues Konzept für die iWatch macht vieles richtig (Video)

Gutes Konzept: Apples iWatch ist gepimptes Nike FuelBand


Der Berliner Thomas Bogner hat sich dieses MashUp ausgedacht. So richtig überzeugt ist er selbst nicht, ob ein Display auf Armreif-Größe ausreicht, um dem Prinzip Smart Watch zum Durchbruch zu verhelfen. Aber wo Apple und Nike doch jetzt schon beste Freunde sind ... man wird ja noch träumen dürfen.

Weiterlesen Gutes Konzept: Apples iWatch ist gepimptes Nike FuelBand

Gerücht: Google Watch kommt sehr bald

Die Frage könnte eher lauten: Wer macht im Moment keine Smartwatch? Neben Samsungs Galaxy Gear, die das Fass aufgemacht hat, stehen auch Apples iWatch und diverse ähnliche Produkte in der Pipeline. Google könnten laut der Gerüchteküche die nächsten sein. Die sogenannte Google Watch soll sich in den letzten Entwicklungszügen befinden. Google Now soll hierbei eine zentrale Rolle spielen. Man geht aber auch davon aus, dass vor allem in Kombination mit Google Glass viele interessante Features das Licht der Welt erblicken könnten. Das Smartphone könnte von da an wirklich nur noch im Hintergrund agieren, da Brille und Uhr den Großteil der User Experience abdecken könnten. Die allgemeinen Resonanzen für Smartwatches sind momentan noch verhalten, ob das Produkt aus Mountain View für den großen Durchbruch sorgen wird, muss sich zunächst noch beweisen. Android Police berichtete vor einiger Zeit, dass vielleicht noch im Oktober eine Präsentation der Google Watch anstehen könnte.

[via 9to5Google]

Weiterlesen Gerücht: Google Watch kommt sehr bald

Apple stellt Nike-Designer ein: Kommt endlich ein Wearable aus Cupertino?


Ein Monat nachdem Apple sich den Fitness-Experten und Nike FuelBand-Berater Jay Blahnik schnappte, siedelt nun ein weiterer Nike-Mann nach Cupertino über. Er heißt Ben Shaffer, und da er bei der Entwicklung des FuelBands und des Strick-Schuhs Flyknit mit von Partie war (zu welchem er sich im Video nach dem Break äußert), schließen wir messerscharf: Apple arbeitet mit Feuereifer an einem Wearable - wahrscheinlich an einer iWatch mit Fitness-Tracking. Die steht ja nun schon eine gefühlte Ewigkeit vor der Tür.

Weiterlesen Apple stellt Nike-Designer ein: Kommt endlich ein Wearable aus Cupertino?

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien