Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu fotomat

Endlich: Fotomat wird 3D-Drucker, kreiert Action-Figuren für jede Gelegenheit

Vom 24. November bis zum 14. Januar wird in Japan ein Fotomat installiert, der allein schon die lange Reise rechtfertigen würde. Anstatt des obligatorischen Schnappschussfotostreifens bastelt der Automat eine kleine Action-Figur von euch. Die Modelle sind zwischen zehn und 20 Zentimeter groß (das kann man sich aussuchen), außerdem muss man nicht alleine in der Scanner-Dusche ausharren, mehrere Objekte können in einem Aufwasch gerendert werden. Das hat natürlich seinen Preis: Bis zu 400 Dollar werden fällig. Termine müssen im Vorfeld vereinbart werden, Wer zufällig demnächst in Japan ist: Omote 3D steht in Harajuku im Gyre-Einkaufszentrum.

[via The Verge]

Weiterlesen Endlich: Fotomat wird 3D-Drucker, kreiert Action-Figuren für jede Gelegenheit

DIY-Fotomat für Partys aller Art löst mit iPad die Trinkspiele ab

Wir haben immer davon geträumt, vom mobilen Fotomaten für Partys aller Art, bei Rocco-Art hat man jetzt eine Möglichkeit gefunden, den blöden Rechner nicht als Rave-Crusher zu missbrauchen. Mit einer DLSR - in diesem Fall einer Nikon mit WiFi-SD-Karte und Blitz-Funkauslöser, einem iPad mit ShutterSnitch und ... fertig. Toll daran ist, dass die Gäste die Bilder gleich auf dem iPad-Display anschauen können und natürlich auch gleich per E-Mail oder anderweitig verschicken können. Für unsere lieben Kollegen von iFun hat der Erfinder auch gleich noch eine Bauanleitung geschrieben. Die wartet hinter dem Link.

Weiterlesen DIY-Fotomat für Partys aller Art löst mit iPad die Trinkspiele ab



Die Neusten Galerien