Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu gopro

iGoMic: Neues Mikrofon für Action Cams und DSLRs


In ungefähr zwei Wochen, also noch Mitte April, soll das iGoMic bei uns in den Handel kommen. Kostenpunkt: 150 Euro. Als Einsatzgebiet hat Hersteller MicW vor allem Action Cams aller Art im Blick, zum Beispiel die Hero-Modelle von GoPro. Zwei Mikrofone mit Nieren-Charakteristik und XY-Anordnung kommen hier zum Einsatz. Perfekt, zum Beispiel, für die Aufzeichnung einer Band-Probe, bzw.: Momente, in denen der Ton eben auch wichtig ist. Und we Action wörtlich nimmt, sollte keinerlei Probleme mit dem iGoMic haben. Der Hersteller verweist auf extrem robuste Bauweise und eine spezielle Silikon-Isolierung im Inneren, die bei Erschütterungen Schutz bieten soll. Eine Halterung für GoPros ist Teil des Lieferumfangs. Das IGoMic ist auch für DSLRs geeignet.

Weiterlesen iGoMic: Neues Mikrofon für Action Cams und DSLRs

Drohne entlaufen: Fluggerät per Flyer gesucht und gefunden


Wenn alles von der Amazon-Bestellungen bis zum Sixpack per Drohne geliefert wird und die Kinder statt Drachen Überwachungsflieger steigen lassen, dürfte dieser Fall aus Denver prototypisch sein: Mann spielt mit seinem neuen 2000-Dollar-Fluggerät, das eine 400-Dollar-GoPro-Kamera trägt, als der Vogel sich selbstständig macht und außer Sicht gerät und zu allem Überfluss versagt dann auch noch der zurück-zum-Start-Notknopf. Was tun? Dem Schema für entlaufene Katzen folgen und Zettel an Laternen hängen! Was in diesem Fall erfolgreich war, aber wohl auch nur, weil ein Lokalsender die Geschichte aufgriff und die Finderin das Gerät für "Regierungstechnik" hielt, mit der man keinen Schabernack treibt.

[via nerdcore]

Weiterlesen Drohne entlaufen: Fluggerät per Flyer gesucht und gefunden

Haie schwimmen jetzt mit Wearables (Video)



Nein, wir veranstalten jetzt keine Modenshow mit Haien, sondern es geht darum, dass an den Universitäten von Hawaii und Tokyo ein paar Haie jetzt mit Wearables versehen wurden, um sie genauer zu studieren. Die Ergebnisse bislang sind noch etwas dürftig: man hat festgestellt, dass sie auf langen Strecken nicht etwa im Schonmodus schwimmen und auch die Tiefsee-Haie unerwartet aktiv sind. Mit einem GoPro und einem Sportsband ausgestattet schwimmen ein paar Tiere zur Zeit einfach smarter als ihre Artgenossen (wie man im Video nach dem Break sehen kann) und es soll noch weiter gehen, denn als Nächstes bekommen sie eine Kamera in den Verdauungstrakt. Da spielt sich schließlich die meiste Action beim Hai ab.

Weiterlesen Haie schwimmen jetzt mit Wearables (Video)

Video: Einmal Rugby-Nationalspieler sein - Oculus Rift macht's möglich


Der britische Netzbetreiber O2 und England Rugby haben nach eigenen Angaben das erste 360 Grad-Sporterlebnis für Oculus Rift gebastelt. Dank der Virtual-Reality-Brille sollen sich die Fans ohne Verletzungsrisiko unter ihre trainierenden Helden mischen können - wann und wo ist allerdings noch nicht bekannt. Neun GoPro Hero 3-Kameras kamen zum Einsatz, aber seht selbst im Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Einmal Rugby-Nationalspieler sein - Oculus Rift macht's möglich

Google Helpout Mini-Kamera Hands-On (Video)



Vom Format her erinnert uns die Kamera von Ambrella ein wenig an Überwachungskameras. Die Idee ist: eine tragbare Minikamera speziell für Google Helpouts. Die Kamera verbindet sich direkt mit Google via WiFi - braucht also keinen Extra-Rechner - und ist in Helpouts selbst direkt als Kamera anwählbar und von dort aus ist auch der Zoom steuerbar. Das Ganze ist als Referenzdesign, nicht als fertiges Produkt gedacht und soll dann von anderen Marken verkauft werden. Ambrella hatte mit der GoPro mit dieser Methode schon einiges an Erfolgen vorzuweisen. Die Kamera schafft 1080p Video mit 30fps für ca. eine Stunde. Zusätzlich gibt es einen micro-USB Zugang, Mikrophon, 500mAh Batterie, Bluetooth und 8GB Speicher. Wir wären gespannt das in einem Produkt zu sehen. Video nach dem Break.

Weiterlesen Google Helpout Mini-Kamera Hands-On (Video)

Livestream von der CES, zweiter Tag: GoPro, 50 Cent, Nokia, Leap Motion, Fitbit und Oculus Rift


Unsere US-Kollegen senden seit dem ersten CES-Tag noch bis übermorgen kontinuierlich einen Livestream von der Engadget-CES-Stage. Leider können wir euch einzelnen Beiträge davon nicht präsentieren, da die GEMA/YouTube davon überzeugt sind, dass eine der Titelsequenzen GEMA-Inhalte enthält, den puren Livestream findet ihr aber hier direkt. Aktuell läuft gerade das Interview mit Brad Schmidt von GoPro, um 19:30 Uhr kommt 50 Cent als CEO von SMS Audio, gefolgt von Michael Buckwald dem CEO von Leap Motion, James Park von Fitbit und Palmer Luckey dem Gründer von Oculus Rift. Das komplette Programm (und den Stream) findet ihr hier.

Weiterlesen Livestream von der CES, zweiter Tag: GoPro, 50 Cent, Nokia, Leap Motion, Fitbit und Oculus Rift

GoPro bringt die Hero3+: kleiner, leichter, schärfer und schneller (Video)


GoPro hat seine Actionkamera Hero+ gründlich aufgefrischt. Die Flaggschiff-Version Black ist nochmal 20 Prozent kleiner und soll mit verbesserter Optik kommen, wodurch es laut GoPro 33 Prozent mehr Schärfe im Bild gibt und weniger Artefakte. Zu den neuen Features gehören etwa der 1080p "SuperView"-Modus, der Aufnahmen in 4:3 in 16:9 präsentiert, außerdem wurde der Lowlight-Algorithmus deutlich verbessert und aktiviert sich bei Bedarf jetzt automatisch, das WiFi und die Verbindung zum Smartphone wurde viermal schneller und trotzdem soll der Akku 30 Prozent länger durchhalten als beim Vorgänger. Auch die Silver Edition ist mit ein paar neuen Features bedacht worden: 1080p ist jetzt mit 60fps, 720p mit 120 fps möglich. Noch sind die neuen GoPros nicht im Webshop verfügbar, es soll aber auf jeden Fall diese Woche losgehen. Die Black Edition Hero3+ kostet 449 Euro, die Silver Edition 349 Euro und die White Edition jetzt 249 Euro. Video nach dem Break.

Weiterlesen GoPro bringt die Hero3+: kleiner, leichter, schärfer und schneller (Video)

Toshiba Actioncam Camileo X-Sports (Hands-On)


Ein Stückchen vom GoPro-Kuchen gefällig? Toshiba ist mit der Camileo X-Sports am Start. Die kleine Actioncam ist 94 Gramm schwer und ist mit einem 2,2"-Display und einem 12-Megapixel-Sensor (mit zehnfachem Digitalzoom und Weitwinkel) ausgestattet. Videos werden mit 60 fps aufgenommen. Micro HDMI und micro USB sind als Schnittstellen vorgesehen, WiFi ist ebenfalls an Bord. So kann das Bild der Kamera direkt auf dem Smartphone oder Tablet angeschaut werden, natürlich in Echtzeit. Anderthalb Stunden soll die Batterie bei 60fps-Videos durchhalten, entscheidet man sich für 30 fps, liegt die Laufzeit bei über zwei Stunden.

Wenn die Kamera im Dezember für 250 Euro in den Handel kommt, liegt auch ein wasserdichtes Case und eine an einem Armband montierte Fernbedienung in der Packung.

Weiterlesen Toshiba Actioncam Camileo X-Sports (Hands-On)

DIY: GoPro-Zwille für wilde Kameraflüge (Video)


Wer sich keine Kameradrohne leisten kann oder will oder ein paar halsbrecherischere Luftaufnahmen sucht, kann es auch mit Kamera und Zwille probieren. Das dachten sich Jeremy Cook und seine Kumpels von DIYTripods.com und kombinierten eine Zwille für Wasserbomben mit einer GoPro, die zur Stabilisierung eine Seitenflosse aus Schaumstoff bekommen hat und in einer wasserdichten Hülle steckt. Tatsächlich trudelt das gute Stück noch ziemlich, aber vielleicht können sie das Seitenleitwerk ja noch mit einem Seitenruder vervollständigen. Video nach dem Break, die Anleitung zum Nachbau nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen DIY: GoPro-Zwille für wilde Kameraflüge (Video)

Action-Posaune: Eines der besten GoPro-Videos aller Zeiten


Basejumpen, Skifahren, Fallschirmsprung, Jeep-Safari, die Anwendungsbereiche einer GoPro-Kamera sind vielseitig, sollen aber immer was mit Outdoor und Action zu haben, häufig zumindest. Dieser versierte Blasinstrumentalist beweist, womit die meiste Action herauszuholen ist. Beim Posaune spielen, genau. Eines der besten GoPro-Videos aller Zeiten. Wort. Video nach dem Break.

Weiterlesen Action-Posaune: Eines der besten GoPro-Videos aller Zeiten

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien