Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu google drive

Neue Nutzungsbedingungen: Google gibt zu dass alle Emails gescannt werden


Google hat seine Nutzungsbedingungen geändert und erklärt in der neuen Version (die aktuell noch nicht auf Deutsch übersetzt wurde), dass Algorithmen die Inhalte aller Gmail-Mails und Google Drive-Dokumente analysieren. Dass das so ist, war schon länger klar, in den letzten Monaten war Google in den USA aber immer wieder wegen der Verheimlichung dieser Praxis verklagt worden und ist wohl nur knapp an einer Sammelklage vorbeigekommen. Im entsprechenden Passus heisst es: "our automated systems analyze your content (including emails) to provide you personally relevant product features, such as customized search results, tailored advertising, and spam and malware detection. This analysis occurs as the content is sent, received, and when it is stored."

[via Reuters]

Weiterlesen Neue Nutzungsbedingungen: Google gibt zu dass alle Emails gescannt werden

Google macht die Wolke billiger: 100 GB für 1,70 Euro im Monat


Google Drive wird deutlich billiger: ab sofort bietet Google seinen 2012 gestarteten Wolkenspeicher für Google+ Fotos, Dokumente und Mail zu neuen, drastisch gesenkten Preisen an. 15 GB sind nach wie vor umsonst, 100 GB pro Monat kosten jetzt 1,99 Dollar und 1 TB ist bereits für 9,99 Dollar zu haben, was zuvor noch fast fünfzig Dollar waren, das ganz große Paket mit 10 TB kostet dann 99,99 Dollar. Wer schon ein Abo hat, wird automatisch auf die neuen Preise umgestellt.

Weiterlesen Google macht die Wolke billiger: 100 GB für 1,70 Euro im Monat

Google veröffentlicht neue Drive Android API




Google hat heute eine neue Drive Android API veröffentlicht, die Entwicklern das Schreiben von Android-Apps noch besser und einfacher machen will. Eine Neuigkeit ist ein Feature namens Transparent Offline Syncing, was für User bedeutet, dass Cloudspeicher (Google Drive) auf die selbe Art und Weise innerhalb von Apps genutzt werden kann wie der lokale Speicher. Mehr dazu in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Google veröffentlicht neue Drive Android API

AllCast: Streaming-App für Android macht so ziemlich alles, außer Chromecast



AllCast ist eine neue Android-App (momentan noch in der Beta-Phase), die Inhalte, die sich auf Google Drive, Dropbox oder mobilen Endgeräten befinden via Apple TV, Roku, Samsung Smart TV oder andere DLNA-fähige Geräte streamen kann. Chromecast wird nicht unterstützt, was sich hoffentlich aber noch ändern wird. Wer in den Genuss der Beta kommen will, muss sich als ClockwordMod Beta-Tester anmelden und kann sich dann die App runterladen. Findet die dazugehörigen Links hinter der Quelle. Eine Demo gibt es im Video nach dem Break.

Weiterlesen AllCast: Streaming-App für Android macht so ziemlich alles, außer Chromecast

Google+ für iOS sichert jetzt Fotos automatisch in Originalgröße


Wie versprochen spendiert uns Google mit dem neuesten Update für die Google+ App für iPhone und iPad nun das automatische Backup von Fotos und Videos in voller Auflösung. Diese neue Funktion von Version 4.6 funktioniert allerdings nur mit iOS 7 - wie es geht, erklärt Google hier auf der Support-Seite. Dort erfahrt ihr auch, wie sich Fotos in Originalgröße auf euer Google Drive-Speicherplatzkontingent auswirken. Außerdem wurde mit dem Update das Design des Benachrichtigungsbereichs überarbeitet, und man kann jetzt den eigenen Standort teilen, Standorte von Freunden sehen und festlegen, wer auf der Karte angezeigt wird.

Weiterlesen Google+ für iOS sichert jetzt Fotos automatisch in Originalgröße

Google Drive für iOS: mehrere Nutzerkonten, AirPrint und mehr


Seit gestern Abend steht ein Update für iOS-Nutzer von Google Drive im App Store zur Verfügung. Größte Neuerung: Mehrere Nutzerkonten können jetzt in der App parallel verwendet und eingebunden werden. Neben voller iOS-7-Kompatibilität ist nun auch das drahtlose Drucken möglich. Google unterstützt dabei sein eigenes CloudPrint-Protokoll als auch AirPrint von Apple.

Weiterlesen Google Drive für iOS: mehrere Nutzerkonten, AirPrint und mehr

Hands-On: HTC One Max

v

Das wurde aber auch Zeit. HTC hat das One Max endlich offiziell angekündigt. Ein Smartphone, das uns schon seit August beschäftigt und seitdem immer wieder begegnete. Vergleichende Bilder mit dem HTC One, ein genauerer Blick auf den Fingerabdrucksenser, das Max und das Galaxy Note 3, und auch eine Einladung zur Pressekonferenz haben wir mittlerweile hinter uns. Jetzt ist es da. Wir konnten uns den Neuling bereits anschauen. Los geht's hinter dem Break.

Weiterlesen Hands-On: HTC One Max

Google stellt HP Chromebook 11 vor: Ohne Lüfter, Laden per micro-USB, Speicher in der Wolke


Wie erwartet, hat Google ein neues Chromebook vorgestellt: das HP Chromebook 11. Das 11-Zoll-Gerät erinnert äußerlich je nach Perspektive teils ein wenig, teils ganz frappierend an Apples weißes iBook von Anno-Klick, unter der Haube sieht die Sache allerdings ganz anders und frisch aus: der Samsung-Prozessor Exynos 5250 soll ohne Lüfter auskommen, dazu gibt´s 2 GB RAM, eine 16 GB SDD, eine VGA-Webcam, WiFi (dual-band 802.11 a/b/g/n), Bluetooth 4.0 und ein Display mit 1.366 x 768 Pixeln. Der Akku soll für 6 Stunden Betrieb gut sein, das Aufladen kann dann auch via micro-USB erfolgen. Der magere Speicherplatz soll unterdessen aus der Wolke mit 100 GB Google Drive für zwei Jahre ausgeglichen werden, die man beim Kauf des 1,04 Kilogramm schweren Geräts für 279 Dollar erhält - hierzulande ist allerdings soweit kein Verkauf des Chromebook 11 geplant.

Weiterlesen Google stellt HP Chromebook 11 vor: Ohne Lüfter, Laden per micro-USB, Speicher in der Wolke

Quickoffice umsonst für alle mit 10GB Google Drive Bonus


Quickoffice für Android und iOS, die Software von Google mit der sich Microsoft Office Dokumente öffnen und bearbeiten lassen, ist ab jetzt für alle kostenlos. Vorher gab es das nur für Geschäftskunden umsonst. Wir sehen das mal als weiteren Aufwand von Google Microsoft ordentlich ins Geschäft zu patzen. Die weitere gute Nachricht: wer sich bis zum 26. September via Quickoffice im eigenen Google Account anmeldet, bekommt für zwei Jahre 10GB Google Drive Platz kostenlos obendrauf. Kann man wenig mit falsch machen. PS: Wer nach Installation und Anmeldung direkt auf die Größe des eigenen Speicher schielt und feststellt, dass sich da nichts geändert hat, die 10GB sollen erst in den kommenden Wochen hinzukommen. Wir empfehlen obendrein einen Kalendereintrag für in zwei Jahren zu setzten, damit man sich daran erinnert vorher wieder aufzuräumen.

Weiterlesen Quickoffice umsonst für alle mit 10GB Google Drive Bonus

Google Keep: Notiz-App wartet auf umfangreiche Drive-Integration



Tolles Bild, oder? Aber unter Umständen wichtig und zukunftsweisend. Die kleine Notiz-App Google Keep speichert seine Informationen natürlich bei Google Drive, kann bislang jedoch auf keine weiteren Daten dort zugreifen. Das könnte sich bald ändern. Google Operating System ist auf dieses Stückchen Code der Android-App aufmerksam geworden, das nahelegt, dass Dateien anderer Art zukünftig mit Notizen verknüpft und auch in der App direkt angeschaut werden können. Auch YouTube-Clips könnten zukünftig Teil einer Notiz sein.

Weiterlesen Google Keep: Notiz-App wartet auf umfangreiche Drive-Integration

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien