Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu google io

LG soll Googles kommende Smartwatch bauen



Dass Google ebenfalls an einer eigenen Smartwatch arbeitet, ist bereits durchgeklungen. Nun berichten viele Quellen, dass LG die Hardware für die Google-Uhr produzieren soll. Zwar beteuert der Wall Street Journal, dass LG nicht der einzige Hersteller sein wird, aber wahrscheinlich der erste. Im Juni auf der Google I/O soll es soweit sein, dann soll die Android-basierte Uhr vorgestellt werden. Interessanterweise kommt diese Nachricht zum Zeitpunkt, als LGs größter Kontrahent Samsung erklärt hat, dass die kommenden Samsung Gear 2 und Samsung Gear 2 Neo nicht mit Android sondern mit Tizen befeuert werden sollen.

[via TR]

Weiterlesen LG soll Googles kommende Smartwatch bauen

Hands-On mit dem weißen LG Nexus 4


Das weiße LG Nexus 4 wurde zwar immer noch nicht offiziell angekündigt, legte aber dennoch auf der Google I/O einen Kurzauftritt hin. Die Spezifikationen sind wie beim schwarzen Gerät, es gibt also nach wie vor kein LTE. Einziger Unterschied neben der Farbe: das Muster auf der Rückseite fällt etwas weniger auf, weil es im helleren Material optisch mehr zurücktritt. Angeblich soll das weiße Nexus 4 mit Android 4.3 in den Verkauf kommen, auf der unten in der Galerie abgebildeten Version lief aber noch 4.2.1.

Weiterlesen Hands-On mit dem weißen LG Nexus 4

Hacken auf dem Google I/O: Ubuntu läuft auf Google Glass



Auch wenn wir normalerweise, wenn wir die Wörter Google Glass und Hack nebeneinander hören, so ein leicht nervöses Zucken bekommen, weil ein gehacktes Glass unter Umständen die perfekte Überwachungsmaschine ist, kann man gegen Ubuntu auf Google Glass nichts haben. Bei einer Google I/O Session mit dem sympathischen Titel "Voiding Your Warranty" haben ein paar Angestellt vorgemacht wie das geht. Wer es nachmachen möchte, dem empfehlen wir die genauen Anleitungen im Video nach dem Break.

Weiterlesen Hacken auf dem Google I/O: Ubuntu läuft auf Google Glass

Data Sensing Lab: Googles I/O-Konferenz als Experimentierfeld der Crowd-Vorhersage


Die Entwicklerkonferenz Google I/O, die heute in San Francisco startet, soll sozusagen als Kollateralnutzen zum Experimentierfeld der Konzernentwickler werden, wozu sämtliche Besucher mit einem Sensorpack ausgestattet werden, das ihre Bewegungen und Umweltdaten registriert. Die kombinierten Daten aller Besucher werden dann an eine zentrale Datenbank gestreamt und in Echtzeit ausgewertet. Einige Ergebnisse sollen direkt visualisiert und auf großen Leinwänden dargestellt werden, etwa die Lautstärkeentwicklung oder die Luftqualität in den verschiedenen Konferenzbereichen. Aber den gesammelten Daten sollen natürlich noch weitere Erkenntnisse entlockt werden, Fernziel des Data Sensing Lab dürften Vorhersagesysteme sein, mit denen man das Verhalten der Besucher vorausschauend betrachten kann - ein Feld, in das Google erst neulich durch den Kauf von Behavio kräftig investiert hat.

[via techcrunch]

Weiterlesen Data Sensing Lab: Googles I/O-Konferenz als Experimentierfeld der Crowd-Vorhersage

Kurz vor der Google IO: Weisses Nexus 4 taucht auf (Video)


Ein neues Nexus 4 mit LTE und 32 GB Speicher gehört zu den wahrscheinlicheren Kandidaten, die auf der Google IO morgen vorgestellt werden könnten, auch wenn Android-Chef Sundar Pichai in einem Interview mit der Wired verlauten ließ, dass es dieses Jahr wohl weniger um neue Hardware gehen wird, vielmehr wolle man sich verstärkt um die Entwicklergemeinde kümmern. Das vor ein paar Tagen aufgetauchte weisse Nexus 4 könnte da durchaus ins Bild passen und ein moderates Upgrade sein, auf einer Konferenz in Dubai haben TechView es auf dem Qualcomm-Stand entdeckt: Video nach dem Break.

[via TechView.me]

Weiterlesen Kurz vor der Google IO: Weisses Nexus 4 taucht auf (Video)

Google VP9 fast fertig: erster Großeinsatz, YouTube, Chrome, Chrome OS


Und noch ein ziemlich sicherer Anwärter auf einen Ehrenplatz beim Google I/O. Google hat geplant VP9, den neuen Videocodec, ab dem 17. Juni nicht nur in Chrome sondern auch YouTube zu verwenden. VP8 hatte schon als Google es vor drei Jahren vorgestellt wurde, die Haltung einer offenen Revolution im Videosektor, aber dann kam ihnen Nokia mit einem Patent in die Quere und irgendwie hatte es kaum jemand benutzt. Der neue Konkurrent von H.264 soll jetzt noch mal die Kompressionsrate auf die Hälfte runterschrauben und dann auch in YouTube verwenden werden. WebM soll nicht nur einen neuen Video-Codec mit VP9 bekomen, sondern auch noch einen neuen Audio-Codec, Opus. Google könnte mittlerweile, wenn sie den Codec auch in ihren Android-Apps nutzen, weit mehr Reichweite dafür bekommen, als noch damals bei VP8.

Weiterlesen Google VP9 fast fertig: erster Großeinsatz, YouTube, Chrome, Chrome OS

Google Play Games: Gamecenter für Android



Eins der vielen Dinge die wir nächste Woche auf dem Google I/O erwarten können ist wohl Google Play Games. Ein Update der Play Services ist von Android Police unter die Lupe genommen worden und darin sind eine Menge Strings gefunden worden, die schon jetzt viele der Funktionalitäten klar machen. Notifications natürlich, sich verabreden zu Spielen, Chats in Spielen, Einladungen, Awards, High-Scores, etc. Alles schon angelegt, müsste nur noch losgehen. Noch ist allerdings nicht klar, ob das ganze Zentral über Google laufen wird, oder eben von App zu App in den den einzelnen Firmen.

Weiterlesen Google Play Games: Gamecenter für Android

Google arbeitet an Android 4.3, wird immer noch Jelly Bean heißen



Die Google I/O steht demnächst an (15. Mai) und nicht nur Entwickler sondern auch die User sind gespannt, was für eine Android-Version kommen wird. Zwar warten alle sehnsüchtig auf Android 5.0 aka Key Lime Pie. Wie es allerdings aussieht, kommt vorher noch ein weiteres Jelly Bean: Android 4.3. Die Jungs von Android Police wühlten sich durch Googles Server Logs und sind auf einen Build namens Android 4.3 JWR23B gestoßen, auch die IP-Adressen konnten Google-Mitarbeitern zugeordnet werden. Das J steht für Jelly Bean und daher darf man davon ausgehen, das vielleicht nicht der ganz große OS-Wurf kommt, dafür das aktuelle System noch weiter verbessert werden wird. Auch sind das Nexus 4 und Nexus 7 als Devices aufgelistet. Aber warten wir ab, in ein bisschen mehr als zwei Wochen werden wir Gewissheit haben.

Weiterlesen Google arbeitet an Android 4.3, wird immer noch Jelly Bean heißen

Google I/O: Nexus 4 mit LTE?


Mitte Mai geht die Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco über die Bühne, traditioneller Termin für die umfangreiche Vorstellung allerhand Neuheiten aus Mountain View. Zahlreiche Quellen berichten nun, dass das Nexus 4 ein Update bekommen wird, konkret es es vor allem um LTE. Auch soll dem Flaggschiff-Smartphone mehr Speicher verpasst werden: 32 GB. Damit wären die beiden Hauptkritikpunkte am von LG gebauten Telefon gedeckelt. Vor allem in den USA stieß die Entscheidung gegen den schnellen Mobilfunkstandard auf Kritik. Mit dem Update könnte das Smartphone fit gemacht werden für die nächsten Monate, bis Motorola mit einem neuen HighEnd-Gerät aus den Puschen kommt.

Weiterlesen Google I/O: Nexus 4 mit LTE?

Motorola X verpasst den Google I/O


Es ist schon eine Weile her, dass wir das letzte mal von Motorola X gehört haben, dem Versuch von Google jetzt doch endlich mit Motorola wieder zur einstigen Größe aufzufahren. Andeutungsweise hatte man das Smartphone Flagschiff zum Google I/O erwartet, Phone Arena aber behauptet nun, dass es erst frühestens zum August etwas werden wird, da Google immer noch nicht mit dem Hoffnungsträger zufrieden ist. Wäre es zum Google I/O Mitte Mai wirklich zu erwarten, hätten wir aber auch sicherlich schon längst halbwegs verlässliche Leaks gesehen.

Weiterlesen Motorola X verpasst den Google I/O

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien