Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu google maps

National Geographic veröffentlicht über 500 Karten via Google Maps Engine


National Geographic vertieft die Zusammenarbeit mit Google: In Googles Official Enterprise Blog erklärt Frank Biasi, Director of Digital Development bei National Geographic, dass sie über 500 Karten via Google Maps Engine teilen wollen. Der Vorteil: Die Karten werden zu interaktiven, bildschirmfüllenden Bildern und mit „tonnenweise großartigen Daten" überlagert. National Geographic stellt diese Karten grundsätzlich kostenlos zur Verfügung, will aber für hochauflösende und Druck-Versionen Geld verlangen, das in gemeinnützige Aktionen fließen soll.

Weiterlesen National Geographic veröffentlicht über 500 Karten via Google Maps Engine

Google Street View gondelt durch Venedig (Video)


Irgendwie schon sehr kurios, dass die Google-Leute erst jetzt mit ihrem Trekker getauften Kamera-Rucksack Venedig erobert haben - ist doch die Stadt eine Touristenhochburg par excellence. Sollte hier jemand einen heißen Draht zur geschlossenen Gesellschaft der Gondoliere haben, kann er uns ja vielleicht eine spannende Hintergrundgeschichte dazu liefern. Jedenfalls ist es neuerdings auch möglich, via Street View durch die Kanäle Venedigs zu gleiten. Auch wenn die vielbeschworene Romantik dabei auf der Strecke bleibt, ist das doch was anderes, als mit der Maus über Asphalt zu zoomen. Video nach dem Break.

Weiterlesen Google Street View gondelt durch Venedig (Video)

Mit Google Street View in den Zoo


Google erweitert Street View um mehrere Zoos rund um den Globus. So könnt ihr in Deutschland neuerdings vom Schreibtisch aus die weißen Löwen und Tiger im Zoo Safari Park Stukenbrock bewundern oder den Tierpark Hagenbeck durchwandern. Tierliebhabern mit Fernweh legt der auf Google Maps spezialisierte Lat Long Blog die Chengdu Research Base mit ihren Pandas oder den Singapurer Zoo, bekannt für seine Orang-Utans, ans Herz. Und das sind längstens nicht alle: Links zu weiteren Zoos findet ihr hier.

Weiterlesen Mit Google Street View in den Zoo

Schluss und vorbei: Google+ Local for iOS geht in Rente


Nach dem Google Reader wird in Mountain View einem weiteren Service das Kabel gekappt. Google+ Local for iOS wird ab dem 7. August nicht mehr unterstützt werden. Google schickte Usern diesbezüglich eine E-Mail heraus. Im Vergleich zum Reader ist diese Nachricht vielleicht aber nicht so dramatisch, da die meisten Funktionen nun im neuen Google Maps integriert sind. Die Mailmitteilung findet ihr hinter dem Break.

Weiterlesen Schluss und vorbei: Google+ Local for iOS geht in Rente

Weite Aussicht, aber ganz schön eng hier: Google Street View auf dem Fuji


Wer schon immer mal auf den Fuji wollte, kann sich jetzt sofort auf den virtuellen Weg machen: Google hat den spacigen Street View-Rucksack Trekker auf Japans höchsten und heiligen Berg geschleppt, der seit Juni 2013 zudem von der UNESCO als Weltkulturerbe gelistet wird. Entlang der beliebten Yoshida-Route und um den Vulkankrater herum entstanden 14.000 Panormafotos. Die muskelschonende und vor allem einsame Fuji-Besteigung könntet ihr klassisch entweder auf der letzten mit dem Auto zu erreichenden Station (Gogōme, 五合目, 2300 m) beginnen, oder ihr mischt euch gleich auf dem Gipfel (3776 m) unter die Massen.

Weiterlesen Weite Aussicht, aber ganz schön eng hier: Google Street View auf dem Fuji

Kritik an Google Maps für Android: Update mit Button für Offline-Karten


Google hat blitzschnell auf die Kritik am gestrigen Android-Update für Google Maps reagiert: Ein neues Update bringt das unkomplizierte Speichern von Offline-Karten über einen "Make this map area available offline"-Button zurück. Außerdem wurde Maps um einen "Where's Latitude?"-Link ergänzt, der mit Informationen zur Zukunft von Location Sharing aufwartet. Das Update wird ab heute nach und nach weltweit im Backend geändert, so dass sich der Besuch im Play Store erübrigt.

[Via The Verge]

Weiterlesen Kritik an Google Maps für Android: Update mit Button für Offline-Karten

Google Maps bekommt großes Update für Android und iOS


Seit Google Maps mit neuem UI im letzten Dezember auf iOS zurückgekehrt ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Android-Version auf den gleichen Stand gebracht wird, was Google ja auch auf der I/O angekündigt hatte, als die neue Webversion gezeigt wurde. Seit gestern abend ist die neue Version für Android (Google Maps 7) jetzt über Google Play zu haben und um einige Funktionen aufgestockt worden: komplett entrümpeltes Design, deutlich schneller und mit verbesserter Navigation mit aktueller Verkehrslage sowie dynamischer Neuberechnung von Routen.
Was allerdings fehlt, ist ein Offline-Modus, außerdem ist auch Latitude Vergangenheit. Die neue Version soll demnächst auch für iOS kommen. Alle Details zur neuen Version findet ihr nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen Google Maps bekommt großes Update für Android und iOS

Geo-Twitter: Wer postet wo auf der Welt mit welchem OS?



Eine äußerst interessante Seite, die von GNIP und Mapbox erstellt wurde. Auf Basis von über 280 Mio. Tweets und einem Google Maps-Mash-Up lassen sich Städte auf ihre Tweets untersuchen, die von dort gesendet wurde und vor allem mit welchem mobilen OS. Findet man in Städten wie London oder New York eine ziemlich klare iPhone-Dominanz, ist es erwartungsgemäß in Seoul eher Android-dominiert. Städte wie Philadelphia zeigen auf, dass in reicheren Gegenden eher iOS als Android genutzt wird, wie umgekehrt. Zeit für soziale Analysen, die Interpretation liegt ja wie immer im Auge des Betrachters. Woher kommt es beispielsweise, dass in den Niederlanden, viel mehr, also viel, viel mehr getwittert wird als in Deutschland? Muss wohl am Neuland liegen. Eine wunderbare interaktive Infografik, die ihr hinter der Quelle findet.


Weiterlesen Geo-Twitter: Wer postet wo auf der Welt mit welchem OS?

Google übernimmt Navigationsdienst Waze, sticht Facebook aus



Ein hartnäckiges Gerücht hat sich bewahrheitet: Google hat die Übernahme des israelischen Navigationsdiensts Waze bestätigt. Wie erwartet wird Waze auch in Zukunft weitgehend unabhängig operieren und zugleich Google Maps mit Verkehrsdaten in Echtzeit beliefern. Die App Waze soll derweil von Googles Know-how bei der Suche profitieren. Über den Kaufpreis, der angeblich mehr als eine Milliarde Dollar betrug, schweigen sich beide Seiten aus - jedenfalls war er hoch genug, um Facebook auszustechen.

Weiterlesen Google übernimmt Navigationsdienst Waze, sticht Facebook aus

Google Faces: Bot scannt Erde auf Fakegesichter


Das deutsche Designstudio Omformative war auf der Suche nach Gesichtern, allerdings nicht nach potentiellen Models, sondern nach Gesichtern auf der Erde. Mit Hilfe von Gesichtserkennungsalgorithmen scannen sie Google Maps nach gesichtsähnlichen Mustern ab. Google Faces nennt sich das Projekt und will dem Phänomen der Pareidolia auf den Grund gehen. Jeder kennt es, wenn plötzlich eine Wolke wie George Bush aussieht oder ein angebranntes Toast das Konterfei von Jesus Christus hat. Seht mehr dazu in dem Video nach dem Break.

[via The Verge]

Weiterlesen Google Faces: Bot scannt Erde auf Fakegesichter

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien