Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu google plus

Google Mine: Service zum Verwalten und Teilen von Gegenständen


Google will angeblich einen neuen Dienst für Google+ veröffentlichen, der Google Mine heißen soll. Wie der Blog Google Operating System berichtet, werden die Nutzer über Google Mine Listen von Dingen erstellen und diese mit ihren Freunden teilen können. Das ist hier ganz wörtlich zu verstehen: Mine erfasst, wer wann was ausgeliehen hat. Die einzelnen Gegenstände können mit Fotos und Beschreibungen versehen und auch zum Verkauf angeboten werden. Gleichzeitig kann man auch Listen von Dingen veröffentlichen, die man selbst gerne besitzen oder ausleihen möchte. Auch eine entsprechende Android-App soll schon geplant sein. Bisher wird Mine dem Bericht zufolge allerdings erst intern getestet. Google teilte Engadget auf Anfrage hin nur mit, dass man "immer am experimentieren sei" und "zurzeit" nichts mitzuteilen habe. Ob Google Mine wirklich kommt, steht also noch in den Sternen.

[Via TechCrunch]

Weiterlesen Google Mine: Service zum Verwalten und Teilen von Gegenständen

Update: Google+ für iOS bekommt Auto-Verbesserung für Fotos, Hashtags



Jetzt hat auch die Google+-App für iOS ein Update bekommen: das bietet vor allem die automatischen Optimierungen für Fotos und die Möglichkeit das Coverfoto zu ändern, Hashtags, ein automatisches Backup und das Editieren von Kommentaren. Hangouts wurde als eigenständige App ausgegliedert, insgesamt ist das also der aktuelle Stand der Android-Version.

Weiterlesen Update: Google+ für iOS bekommt Auto-Verbesserung für Fotos, Hashtags

Google Buzz geht im Juli endgültig offline



Und es wird weiter geholzt im Dickicht der Google-Anwendungen, die scheinbar nicht mehr so viele interessieren. Nach dem Google Reader wird nun auch Google Buzz offiziell eingestellt. Zwar wurde Buzz mit dem Launch von Google Plus bereits mehr oder weniger der Saft abgedreht. User konnten seit Januar 2012 den Service aber weiterhin nutzen, bzw. die Inhalte weiter lesen. Ab dem 17. Juli soll aber auch damit vorbei sein. Die bisherigen Inhalte sollen dann in den hauseigenen Cloud-Service Drive übersiedelt werden.

[Via Googlewatchblog]

Weiterlesen Google Buzz geht im Juli endgültig offline

Google Plus-Profile bekommen animierte GIFs


Für alle Fans zappelnder Bilder hat Google den Google Plus-Accounts jetzt auch animierte GIFs beschert. Wer noch nie eins gemacht hat, dem hilft Mountain View mit einer Anleitung zur Erstellung der Vorfahren der Vine-Clips, suchen kann man sie da ja auch seit kurzem und wir empfehlen einen Blick in die Geschichte der animierten GIFs, vielleicht könnt ihr ja noch eins der allerersten aus den frühen Neunzigern auftreiben.

Weiterlesen Google Plus-Profile bekommen animierte GIFs

iPhone 10: Die Bilder-MemeWars sind eröffnet

Wer seiner Enttäuschung über mangelnde Revolutionen im iPhone 5 freien Lauf lassen möchte und nach Inspirationen sucht, der darf sich zur Zeit auf Google+ (kommt ja immer mit Android) die bescheuertsten Bilder-Memes reinziehen. Vor allem im Fokus der Bildkritik: Die 5te App-Row und mögliche Weiterentwicklungen. Aber seht selbst.

Weiterlesen iPhone 10: Die Bilder-MemeWars sind eröffnet

DIY: OSCAR, der Google+ Hangout-Bot (Video)


OSCAR (Overly Simplified Collaboratively Actuated Robot) soll die Zweidimensionalität von Google+ Hangouts ein wenig aufbrechen, indem er sich von allen Teilnehmern fernsteuern lässt. Dafür ist der aus einem alten Roomba mit einem Tablet nebst Webserver kombinierte Bot auch mit Kamera ausgestattet, erlaubt so also das kollektive Erforschen eines unbekannten Raumes in Echtzeit. Momentan werden die von den Hangout-Teilnehmern kommenden Befehle noch nach der Reihe abgearbeitet, egal ob sie sich widersprechen, dieser höchstwahrscheinlich ziemlich unterhaltungsförderliche Aspekt soll demnächst aber mit einer Logik zunichte gemacht werden, die nur "sinnvolle" Befehle befolgt. Schade eigentlich, aber das Video nach dem Break zeigt euch OSCAR noch in alter Frische.

Weiterlesen DIY: OSCAR, der Google+ Hangout-Bot (Video)

Google Places für iOS wird Google+ Local und bekommt Sprachsuche


Es war nur eine Frage der Zeit bis Google+ Local sich auch in den Mobilbereich ausweiten würde, jetzt scheint es loszugehen: die Google Places für iOS App wurde kurzerhand umbenannt und hat neben diversen Bugfixes und einer verbesserten Suche nach Orten, die nicht direkt in der Nähe sind jetzt auch Spracherkennung mit an Bord. Zu haben für iPhone, Ipod Touch und iPad (allerdings nicht angepasst) im App Store nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen Google Places für iOS wird Google+ Local und bekommt Sprachsuche

Google I/O in 28 Minuten ausverkauft


Trotz eines saftigen Eintrittspreises von 900 Dollar (300 Dollar für Studenten) war die diesjährige Entwicklerkonferenz Google I/O, die vom 27. bis zum 29. Juni im Moscone Center in San Francisco stattfindet, nach einer knappen halben Stunde ausverkauft. Ob es daran lag, dass Google letztes Jahr das Galaxy Tab 10.1 in einer Limited Edition an die Entwickler verteilt hat? Gibt´s dieses Jahr dann vielleicht Chromebooks für umme? Wir werden sehen.

Weiterlesen Google I/O in 28 Minuten ausverkauft

Google+ jetzt auch für Unternehmen, Bands und alle anderen (Video)



Es hat relativ lange gedauert, aber jetzt ist es so weit: Googles Social Network Google+ darf jetzt auch mit Unternehmen, Marken, Bands und Pseudonymen befüllt werden. Das neue Feature heisst Google Pages (Seiten) und funktioniert über den normalen Account, dem man Pages zufügen kann (unten links auf der Google+-Seite). Die lassen sich so ähnlich wie bei Facebook Pages nutzen, mit eigenen Kreisen und Hang-Outs bestücken und auch über Google leicht finden: einfach im Googlefenster "+Name" eingeben und falls es die entsprechende Seite gibt, kommt ihr direkt hin. Mehr dazu in den Videos nach dem Break.

Weiterlesen Google+ jetzt auch für Unternehmen, Bands und alle anderen (Video)

Quartalsbericht von Google: Knapp 10 Milliarden Dollar Umsatz, 40 Millionen Nutzer bei Google+



Google verzeichnet im dritten Quartal sowohl Umsatz- wie auch Gewinnsteigerungen, welche die Prognosen der Analysten übertreffen. Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 33 Prozent auf 9,72 Milliarden Dollar, während der Gewinn von 2,17 Milliarden Dollar auf 2,73 Milliarden Dollar stieg. Eingeleitet wird der Quartalsbericht aber mit einer nicht direkt die Finanzen betreffenden Zahl zu Google+: Die Marke von 40 Millionen Nutzern sei mittlerweile überschritten worden.

Zudem hat CEO Larry Page bestätigt, dass gegenwärtig weltweit 190 Millionen Android-Phones in Gebrauch seien, und der Webbrowser Chrome 200 Millionen Nutzer zähle (wobei unklar ist, wieviele davon aktive Nutzer sind). Das könnt ihr hier bei Google+ nachlesen, der offizielle Pressebericht wartet hinter dem Break.

Weiterlesen Quartalsbericht von Google: Knapp 10 Milliarden Dollar Umsatz, 40 Millionen Nutzer bei Google+

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien