Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu google now

MWC 2014: HTC zeigt eine Smartwatch mit Mirasol-Display und zwei weitere Wearables


HTC-Mitgründer und -Vorstandsvorsitzenden Cher Wang hat kürzlich verkündet, dass HTC noch vor Weihnachten ein Wearable rausbringen wird - vermutlich eine schlaue Uhr. Die Akku-Probleme seien endlich gelöst. Bloomberg weiß angeblich auch warum: Mirasol. Die von Qualcomm entwickelte Touchscreen-Technik ist nicht selbstleuchtend und verbraucht entsprechend wenig Energie. Sie kommt bereits bei der Qualcomm-Smartwatch Toq zum Einsatz. Laut den ungenannten Quellen arbeitet HTC an einer Mirasol-Smartwatch und will schon in ein paar Tagen auf dem Mobile World Congress einen Prototypen vorstellen. Allerdings nicht einer breiten Öffentlichkeit, sondern nur den Mobilfunkbetreibern. Und HTC soll bei dieser Gelegenheit noch zwei weitere Wearables präsentieren: eine Google Now-Uhr und ein elektronisches Armband, das Musik abspielt.

Weiterlesen MWC 2014: HTC zeigt eine Smartwatch mit Mirasol-Display und zwei weitere Wearables

Easteregg: Google Now hört auch auf "Ok Jarvis"

Nicht nur die Google-Brille Glass hört auf den Sprachbefehl „Ok Glass". Auch das Moto X und das Nexus 5 reagieren auf ein entschiedenes „Ok", allerdings nicht gefolgt von „Glass", sondern schlicht von „Google". Neugierige Nutzer haben mittlerweile auch andere Wörter ausprobiert und dabei zwei gefunden, die zuverlässig funktionieren: Der erste Kandidat heißt „Hugo", der zweite „Jarvis". Während Hugo auf eine Verwechslung zurückzuführen sein könnte, klingt „Ok, Jarvis" so gar nicht wie „Ok, Google". Und weil auch das A.I.-System von Tony Stark aus den Iron Man-Filmen Jarvis (Just A Rather Very Intelligent System) heißt, war die Eiersuche offensichtlich erfolgreich. Da gibt es bestimmt noch mehr zu entdecken.

Weiterlesen Easteregg: Google Now hört auch auf "Ok Jarvis"

Review: Jawbone Mini Jambox


D-Day bei Jawbone. Die beiden Bluetooth-Lautsprecher des Unternehmens, die Jambox und die Big Jambox, gehören zu den wenigen Halo-Devices einer Produktkategorie, die in den letzten Jahren derart unübersichtlich geworden ist, dass bei der Auswahl des richtigen Speakers vor allem Kopfschmerzen garantiert sind. Alles andere bleibt offen. 20 Euro, 100 Euro, 200 Euro, 400 Euro. Klein, groß, eckig, rund, flach, hoch. Ein Treiber, zwei Treiber, soundsoviel Watt. Und jeder Lautsprecher hat - natürlich - den besten DSP, dessen Algorithmus von den besten Audio-Auskennern programmiert wurde.

Nicht alle Lautsprecher, die im Laden um die Gunst der potenziellen Käufer buhlen sind schlecht. Ganz im Gegenteil. Gerade in den letzten Monaten haben wir viele Speaker gesehen und Probe gehört, die uns ausgesprochen gut gefallen haben (hier nur ein Beispiel). Der Sound wird generell besser, haben wir den Eindruck. Und Jawbone? Schrumpft die Jambox auf Mini-Format. Die neue Mini Jambox ist ab heute auch bei uns erhältlich. 180 Euro werden fällig. Seit einer Woche ist der neue Lautsprecher bei uns bereits im Einsatz; unsere Review findet hier hinter dem Break.


Weiterlesen Review: Jawbone Mini Jambox

Gerücht: Google Watch kommt sehr bald

Die Frage könnte eher lauten: Wer macht im Moment keine Smartwatch? Neben Samsungs Galaxy Gear, die das Fass aufgemacht hat, stehen auch Apples iWatch und diverse ähnliche Produkte in der Pipeline. Google könnten laut der Gerüchteküche die nächsten sein. Die sogenannte Google Watch soll sich in den letzten Entwicklungszügen befinden. Google Now soll hierbei eine zentrale Rolle spielen. Man geht aber auch davon aus, dass vor allem in Kombination mit Google Glass viele interessante Features das Licht der Welt erblicken könnten. Das Smartphone könnte von da an wirklich nur noch im Hintergrund agieren, da Brille und Uhr den Großteil der User Experience abdecken könnten. Die allgemeinen Resonanzen für Smartwatches sind momentan noch verhalten, ob das Produkt aus Mountain View für den großen Durchbruch sorgen wird, muss sich zunächst noch beweisen. Android Police berichtete vor einiger Zeit, dass vielleicht noch im Oktober eine Präsentation der Google Watch anstehen könnte.

[via 9to5Google]

Weiterlesen Gerücht: Google Watch kommt sehr bald

Microsofts Siri und Google Now heißt Cortana



Nachdem nun raus ist, dass Cortana der neue Name für den Assistenten in Microsofts Windows Phone ist, stellt sich die Frage, was kann sie/es. Laut den von The Verge ergatterten Screenshots scheint sich Cortina über das gesamte System auszubreiten und Notifications für Wetter, Kalender, diverse Kontexte (Zuhause, Arbeit, Freund, Lieblingsmenschen) und ähnliche Signale bereitzuhalten. Natural Language kann Microsoft, das haben sie schon diverse male mit Simultan-Übersetzungs-Demos bewiesen, aber tatsächlich weiss bislang niemand, ob Cortana wirklich diese Zusammenkunft von Google Now und Siri ist, oder sie wirklich das zentrale Element der nächsten Windows Phone Version sein wird. Wichtiger aber, wird sie die Stimme von Jen Taylor bekommen und solche Dinge wie im Video nach dem Break sagen und uns immer Chief nennen? Und, wird sie eine männliche Version bekommen, jetzt wo selbst Siri aus dem Beta raus ist? Oder: geht sie auf Windows einfach in Rente, jetzt wo sie bei Halo 5 vielleicht als reale Person die holographische in Rente schickt?

Weiterlesen Microsofts Siri und Google Now heißt Cortana

Google Keep bekommt neue Funktionen


Seit ziemlich genau einem halben Jahr buhlt Google mit der Android-App Keep um eure Einkaufslisten etc. Jetzt bring ein Update, das aktuell verteilt wird, neue Features in Spiel. Features, ohne die so eine App heutzutage eigentlich gar nicht mehr auskommt, wenn man sich mit den Mitbewerbern messen will.

Keep greift jetzt auf Google Now zu. So kann die App euch an dringend benötigte Einkäufe erinnern, wenn ihr in einem Supermarkt seid. Auch kann euch die App an bestimmte Dinge jetzt noch genauer erinnern. Außerdem lassen sich Notizen jetzt mit Fotos aus eurer Sammlung illustrieren. Bislang musste ein neues Foto gemacht werden, wenn es an eine Notiz angehangen werden sollte.

In der Web-Ansicht stehen die neuen Features bereits zur Verfügung.

Weiterlesen Google Keep bekommt neue Funktionen

Multitasking und neues Design: YouTube für Android bekommt Update


YouTube für Android hat ein Update erhalten. Wichtigstes, neues Feature dürfte dabei wohl das Multitasking sein. Sprich, man kann ein laufendes Video auf Thumbnail-Größe minimieren und währenddessen nach weiteren Videos Ausschau halten. Beim Zusammenstellen von Playlisten ist die Funktion von Vorteil und sonst natürlich für all jene, die eine zeitgemäße, sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne haben. Auch das User Interface hat eine Frischzellenkur bekommen. Die Kartenoptik kennt man von Google Now und soll die App-Familie von Google noch konsistenter erscheinen lassen.

Weiterlesen Multitasking und neues Design: YouTube für Android bekommt Update

Video-Leak: Moto X zeigt sich endlich in Aktion


Kaum ein Tag in der vergangenen Woche, wo kein Fotoleak des Moto X aufgetaucht ist, sei es in den Händen von Eric Schmidt oder sonst wo in der freien Wildbahn. Das kann auf die Dauer natürlich langweilig werden, es sei denn es gibt endlich mal Bewegtbilder zu begutachten und die sind nun in der Tat da. Ein Video stammt von der kanadischen Elektronikette Rogers, wo eine Dame die Vorzüge des Google-Smartphones präsentiert. Ein zweites ist eher rudimentär, zeigt aber, dass Sprachsteuerung durchaus funktionieren kann. Die Clips nach dem Break.

Weiterlesen Video-Leak: Moto X zeigt sich endlich in Aktion

Chromium Code deutet auf Google Now für OS X hin


Vor ein paar Monaten hat Chromium-Spezialist und Programmierer François Beaufort im Open Source Browser ein bisschen Code entdeckt, der darauf hindeutete, dass Google Now vielleicht für Chrome kommen könnte. Gestern fand er dann in einem Issue Log den Eintrag "[Mac][MC] Implement notification updates and relayouts", der wiederum eine Zukunft für Google Now unter OS X verheissen könnte. Gar nicht mal so unwahrscheinlich, nachdem es ja vor einer guten Woche schon für iOS veröffentlicht wurde und die Google IO auch nicht mehr lange hin ist. Warten wirs ab.

Weiterlesen Chromium Code deutet auf Google Now für OS X hin

In echt: Google Now jetzt für iOS verfügbar


Gemunkelt wurde schon eine Weile, Eric Schmidt machte Hoffnung, jetzt ist Google Now für iOS wirklich verfügbar. Der Service ist Teil des aktuellen Updates der Google-App und steht somit für iPhone, iPod touch und iPad zur Verfügung. Wie gut sich der Service macht, werden wir in den kommenden Tagen mal beobachten. Große Freude gleich zu Beginn: Die GPS-Icon ist ab sofort immer in der Statusleiste zu sehen. Das ist jedoch - laut Google - kein Hinweis auf Akku-zehrende GPS-Nutzung, sondern vielmehr Indikator für die regelmäßige Standort-Bestimmung und lässt sich obendrein abschalten. Je mehr Daten, desto bessere Betreuung, sagt Google: Man kennt ja den alten Konflikt.

Weiterlesen In echt: Google Now jetzt für iOS verfügbar

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien