Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu googlemaps

Google Maps jetzt mit Routenplanung fürs Fahrrad


Bisher gab es - zumindest in Deutschland - die Routenplanung von Google Maps nur fürs Auto, den öffentlichen Verkehr und Fußgänger. Klickt man auf "Route berechnen", erscheint jetzt als viertes Symbol auch ein Fahradfahrer. Die Daten liefert Google in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), der hierfür mehr als 250.000 Kilometer geprüfter Radstrecken spendierte. Wie Google im hauseigenen Blog meldet, "vermeiden Fahrradrouten automatisch vielbefahrene Straßen und bevorzugen Radwege, und bei der Berechnung der Fahrtzeit werden eine Reihe fahrradrelevanter Variablen einbezogen, wie z.B. Strassentyp und Anzahl von Kreuzungen auf der Route". Solltet ihr auf eurem Drahtesel mit einem Android-Handy unterwegs sein, könnt ihr euch auch per Sprachansage navigieren lassen.

Weiterlesen Google Maps jetzt mit Routenplanung fürs Fahrrad

Wie ihr das neue Google Maps ohne Einladung ausprobieren könnt


Jetzt könnt ihr euch auch ohne Einladung Zugang zur neuen Version von Google Maps verschaffen: Android Police hat eine Anleitung von Leser William Pickering veröffentlicht, für die ihr nichts weiter als Chrome (oder einen anderen Browser mit der Möglichkeit manuell Cookies zu ändern) und eine Extension wie diese braucht. Dann öffnet ihr Google Maps und ersetzt den Inhalt des Cookies namens "NID" durch den Code nach dem Break, speichert die Änderung - und voilà, da ist das brandneue Google Maps!

Weiterlesen Wie ihr das neue Google Maps ohne Einladung ausprobieren könnt

Google Maps Redesign: Personalisierte Maps, verbesserte Suche, Google Earth-Integration und mehr (Video)



Ein Leak hatte schon heute morgen klargemacht, dass Google Maps zur IO ein umfassendes Redesign bekommen würde. Jetzt haben sie die neuen Features auf der Keynote vorgestellt, die ab sofort für die Desktop-Version (als Preview via Einladung nach dem Quelle-Link) und bald auch für die mobilen Varianten unter Android und iOS verfügbar sein werden, mit einer speziellen für Tablets angepassten Version, die auch die Innenansicht von ausgewählten Gebäuden bietet. Zu den Neuerungen gehören personalisierte Maps, Google Earth-Integration, ein neues Design der Suche, verbesserte Integration von User-Fotos und 360 Grad-Ansichten, ein standardisiertes Bewertungssystem für Restaurants, Geschäfte und Sehenswürdigkeiten sowie Angebote von Unternehmen für Maps-User. Die Personalisierung funktioniert über eine Analyse der Wege und Bewertungen der User, denen anhand deren Vorlieben dann neue Vorschläge auf dem Weg gemacht werden. Außerdem lässt sich jetzt auf dem Weg zwischen verschiedenen Navigationen wechseln: wenn das Auto geparkt oder die Haltestelle erreicht ist, wird direkt umgeschaltet. Ein Video mit allen neuen Features findet ihr nach dem Break, Invites gibt es mit etwas Glück nach dem Quelle-Link.


Weiterlesen Google Maps Redesign: Personalisierte Maps, verbesserte Suche, Google Earth-Integration und mehr (Video)

Historische Karten überlagern Google Maps

So was lässt die Herzen von Mapfreaks höher schlagen: Die David Rumsey Kartensammlung überlagert Google Maps und Google Earth mit über 120 ihrer insgesamt 150.000 historischen Karten. Mit Schiebereglern kann man die Transparenz der Layer einstellen, und ein "more"-Link im kurzen Begleittext über der Karte führt zur ausführlichen Beschreibung auf der Webseite der David Rumsey Map Collection. Los geht's enweder hier auf Google Maps mit einer Übersicht über die Karten (entstanden zwischen 1680 und 1930) oder hier ausgehend von einer Liste.

[Via Kottke]

Weiterlesen Historische Karten überlagern Google Maps

Google Street View: Die Geburt von Pegman


Den Pegman oben kennt ihr natürlich alle, er zeigt an, wo ihr euch gerade in Google Street View befindet und in welche Richtung ihr guckt. BuzzFeed hat nun die Design-Story hinter dem gelben Kollegen ausgegraben, der übrigens nach dem englischen Wort für Wäscheklammer (clothes-peg) getauft wurde. Die erste Idee für das Icon: Augäpfel. Eigentlich naheliegend, nur leider zu ekelig beim Rumschieben. Als nächstes flirteten die Google-Designer mit einer kurvigen Peg-Woman, was ihnen dann aber zu persönlich wurde. Und so entwickelten sie den guten, alten Pegman. Nicht sofort, sondern über weitere Zwischenstationen, die ihr zusammen mit einigen Pegman-Eastereggs hier sehen könnt.

[Via The Verge]

Weiterlesen Google Street View: Die Geburt von Pegman

Hyperlapse: Aus Street View-Bildern eigene Touren basteln (Video)


Nette Idee der kanadischen Designbude Teehan+Lax Labs: Auf ihrer Webseite Google Street View Hyperlapse könnt ihr ratzfatz aus Street View-Fotos kleine Filmchen basteln. Dazu legt ihr auf der Karte über die Punkte A und B eine Strecke fest und entscheidet euch dann für einen Punkt, auf welchen sich die Kamera während der Fahrt ausrichten soll. Die Einstellungen auf der Webseite lassen maximal 60 Frames pro Animation zu, wer mehr will, findet aber den Source Code bei Github. Video nach dem Break.

Weiterlesen Hyperlapse: Aus Street View-Bildern eigene Touren basteln (Video)

Schocker: YouTube macht dicht, Google Maps wird zur Schatzsuche (Video)


Große Umwälzungen bei Google: Ab heute ist es nicht mehr möglich, Videos bei YouTube hochzuladen. Der Konzern enthüllt gleichzeitig den wahren Sinn des Services. Es geht um das beste Video aller Zeiten. Das soll jetzt gefunden werden. Google-Mitarbeiter werden Video um Video anschauen und bewerten, mit der Bekanntgabe der ersten Plätze sei in zehn Jahren zu rechnen. Schade eigentlich. Und auch bei Google Maps tut sich was. Neben den klassischen Karten, den Satelliten-Bilder und der Streetview ist jetzt - endlich! - auch die Schatzkarten-Ansicht verfügbar. Mit "handgemalten 2D-Sehenswürdigkeiten und Piraten". Oldschool und grob gerastert. So geht Zukunft. Welcher Tag ist heute nochmal?

Weiterlesen Schocker: YouTube macht dicht, Google Maps wird zur Schatzsuche (Video)

Eigene Karten basteln mit Google Maps Engine Lite


Für Unternehmen bietet Google schon länger das kostenpflichtige Maps Engine an, ein Dienst zum Erstellen von eigenen Karten. Jetzt erhalten auch alle anderen Zugriff: Google hat eine weniger umfangreiche, aber dafür kostenlose Variante namens Maps Engine Lite als Beta veröffentlicht, zu der ihr hier eine sehr gründliche Anleitung findet. Es gibt sie allerdings nur auf Englisch, so wie auch Maps Engine Lite bisher nur als englische Version verfügbar ist. Ihr habt bereits Karten in My Maps gebastelt? Kein Problem, diese lassen sich importieren und danach noch detaillierter als bisher ausgestalten. Natürlich könnt ihr eure Werke wie gewohnt nach Belieben mit anderen teilen, bzw. andere daran mitarbeiten lassen und sie in eure Webseite einbinden.

[Via Google Lat Long Blog]

Weiterlesen Eigene Karten basteln mit Google Maps Engine Lite

Wall Street Journal: Google baut weiter um

Die Umwälzungen bei Google sind offensichtlich noch nicht abgeschlossen. Nachdem bekannt wurde, dass Andy Rubin das Android Team verlässt und nach der Meldung zur Einstellung des Readers, berichtet das Wall Street Journal nun von weiteren Umbauplänen. Manager Jeff Huber, bisher für Kartendienste und Einkaufslösungen zuständig, wechselt zu Google X. Die von Mitgründer Sergey Brin geleitete Abteilung entwickelt Projekte wie die Datenbrille Glass und selbstfahrende Autos. Die Kartendienste stoßen dem Bericht zufolge neu zum Google Search Team unter Alan Eustace, während die Einkaufslösungen (commerce unit) der Werbe-Abteilung unter Susan Wojcicki zugeteilt werden.

Weiterlesen Wall Street Journal: Google baut weiter um

Update: Google Maps für iOS bekommt Suche nach Kontakten



Google Maps für iOS hat heute mit Version 1.1 sein erstes Update bekommen. Neu sind die Suche nach Adressen von Kontakten direkt aus der App heraus sowie das Browsen der Umgebung nach Kategorien wie Restaurants, Krankenhäuser, Tankstellen, Hotels, Postämtern, Kinos, Geldautomaten, Supermärkten und Einkaufszentren. Außerdem ist Google Maps jetzt auch in einer Reihe neuer Länder vertreten: Ägypten, Bahrain, Libanon, Oman, Quatar, Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten, allerdings nur auf Englisch.

Weiterlesen Update: Google Maps für iOS bekommt Suche nach Kontakten

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien