Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu galaxynote

Drawnetic: Eine der schönsten Zeichen-Apps für Android


Drawnetic ist eine kürzlich erschienene wunderbare Zeichen-App für Android-Geräte. Vor allem größere Devices wie das Galaxy Note mit Stylus profitieren von dieser Applikation, die einfache Striche und Linien in Animationen umwandelt, die wiederum gesharet werden können. Vor allem die fraktalen, generativen Bewegungsabläufe sehen äußerst ansprechend aus und da nicht jeder von uns ein David Hockney ist, dürfte das hier unseren Künstlerwillen kurz anfeuern. Findet den Download hinter der Quelle und eine Demo hinter dem Break, wir sind mal ne Runde malen.

Weiterlesen Drawnetic: Eine der schönsten Zeichen-Apps für Android

Samsung Galaxy Note 3: Achtkern-Prozessor und 6,3-Zoll-Display


Ein Samsung-Manager hat der Korean Times erste Details zum Galaxy Note 3 verraten. Das mit einem Stift zu bedienende Phablet soll demnach über einen größeren Bildschirm verfügen als sein Vorgänger: Der mit 5,5 Zoll schon jetzt opulente Touchscreen wird auf 6,3 Zoll anwachsen und sich damit immer mehr Tabletgröße annähern. Außerdem steckt im Inneren des Note 3 Samsungs zukünftiger Achtkern-Prozessor Exynos 5 Octa, der letzte Woche an der CES vorgestellt wurde. Dieser soll die Leistung erhöhen und gleichzeitig für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Weitere Spezifikationen sind noch nicht bekannt. Wie schon seine beiden Vorgänger wird Samsung vermutlich auch das Galaxy Note 3 im September an der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin vorstellen.

Weiterlesen Samsung Galaxy Note 3: Achtkern-Prozessor und 6,3-Zoll-Display

Upgrade: Jelly Bean und Premium Suite für das erste Samsung Galaxy Note


Das lange erwartete Upgrade für das erste Galaxy Note steht in den Startlöchern. Wie Samsung auf der hauseigenen Seite offiziell bekannt gibt, können sich die Nutzer nicht nur auf die aktuelle Android-Version 4.1, sondern auch auf Premium Suite freuen. Diese bringt unter anderem die Multi-Window-Funktion, Popup Note/Video/Browser und Easy Clip zum Ausschneiden von Bildern mit dem S-Pen mit sich. Außerdem steht mit dem Update auf Jelly Bean neu auch Google Now zur Verfügung. Wann es verteilt wird, ist noch nicht bekannt.

Weiterlesen Upgrade: Jelly Bean und Premium Suite für das erste Samsung Galaxy Note

Android 4.1-Update für Galaxy Note könnte Note 2-Features wie AirView mitbringen (Video)


Es sieht so aus, als ob Besitzer des ersten Galaxy Note ein nettes Weihnachtsgeschenk bekommen, denn das offizielle Update auf 4.1.2 aka Jelly Bean könnte nicht nur Google Now, sondern auch ein paar Features des Note 2 mitbringen. Unter anderem wären das Nature UX, Videopreview mit dem S Pen (AirView) und Multi-Window mit dabei, wenn der Build im (französischen) Video nach dem Break tatsächlich dem Funktionsumfang des finalen Builds entspricht.

Weiterlesen Android 4.1-Update für Galaxy Note könnte Note 2-Features wie AirView mitbringen (Video)

Aufgetaucht: Samsung Galaxy Note II mit Dual-SIM



An der IFA hat Samsung endlich die Katze aus dem Sack gelassen, aber trotzdem gibt es noch Neues zum Galaxy Note II zu berichten: Der südkoreanische Konzern will möglicherweise eine eine Dual-SIM-Version des Phablets rausbringen. Alle anderen Spezifikationen sollen unverändert bleiben. Wenn man den Gerüchten glaubt, wird es das Note II mit Dual-Sim aber nur in China geben. Weitere Bilder findet ihr auf der chinesischen Seite hinter dem Quelle-Link.

[Via Unwired View]

Weiterlesen Aufgetaucht: Samsung Galaxy Note II mit Dual-SIM

Galaxy S III, Galaxy Note und Galaxy Note 10.1: Apple eröffnet weitere Runde im Patentstreit mit Samsung



Apple vs. Samsung, das ist ein Krampf ohne Kaffeepause: Vor einer Woche wurde Apple eine Milliarde Dollar Schadensersatz zugesprochen, gestern hingegen kassierte das Unternehmen in Japan ein Gegentor und heute? Heute nimmt Apple weitere Samsung-Geräte ins Visier, darunter das Galaxy S III, das Galaxy Note und das Galaxy Note 10.1. Dabei geht es um dasselbe Verfahren, welches Apple bereits gegen das Galaxy Nexus anstrengt. Im Zentrum stehen Patente wie beispielsweise das zur Slide-To-Unlock-Funktion. Die beiden Rivalen sind offensichtlich unermüdlich, aber wir wollen uns beim Thema Patentstreitereien eigentlich nur noch hinlegen. Wem es anders geht, findet ausführlichere Infos hinter den Quelle-Links.

Weiterlesen Galaxy S III, Galaxy Note und Galaxy Note 10.1: Apple eröffnet weitere Runde im Patentstreit mit Samsung

Galaxy Note II im Benchmark-Vergleich mit S III und Note


Der Schritt vom 1,4GHz zum Quad-Core 1,6GHz Exynos Prozessor hat dem Galaxy Note II sichtlich gut getan, und natürlich lässt er die erste Version des Note damit im Regen stehen, aber selbst das Galaxy S III wird in allen Tests abgehängt. Die Ergebnisse nach dem Break.

Weiterlesen Galaxy Note II im Benchmark-Vergleich mit S III und Note

Hands-On: Samsung Galaxy Note II (Video)


Samsung hat jede Menge vorzustellen auf der diesjährigen IFA, los gehts mit dem Galaxy Note II. Das kommt mit einem größeren 5,5-Zoll Display mit 1280 x 720 Pixeln im 16:9-Format, fühlt sich aber ähnlich an wie der Vorgänger aus dem letzten Jahr. Der SoC wurde von einem 1,4 GHz Dualcore auf einen 1,6 GHz Quadcore Exynos aufgerüstet, der sogar schneller als der des Galaxy S III ist, Android Jelly Bean ist von Anfang an mit dabei. Samsung legt viel Wert darauf, alles aus dem größeren Display und der Bedienung mit dem S-Pen rauszuholen. Der ist jetzt ein wenig dicker und länger und die Spitze ist mit Gummi überzogen, was das Schreiben wesentlich angenehmer macht. Die Druckempfindlichkeit ist dabei die gleiche wie beim Galaxy Note 10.1, 1024 statt die etwas mageren 256 Stufen des Vorgängers. Das Galaxy Note II soll in Asien, dem Mittleren Osten und Europa im Oktober zu haben sein, was es kosten wird, ist aber noch unklar. Video nach dem Break.


Weiterlesen Hands-On: Samsung Galaxy Note II (Video)

Samsung Galaxy Note 10.1: Ab sofort in Deutschland erhältlich, ab 599 Euro (UPDATE: Hands-On)


Samsung hat gerade in Hamburg das Galaxy Note 10.1 für Deutschland angekündigt. Deutschland ist das erste europäische Land, in dem das neue Tablet ausgeliefert wird. Das Gerät ist laut Samsung, wie könnte es anders sein, für alle nur denkbaren Zielgruppen geeignet: Journalisten, Studenten, Kreative und Geschäftsleute. Das Note 10.1 ist das zweite Geräte der Note-Familie kommt mit 10.1-Display (1280x800p) und ist 8,9 Millimeter dick. Verbaut ist ein 1,4 GHz-Exynos-Quadcore-Prozessor, 2 GB RAM, WiFi ist an Bord, HSPA+ (bis zu 21 MBit/s). Die rückseitige Kamera löst mit 5 Megapixel auf, die vordere mit 1,9 MP. Das Note 10.1 verfügt über GPS und GLONASS. Installiert ist Ice Cream Sandwich, ein Upgrade auf Jelly Bean noch in diesem Jahr wird gerechnet, wirklich festlegen wollte sich Samsung Deutschland jedoch nicht.

Auf dem Note 10.1 lässt sich bei bestimmten Apps der Screen splitten. Unterstützt werden der Browser, alle S-Pen-Anwendungen und auch die Office-Apps. So kann man sich im Notizen machen und muss den Browser dabei nicht schließen. Wie das Galaxy S III kann auch das Note 10.1 Pop up play, das Videofenster bleibt aktiv und schwebt über jedweden anderen Anwendungen. Ebenfalls vom S III kennen wir bereits Smart Stay: Das Display bleibt so lange aktiv - dunkelt nicht ab - bis das Tablet keine Augen des Users mehr wahrnehmen kann.

Der Stylus S-Pen ist wie beim kleinen Note im Gerät platziert. Neu ist, dass der S-Pen drucksensitiv arbeitet. Außerdem erkennt das Tablet bereits aus einer Entfernung von 14 Millimeter, dass sich der Stift dem Gerät nähert und nur noch auf den Stift reagiert. Wird der Stift aus dem Tablet ausgeklinkt, öffnet sich außerdem ein kleinen Popup-Fenster, über das die wichtigsten Apps direkt erreichbar sind.

Neu sind Shape Match und Formula Match: Geometrische Formen, die mit dem S-Pen gezeichnet werden, können auf Wunsch automatisch korrigiert und geradegezogen werden. Das Gleiche gilt für Formeln, die automatisch in Graphen übersetzt werden sollen. Das Note 10.1 kommt mit Adobe Photoshop Touch, Cloud inklusive. So spart man immerhin 10 Euro.

Das Note 10.1 kostet mit 16 GB und 3G 689 Euro, die WiFi-Variante kostet 599 Euro. Wie beim S III gibt es 50 GB Speicher bei Dropbox für zwei Jahre dazu. Der interne Speicher des Note 10.1 ist via microSD erweiterbar.

Der Verkauf startet diese Woche, bei eplus soll das Gerät zuerst aufschlagen. In den regulären Kanälen sollte es in spätestens zehn Tagen soweit sein. Eine 32GB-Version des Note 10.1 ist angedacht, ob und wann es in Deutschland auf den Markt kommen wird, ist im Moment noch nicht klar und hängt laut Samsung auf vom Erfolg der 16GB-Variante ab. Verfügbar ist das Gerät in weiß und dunklem grau.

Weiterlesen Samsung Galaxy Note 10.1: Ab sofort in Deutschland erhältlich, ab 599 Euro (UPDATE: Hands-On)

Samsung stellt das Galaxy Note 10.1 in Deutschland vor

Pressekonferenz von Samsung, hoch über den Dächern von Hamburg: Das Galaxy Note 10.1 kommt nach Deutschland, wir sind vor Ort und melden uns später mit einem ersten Hands-On.

Weiterlesen Samsung stellt das Galaxy Note 10.1 in Deutschland vor

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien