Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu firefox

Schocker: Firefox OS 2.0 gibt sich flach


EIn paar Monate werden sich Besitzerinnen und Besitzer von Telefonen mit Mozillas Forefox OS noch gedulden müssen, bis Version 2.0 tatsächlich zur Verfügung steht, einen visuellen Eindruck des Redesigns bekommen wir schon jetzt. Am auffälligsten: der neue, zeitgemäße Stil. Flacher, transparent und gerade beim Umschalten zwischen den Apps und den Benachrichtigungen deutlich von iOS 7 inspiriert. Könnte schlimmer sein. Neben hoffentlich besserer Performance scheint vor allem die universelle Suche neu und besser aufgestellt zu sein. Hinter dem Quelle-Link findet ihr eine umfangreiche Bilder-Galerie.

Weiterlesen Schocker: Firefox OS 2.0 gibt sich flach

Firefox: Mozilla stoppt Modern UI-Version für Windows 8


Mozilla gibt die Entwicklung des Browsers Firefox als Modern UI-Variante auf. Obwohl vor einem Monat die Beta rauskam. Der Grund: Es gibt nicht genug Tester. Mozilla befürchtet, dass das fehlende Feedback zu einem mangelhaften Release und damit längerfristig zu viel Arbeit führen könnte. „Wir haben nie mehr als 1000 aktive User pro Tag in der Metro-Umgebung gesehen", heißt es dazu im hauseigenen Blog. Eine endgültige Entscheidung sei das aber nicht, und auch der Code steht weiterhin zur Verfügung.

[Via The Next Web]

Weiterlesen Firefox: Mozilla stoppt Modern UI-Version für Windows 8

Mehr Verantwortung: Firefox bekommt neue PlugIn-Verwaltung


Kein Aprilscherz! Ab dem 1.4. müssen installierte PlugIns im Firefox-Browser händisch freigeschaltet werden, die meisten zumindest. Flash zum Beispiel ist ausgenommen, sofern die aktuelle Version installiert ist. Programmierer können außerdem mit Mozilla Kontakt aufnehmen, um einen Platz auf der Whitelist zu ergattern, die die entsprechenden PlugIns weiterhin automatisch am Netz belässt. Bis Ende März bleibt dafür noch Zeit. Die PlugIns auf der Liste bleiben für vier Firefox-Versionen aktiviert, danach muss neu verhandelt werden. Andere Erweiterungen können von Nutzern wieder aktiviert werden, auch Webseiten-spezifisch.

Weiterlesen Mehr Verantwortung: Firefox bekommt neue PlugIn-Verwaltung

Geeksphones Android & Firefox Phone Revolution kommt am 20. Februar für 289 Euro


Geeksphone hat heute sein Multi-OS Phone Revolution für den 20. Februar angekündigt, knapp vor dem MWC also. Mit ihm lässt sich zwischen Android und Firefox aka Boot2Gecko wechseln. Die Specs sind nicht ganz so revolutionär, aber für den Preis okay: 4,7-Zoll IPS LCD Display, 8 Megapixel Kamera, MicroSD-Slot bis 32 GB, sowie der Dualcore Intel Atom Prozessor Z2560 mit bis zu 1,6GHz und 1GB RAM. Das Revolution ist offiziell ab dem 20. für 289 Euro zu haben, ein kleines Kontingent soll aber für 269 an Online-Early Birds gehen.

Weiterlesen Geeksphones Android & Firefox Phone Revolution kommt am 20. Februar für 289 Euro

Mozilla plant eigenen Android-Launcher


Jenseits der Bemühungen, Firefox OS irgendwie nach vorne zu bringen, plant Mozilla, zukünftig auf Android-Smartphones stattzufinden, jenseits des Browsers. Der Launcher heißt schlicht und einfach Firefox und setzt auf der Technologie von EverythingMe auf, einem Launcher, der einem bestimmten Parametern folgend immer die passenden Apps auf den Homescreen packt: Arbeit/Freizeit, morgens, mittags, abends etc. Wann der Beta-Test beginnen soll, ist noch nicht bekannt.

Weiterlesen Mozilla plant eigenen Android-Launcher

Apple bringt Bookmarks in die iCloud


iCloud-Nutzer, die Safari als Browser unter OS X und iOS verwenden, profitieren schon heute von der Bookmark-Synchronisation, Windows-User können für Firefox und Chrome entsprechende Erweiterungen laden, um die Lesezeichen auf mehreren Geräten aktuell zu halten. Aber offenbar will Apple zukünftig sämtliche Lesezeichen auch über das iCloud-Webinterface zugänglich machen. Eine entsprechende Holding Page tauchte gestern bei einigen Usern auch, das vermeintlich neue Feature war in der iCloud App für Windows ebenfalls zu sehen. Keine große Sache, unter bestimmten Voraussetzungen aber doch nützlich. So würden sich Bookmarks auch auf fremden Rechnern oder im Internet-Café nutzen lassen. Mal sehen, wann und ob das Feature freigeschaltet wird.

Weiterlesen Apple bringt Bookmarks in die iCloud

Mozilla präsentiert erstes Firefox-Tablet


Mozilla-Manager Asa Dotzler hat auf seinem Blog das erste Gerät des „Firefox OS Tablet Contributer Program" vorgestellt und Spezifikationen sowie ein Foto veröffentlicht. Das Tablet mit Firefox OS heißt "InFocus New tab F1" und richtet sich an Entwickler. Gebaut werden soll es von Foxconn. Es misst 266 x 170 mm und ist 9,7 mm dick. Sein Bildschirm ist 10,1 Zoll groß und löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Im Innern stecken ein 1 GHz Quad Core-Prozessor, 2GB RAM, 16GB Flash-Speicher und ein 7000mAh-Akku. Es gibt zwei Kameras mit 2 und 5 Megapixeln, einen Steckplatz für Micro-SD sowie Micro-USB- und Kopfhörer-Anschluss. Mit dabei sind zudem GPS, Bluetooth, WLAN und Gyroskop. Genaueres zum Tablet Contributer Program will Mozilla in den nächsten Wochen bekanntgeben. [Bild: Asa Dotzler]

Weiterlesen Mozilla präsentiert erstes Firefox-Tablet

YouTube Center: Browser Add-On mit praktischen Funktionen



YouTube Heavy-User aufgepasst. Mit YouTube Center gibt es ein neues Browser-Add-On, das uns einige interessante Features beschert. Neben einem Downloadbutton und einer Möglichkeit Werbeclips sofort zu überspringen, kommt vor allem eine altbekannte Funktion wieder, das sogenannte Dash-Playback. Neuerdings werden Videos bei YouTube nach dem Pausieren nicht mehr gebuffert, was gerade bei HD-Content und mediokren Internetverbindungen ganz schön nervig sein kann, wir vermuten dahinter eine Stilblüte der allumfassenden Mobile First-Strategie, dank YouTube Center ist es damit aber wieder vorbei. Darüberhinaus gibt es 20 verschiedene Designlayouts für das nötige Fünkchen Individualisierung. Findet die Downloads hinter der Quelle.

[via ifun]

Weiterlesen YouTube Center: Browser Add-On mit praktischen Funktionen

100.000 verkaufte ZTE Open: ZTE plant größeres, besseres Firefox-Smartphone


Das billige Firefox-Smartphone ZTE Open verkauft sich trotz des Vertriebs ausschließlich über eBay offensichtlich sehr gut: Wie ZTE-Vize Shiyou He in einem Interview erklärte, wurden mit ungefähr 100.000 verkauften Geräten die Erwartungen übertroffen. Er geht sogar davon aus, dass sich diese Zahl noch verdoppeln wird. Und so plant das Unternehmen, in der ersten Hälfte des Jahres 2014 ein zweites Smartphone mit Mozillas Firefox OS auf den Markt zu bringen. Es soll mit einem größeren Display als sein Vorgänger und einem Dual-Core-Prozessor aufwarten. Auch die Benutzeroberfläche wird erneuert.

ZTE stellte das ZTE Open absichtlich nur in einer kleinen Stückzahl her. Dennoch sieht Shiyou He der zukünftigen Adaption von Firefox OS mit Optimismus entgegen. Er ist der Meinung, dass HTML5-basierte Apps bald eine größere Rolle spielen werden, weil schnelle Netzwerk-Technologien wie LTE die Abhängigkeit von nativer Software verringern und stellt fest: "In Zukunft wird es das App Store Business-Modell nicht mehr geben".

Weiterlesen 100.000 verkaufte ZTE Open: ZTE plant größeres, besseres Firefox-Smartphone

Firefox für Windows 8 erscheint im Aurora-Channel mit Touch- und Gesten-Support


Firefox für Windows 8-Tablets kommt später als geplant - der Launch wurde auf Januar 2014 verschoben - aber jetzt ist eine wichtige Hürde genommen. Mozilla bittet zum Test der Preview. Zwar seien die meisten Features des Aurora-Updates (pre-Beta) so gut wie fertig, zugleich sei aber auch klar, dass es noch Bugs gebe. Feedback ist also hochwillkommen. Interessierte können sich hier informieren und die pre-Beta-Version runterladen.

Weiterlesen Firefox für Windows 8 erscheint im Aurora-Channel mit Touch- und Gesten-Support

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien