Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu googledrive

Google Drive für iOS: mehrere Nutzerkonten, AirPrint und mehr


Seit gestern Abend steht ein Update für iOS-Nutzer von Google Drive im App Store zur Verfügung. Größte Neuerung: Mehrere Nutzerkonten können jetzt in der App parallel verwendet und eingebunden werden. Neben voller iOS-7-Kompatibilität ist nun auch das drahtlose Drucken möglich. Google unterstützt dabei sein eigenes CloudPrint-Protokoll als auch AirPrint von Apple.

Weiterlesen Google Drive für iOS: mehrere Nutzerkonten, AirPrint und mehr

Hands-On: HTC One Max

v

Das wurde aber auch Zeit. HTC hat das One Max endlich offiziell angekündigt. Ein Smartphone, das uns schon seit August beschäftigt und seitdem immer wieder begegnete. Vergleichende Bilder mit dem HTC One, ein genauerer Blick auf den Fingerabdrucksenser, das Max und das Galaxy Note 3, und auch eine Einladung zur Pressekonferenz haben wir mittlerweile hinter uns. Jetzt ist es da. Wir konnten uns den Neuling bereits anschauen. Los geht's hinter dem Break.

Weiterlesen Hands-On: HTC One Max

Google stellt HP Chromebook 11 vor: Ohne Lüfter, Laden per micro-USB, Speicher in der Wolke


Wie erwartet, hat Google ein neues Chromebook vorgestellt: das HP Chromebook 11. Das 11-Zoll-Gerät erinnert äußerlich je nach Perspektive teils ein wenig, teils ganz frappierend an Apples weißes iBook von Anno-Klick, unter der Haube sieht die Sache allerdings ganz anders und frisch aus: der Samsung-Prozessor Exynos 5250 soll ohne Lüfter auskommen, dazu gibt´s 2 GB RAM, eine 16 GB SDD, eine VGA-Webcam, WiFi (dual-band 802.11 a/b/g/n), Bluetooth 4.0 und ein Display mit 1.366 x 768 Pixeln. Der Akku soll für 6 Stunden Betrieb gut sein, das Aufladen kann dann auch via micro-USB erfolgen. Der magere Speicherplatz soll unterdessen aus der Wolke mit 100 GB Google Drive für zwei Jahre ausgeglichen werden, die man beim Kauf des 1,04 Kilogramm schweren Geräts für 279 Dollar erhält - hierzulande ist allerdings soweit kein Verkauf des Chromebook 11 geplant.

Weiterlesen Google stellt HP Chromebook 11 vor: Ohne Lüfter, Laden per micro-USB, Speicher in der Wolke

Quickoffice umsonst für alle mit 10GB Google Drive Bonus


Quickoffice für Android und iOS, die Software von Google mit der sich Microsoft Office Dokumente öffnen und bearbeiten lassen, ist ab jetzt für alle kostenlos. Vorher gab es das nur für Geschäftskunden umsonst. Wir sehen das mal als weiteren Aufwand von Google Microsoft ordentlich ins Geschäft zu patzen. Die weitere gute Nachricht: wer sich bis zum 26. September via Quickoffice im eigenen Google Account anmeldet, bekommt für zwei Jahre 10GB Google Drive Platz kostenlos obendrauf. Kann man wenig mit falsch machen. PS: Wer nach Installation und Anmeldung direkt auf die Größe des eigenen Speicher schielt und feststellt, dass sich da nichts geändert hat, die 10GB sollen erst in den kommenden Wochen hinzukommen. Wir empfehlen obendrein einen Kalendereintrag für in zwei Jahren zu setzten, damit man sich daran erinnert vorher wieder aufzuräumen.

Weiterlesen Quickoffice umsonst für alle mit 10GB Google Drive Bonus

Google Keep: Notiz-App wartet auf umfangreiche Drive-Integration



Tolles Bild, oder? Aber unter Umständen wichtig und zukunftsweisend. Die kleine Notiz-App Google Keep speichert seine Informationen natürlich bei Google Drive, kann bislang jedoch auf keine weiteren Daten dort zugreifen. Das könnte sich bald ändern. Google Operating System ist auf dieses Stückchen Code der Android-App aufmerksam geworden, das nahelegt, dass Dateien anderer Art zukünftig mit Notizen verknüpft und auch in der App direkt angeschaut werden können. Auch YouTube-Clips könnten zukünftig Teil einer Notiz sein.

Weiterlesen Google Keep: Notiz-App wartet auf umfangreiche Drive-Integration

Parallels Desktop 9 mit Mavericks und Cloud Unterstützung



Die neue Version von Parallels Desktop 9 kommt mit einer ganzen Menge an Verbesserungen. Allem voran natürlich die Unterstützung von Mavericks, die es schon mal zukunftssicher macht. Das größte neue Feature daneben ist die Unterstützung von Cloudservices wie iCloud, Dropbox, Google Drive, SkyDrive und anderen. Power Nap wird in Laptops die es können auch unterstützt. Die Preise für eine Deutsche Version stehen noch nicht fest. PR und Video nach dem Break.

Weiterlesen Parallels Desktop 9 mit Mavericks und Cloud Unterstützung

Google Drive für Android: Update bringt neues Design, Scan-Funktion


Voilà: Auch Google Drive bekommt ein neues Interface. Zumindest die Android-App setzt nun ebenfalls auf die beliebte Karten-Darstellung. Wem das nicht passt, kann jederzeit zur herkömmlichen Ansicht zurück. Die Karten-Optik bietet eine Preview auf die jeweiligen Files (auf dem Smartphone nicht sonderlich informativ, weil zu klein) und den Datei-Typen. Die Foto-Funktion heißt ab sofort scan und schneidet die Bilder automatisch zurecht. Verbesserte Format-Funktionen runden das Update ab, das jetzt zum Download bereitsteht.

Weiterlesen Google Drive für Android: Update bringt neues Design, Scan-Funktion

Google Keep: Notiz-App für Google Drive und Android ist da

Das ging schnell. Anfang der Woche erst geisterten Screenshots einer angeblichen Notiz-App von Google durch das Netz, jetzt ist Keep online, integriert in Google Drive und mit einer App für Android-Geräte. Das Handling ist denkbar einfach und lässt im Moment noch jeglichen Anschluss an weitere Services von Google vermissen: Das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Notizen können farblich hinterlegt und mit Fotos (animierte GIFs inklusive) versehen werden, in verschiedenen Ansichten dargestellt und schließlich abgehakt werden. Die Spracheingabe funktioniert ebenfalls. Die Android-App gibt es im Play Store.

Weiterlesen Google Keep: Notiz-App für Google Drive und Android ist da

Google Keep: Evernote-Konkurrenz auf dem Weg?


Der eine Service verschwindet, ein anderer kommt. Android Police hat Google Keep in Screenshots festgehalten: Der vermutete neue digitale Notizzettel war bei Google bereits kurz online, ist aktuell aber wieder verschwunden. Eine Konkurrenz für Evernote und Co? Genau so sieht es aus. Glaubt man den Screenshots, soll der neue Service in Google Drive integriert werden und auch auf Mobilgeräten zur Verfügung stehen.

Weiterlesen Google Keep: Evernote-Konkurrenz auf dem Weg?

Google stellt das Chromebook Pixel vor: Touchscreen mit Retina-Auflösung und LTE


Es kommt also doch immer so, wie die Gerüchteküche es voraussagt. Google hat soeben das Chromebook Pixel vorgestellt, im April kommt es in den Handel. Das Display ist mit einer 2.560x1.700p-Auflösung auf der Höhe der Zeit, einzig die Größe von 12,85" und das Seitenverhältnis von 3:2 ist ein wenig ungewöhnlich. Und ja: Es ist ein Touchscreen. Als Prozessor läuft ein 1,8 GHz schneller i5, 4 GB RAM sind verbaut, in Sachen SSD kann man zwischen 32GB und 64GB wählen. Käufer bekommen außerdem 1 TB Online-Speicher bei Google Drive, umsonst für drei Jahre. Die große Version mit 64 GB verfügt neben WiFi außerdem über LTE, in den USA ist der Mobilfunker Verizon an Bord.

Das Pixel ist mit drei Mikros ausgestattet für Noise Cancellation, eines davon steckt unter der Tastatur. Dort befindet sich auch der Lautsprecher. Das Trackpad ist aus Glas, zwei USB-Ports sind verbaut, ein HDMI-Port, Kopfhörerausgang und ein SD-Kartenleser sind ebenfalls dabei. Ethernet sucht man vergebens. Die Batterie soll fünf Stunden halten. In den USA lässt sich Pixel ab sofort vobestellen, die kleine Version kostet 1.299 US-Dollar, die mit LTE und mehr Speicher 1.449 Dollar.

Preise und Verfügbarkeit für Deutschland? Reden wir besser nicht drüber.


Weiterlesen Google stellt das Chromebook Pixel vor: Touchscreen mit Retina-Auflösung und LTE

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien