Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu glasses

Google Glass auf Rezept: Jetzt auch mit geschliffenen Gläsern für 225 Dollar (Video)


Google hat schon vor geraumer Zeit angekündigt, Google Glass auch mit geschliffenen Gläsern anbieten zu wollen, jetzt ist es soweit: Google Glass Explorer können sich für 225 Dollar ein Upgrade holen, mit dem sich die Datenbrille auch mit korrigierten Gläsern ausstatten lässt. Dafür gibt es die vier verschiedene Stiloptionen Curve, Thin, Split und Bold, die allesamt mit einem Titanium-Rahmen kommen. Das Google Glass-Element wird mit ein paar Schrauben am Rahmen mit den korrigierten Gläsern befestigt. Diese erste Kollektion wurde von Google designt, weitere sollen folgen. In den USA sind sie ab heute nachmittag zu haben, außerdem will Google mit dem größten US-Versicherer für Brillen, VSP zusammenarbeiten, um das korrigierte Google Glass auch auf Rezept anbieten zu können. Video nach dem Break.

Weiterlesen Google Glass auf Rezept: Jetzt auch mit geschliffenen Gläsern für 225 Dollar (Video)

Cast AR: Jeri Ellsworth stellt ihre 3D-Brille auf der Maker Faire vor (Video)



Jeri Ellsworth ist nach ihrem kurzen Gastspiel bei Valve nicht untätig geblieben und hat mit dem ebenfalls von Valve gefeuerten Programmierer Rick Johnson auf der Maker Faire 2013 ihr neues Projekt Cast AR als Prototyp vorgestellt. Das System besteht aus einer 3D-Brille mit durchsichtigem Glas, einem Stab zur Interaktion und einer Art Leinwand, dem Retro-Reflektor. Auf der Brille sitzen zwei Mini-LCD-Projektoren, die Bilder von einem angeschlossenen Rechner auf die Leinwand projezieren. Über eine in die Brille eingebaute Kamera wird die Kopfposition bestimmt. Das Teil soll als Game-Interface dienen (wobei der Stab eine Art Joystick wird, aber auch andere Interfaces wie hier ein Xbox Controller möglich sind) und fühlt sich laut unseren US-Kollegen angenehmer als zum Beispiel eine Oculus Rift an, da die Umgebung immer sichtbar bleibt, was ungewollte körperliche Reaktionen verhindert, ohne dabei die 3D-Erfahrung zu schmälern. Mit ihrer neuen Firma Technical Illusions will Ellsworth Cast AR dieses Jahr via Kickstarter finanzieren, der Preis der fertigen Datenbrille mit Stab und dem Retro-Reflektor soll unter 200 Dollar betragen. Video-Interview nach dem Break.

Weiterlesen Cast AR: Jeri Ellsworth stellt ihre 3D-Brille auf der Maker Faire vor (Video)

DIY: Ben Heck baut automatische Klappsonnenbrille auf Arduino-Basis (Video)


Ben Heck hat eine automatische Sonnenbrille auf Arduino-Basis gebastelt, die bei starkem Sonnenlicht von selbst die Schotten dicht macht bzw die Gläser runterklappt. Ganz ohne großes Gerät wie CNC-Fräse funktioniert sie mit einer Fotozelle, die an einem AT Tiny Microcontroller hängt, der die Lichtintensität ermittelt und über einen Arduino einem kleinen Rotor den Befehl gibt, die Sonnengläser runterzuklappen. Wirklich schick ist das mit dem nötigen Batteriepack am Kopf vielleicht nicht, aber man kann ja nicht alles haben. Video nach dem Break.

Weiterlesen DIY: Ben Heck baut automatische Klappsonnenbrille auf Arduino-Basis (Video)

Schizo: Sony 3D Playstation Splitscreen Monitor



Die Frage wie es funktionieren soll, einen 3D Monitor in einen Splitscreen für zwei Leute zu verwandeln in dem beide Spieler etwas anderes sehen ist eigentlich einfach beantwortet. Wirkt aber wie Zauberei. Mit einer normalen Shutterbrille wird immer ein Auge kurz ausgeblendet, damit der 3D Effekt entsteht, beim Splitscreen bekommt quasi der eine Spieler nur die linken Augen, der andere nur die rechten. Das ganze läuft mit 240 Hz Rate und schickt 60fps 3D. Wir sind gespannt wann die ersten Spiele-Titel rauskommen die darauf ausgelegt sind.

Weiterlesen Schizo: Sony 3D Playstation Splitscreen Monitor



Die Neusten Galerien