Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu googletranslate

Google Translate für iOS endlich mit Handschrifterkennung



Ich weiss, ihr könnt keine Google News mehr hören, aber wir können wirklich nichts dafür, dass die gerade eine Neuerung nach der anderen raushauen. Wir vermuten die hatten die extra zum iPhone-Start zurückgelegt, damit nicht alle nur über Apple reden. Lange Rede kurzer Sinn: die iOS App für Google Translate hat ein Update bekommen und beherrscht jetzt nicht nur 7 obskure Sprachen (no offence) mehr, sondern auch Handschrifterkennung. Handschrift ist, das wollen wir noch Mal in Erinnerung rufen, für alle die es vor lauter Tippen vergessen haben, wenn man mit dem Finger auf dem Touchscreen buchstaben- oder zeichen-ähnliche Gestalten (s.o.) malt. Bevor ihr fragt, nein, meine Klaue kann es nicht lesen.

Weiterlesen Google Translate für iOS endlich mit Handschrifterkennung

Google Translate: Homepage jetzt mit Handschrifteingabe


Die Google Translate-Homepage bietet eine praktische, neue Anwendung: Die Übersetzung per Handschrifteingabe. Kennt man beispielsweise die Lesung eines japanischen Schriftzeichens oder Worts nicht, wählt man einfach unten links im Feld für die Texteingabe die Option "Japanisch - Handschrift" aus. Damit öffnet sich ein weiteres Feld, in welches man das oder die Zeichen mit der Maus handschriftlich eingeben kann. Danach braucht man nur noch die korrekten Zeichen aus den unten angebotenen Möglichkeiten auszuwählen und auf Enter zu drücken - et voilà! Momentan unterstützt Google Translate 45 Sprachen, darunter Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.

Weiterlesen Google Translate: Homepage jetzt mit Handschrifteingabe

Google Translate speichert jetzt Sätze in einer persönlichen Sammlung


Der Übersetzungsdienst von Google bietet als neue Funktion das Speichern von Sätzen in einem sogenannten "Phrasebook", das auf Deutsch "Sätzesammlung" heißt. Mit einem Klick auf das Sternchen unter dem übersetzten Satz oder Wort könnt ihr dieses in einer Liste abspeichern, vorausgesetzt natürlich, dass ihr euch vorher anmeldet. Die Liste lässt sich nach Sprachen sortieren, und die einzelnen Übersetzungen können nach einem Klick auf das Lautsprechersymbol auch angehört werden. Eigentlich eine gute Idee, dumm nur, dass man die häufig fehlerhaften Übersetzungen nicht korrigieren kann.

Weiterlesen Google Translate speichert jetzt Sätze in einer persönlichen Sammlung

Google Translate für iOS ist da


iPhone-User kommen nun auch in den Genuss einer eigenen kostenlosen Google Translate-App, ganz wie die Androidfraktion. Im Vergleich zur WebApp gibt es einige Vorteile, unter anderem kann man den zu übersetzenden Text einsprechen (klappt für 15 Sprachen), sich die übersetzten Sätze in 23 Sprachen vorsagen lassen und in insgesamt 57 Sprachen übersetzen. Google behält ein paar der Features noch exklusiv für Android, darunter den noch experimentellen Konversationsmodus für die direkte Übersetzung eines Geprächs und beiden Apps fehlen leider noch die beiden wichtigsten Features: Beatbox Modus
und Google Translate for Animals. Aber das kann ja noch werden.

Weiterlesen Google Translate für iOS ist da

Google Translate beweist: Beatboxing ist eine Weltsprache



Glaubt ihr nicht? Bitte: HIER auf "Anhören" klicken. Geht natürlich nicht nur mit Deutsch...ihr seid herzlich eingeladen, eure Kreationen mit uns per Kommentar zu teilen!

Weiterlesen Google Translate beweist: Beatboxing ist eine Weltsprache



Die Neusten Galerien