Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu gmail

Google streicht Exchange ActiveSync Unterstützung


Nicht nur will Google keine Apps für Windows Phone 8 bauen, weil ihnen die Masse an Usern fehlt, sondern jetzt streichen sie auch noch die ActiveSync Unterstützung, so dass Google Mail Accounts demnächst auf Microsoft Phone einiges ihrer Funktionalität verlieren, es sei denn man ist ein Google Apps Business User. Damit ist schon wieder der nächste Mobile-Krieg entbrannt und es dürfte ein Grund mehr für Android oder iOS Nutzer sein, nicht auf Windows Phone umzusteigen, E-Mail, vor allem wenn es um schnelle Benachrichtigungen geht, bleibt ja erschütternd aktuell. Die Microsoft Attacken auf Google mit Scroogled oder Bing It On haben sich also gelohnt, ausser für uns.

Weiterlesen Google streicht Exchange ActiveSync Unterstützung

Gmail 2.0 App: Mehrere Konten, bessere Suche, direktes Antworten auf Kalender-Events


Google im iOS-Update-Fieber: auch Gmail für iOS hat eine gründliche Renovierung erfahren. Version 2.0 hat ein neues aufgeräumteres Design, erlaubt bis zu fünf Konten, schnelle E-Mail-Suche mit Autovervollständigung, das sofortige Antworten auf Kalender-Events und das Anhängen von mehreren Attachments, auch als Scribble. Zu haben nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen Gmail 2.0 App: Mehrere Konten, bessere Suche, direktes Antworten auf Kalender-Events

iOS: Sparrow wächst auf iPhone 5 Größe


So funktioniert Kundenpflege. Sparrow war und ist eine beliebte Mail-Alternative auf iOS und OS X, doch nachdem die Firma von Google übernommen worden war, hatte der CEO selbst in einem offenen Brief darüber informiert, dass Updates nicht mehr zu erwarten seien, auch die zu diesem Zeitpunkt bereits angekündigte iPad-Version wurde gestrichen. Da freut es umso mehr, dass jetzt eine neue Version reintrudelt. Support für die größeren Screens des iPhone 5 und iPod touch, sowie die Integration von Apples Passbook.

Weiterlesen iOS: Sparrow wächst auf iPhone 5 Größe

Unglaublich aber wahr: Gmail erlaubt Suche nach Mail-Größe


Es ist gefühlt eine Ewigkeit her, seit sich eigentlich jeder Nutzer von Gmail wünscht, dass man nach Größe suchen kann, um nicht über einen Ausweichclient in Gmail die großen Attachment-E-mails löschen zu müssen, damit einem der Account nicht ständig überläuft. Jetzt - wo wir wirklich nicht mehr damit gerechnet hätten - kommt die Funktion und ermöglicht einem endlich schnell die belastenden Monstermails ausfindig zu machen und den Gmail Account wieder etwas handlebarer zu machen. Ein paar mehr Such-Operatoren sind obendrein hinzugekommen.

Weiterlesen Unglaublich aber wahr: Gmail erlaubt Suche nach Mail-Größe

Hack: Android 4.2-Apps für das Galaxy Nexus



Letzte Woche gab es schon die Kamera App von Jelly Bean auf dem Galaxy Nexus mit Android 4.1.1, diese Woche kommt mit dem APK von Twitter-User @KillDroidHack die ganze Herrlichkeit der Core Apps nach. Gmail, Maps, Calendar usw., aber auch Google Wallet sind mit dabei, um euch die Wartezeit auf das offizielle 4.2-Update zu verkürzen. Wer die nötigen Bastelarbeiten nicht scheut wird hinter den Quelle-Links fündig, aber wie immer natürlich nur auf eigene Gefahr.

Weiterlesen Hack: Android 4.2-Apps für das Galaxy Nexus

Video: Neues GMail für Android 4.2 zeigt Swipe-/ und Pinch to Zoom-Funktionen


Die Kollegen von Android Police haben einen ersten Blick auf das kommende Gmail für Android 4.2 werfen können. Bei dem Device könnte es sich um eines der neuen Google Nexus Geräte von LG handeln. Das neue Mail-Programm zeigt spannende neue Features, so lassen sich Nachrichten zum Löschen oder Archivieren Android-typisch zur Seite swipen, so wie es auch bei Sparrow unter iOS funktioniert, der Zukauf zahlt sich bereits aus. Ebenfalls integriert ist eine Pinch to Zoom-Funktion. Seht mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Neues GMail für Android 4.2 zeigt Swipe-/ und Pinch to Zoom-Funktionen

Startup-Übernahmen: Facebook wollte E-Mail-App Sparrow, Google stellte einfach den Scheck aus


Im Juli erweitere Google sein Gmail-Team und kaufte das kleine französische Startup Sparrow, das sich mit ihrem gleichnamigen Mailprogramm für OS X und vor allem iOS eine ordentliche User-Basis aufgebaut hatte. Nutzer der iPhone-Version drückten eine Träne weg, in einer E-Mail des CEO wurden Hoffnungen auf neue Features und Updates zerschlagen, iPad-Version inklusive. The Next Web berichtet jetzt, dass Google keineswegs der einzige Interessent war. Facebook war schon viel weiter und wollte unbedingt den Zuschlag. Als sich die Verhandlungen in die Länge zogen und Facebook bereits dabei war, Mitarbeiter von Sparrow einfach abzuwerben und somit Streitigkeiten mit dem Hauptinvestor provozierte, schlug Google in einer Nacht- und Nebelaktion zu. Auch interessant: Der Verkaufspreis lag wohl deutlich niedriger als die bislang vermuteten 20 Millionen US-Dollar.

Weiterlesen Startup-Übernahmen: Facebook wollte E-Mail-App Sparrow, Google stellte einfach den Scheck aus

Schocker: Google kauft Sparrow


OS X und iOS User verlieren eine Mail-Alternative. Sparrow, die kleine französische Software-Firma, wurde von Google übernommen. Das Team verspricht zwar, weiterhin Updates für das noch relativ junge Mail-Programmm zur Verfügung zu stellen, neue Features seien aber nicht mehr geplant. Die Entwickler sind ab sofort Teil des Gmail-Teams. Schade! Immerhin war die Version für das iPad bereits angekündigt. Ob die nun erscheint, ist vollkommen unklar. Klar hingegen ist, dass, wer Sparrow auch in Zukunft verwenden möchte, Googles AGB akzeptieren muss.

Weiterlesen Schocker: Google kauft Sparrow

Afrika: Google startet Gmail SMS, E-Mails kommen als SMS auf Featurephones



Zwar kann man sich in zahlreichen afrikanischen Ländern bei einem Fußmarsch schon auf die Google-Navigation verlassen, kommuniziert wird auf dem Kontinent aber vor allem via SMS. Die Carrier haben sich darauf eingestellt und bieten zahlreiche Dienste an, die über ein "Hallo, wie geht's?" hinausgehen. Google pusht jetzt in Ghana, Nigeria und Kenia auf Wunsch E-Mails als Textnachrichten auf die Handys. Einrichten kann man den kostenlosen Service in seinem Gmail-Backend, für Antworten zahlt man wie für eine SMS. Nicht nur praktisch für Länder, in denen Smartphones zu teuer und 3G ein Fremdwort ist.

Weiterlesen Afrika: Google startet Gmail SMS, E-Mails kommen als SMS auf Featurephones

Markenrecht: Google Mail darf ab sofort „GMail" heißen


Der Rechtsstreit um die Marke Gmail ist nach sieben Jahren beigelegt. Bisher erhielten deutsche Nutzer nur @googlemail.com-Addressen, weil die Rechte beim deutschen Unternehmer Daniel Giersch lagen. Sowohl die Domain gmail.de als auch die Marke Gmail gehören nun Google. Das bestätigte Google-Sprecher Stefan Keuchel gegenüber GoogleWatchBlog. Ob der Dienst in Deutschland umbenannt wird, und was das für die Nutzer bedeutet, ist noch nicht klar. In Großbritannien, wo ein ähnlicher Markenstreit 2010 beigelegt wurde, durften die Nutzer ihre Adresse in das kürzere benutzername@gmail.com ändern lassen.

Weiterlesen Markenrecht: Google Mail darf ab sofort „GMail" heißen

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien