Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu felix baumgartner

POV: Felix Baumgartners Rücksturz zur Erde aus anderer Perspektive (Video)


Gestern vor einem Jahr hat sich Felix Baumgartner aus der Stratosphäre in Richtung Erde gestürzt, jetzt hat Red Bull ein neues Video davon veröffentlicht, das den Sprung aus mehreren Perspektiven zeigt, unter anderem Baumgartners. Dazu gibt es im Splitscreen noch Daten wie Geschwindigkeit, Höhe, Erdanziehungskraft und den Puls zu sehen: knapp 120 Minuten Rücksturz zur Erde warten im Video hinter dem Break auf euch.

Weiterlesen POV: Felix Baumgartners Rücksturz zur Erde aus anderer Perspektive (Video)

Rewind YouTube Style 2012: Mashup der größten YouTube-Hits 2012 (Video)


Und noch ein Jahresendvideo: "Rewind YouTube Style 2012" versammelt alles, was uns 2012 dann doch irgendwann schwer auf die Nerven ging in einem Mashup-Video: Gangnam Style, Felix Baumgartners Rücksturz zur Erde, "Call Me Maybe", Obama vs Romney in der Rap-Battle, all das und mehr nachgestellt von willigen YouTube-Usern und mit Psy als Stargast, der anscheinend weiss, was er YouTube zu verdanken hat. Das Video nach dem Break, die zehn erfolgreichsten Videos 2012 seht ihr nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen Rewind YouTube Style 2012: Mashup der größten YouTube-Hits 2012 (Video)

Recon Flight HUD: Mehr Daten beim freien Fall, könnten die letzten sein

Die Firma Recon ist kein Neuling, was hochmoderne Brillen für den Extremsport anbetrifft. Nachdem Head-Up-Displays mit zusätzlichen, lebensnotwendigen Informationen für Skifahrer etc. bereits die Runde machten, sind nun die Skydiver, Wingsuit-Träger und Basejumper dran. So hat man die Höhe, die Geschwindigkeit und weitere Infos immer im Blick. Leider zu spät für den Plumpssack des Jahres Felix Baumgartner, der seine Karriere bekanntlich an den Nagel gehangen hat. Aber eine durch ihn initiierte Nachmacherjugend soll ja schon eifrig in den Startlöchern stehen. Noch wird das neue Display gepitcht, hat aber bereits genug Vorbestellungen, um produziert zu werden. Mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Recon Flight HUD: Mehr Daten beim freien Fall, könnten die letzten sein

Klein, aber fein: Red Bull Stratos aus Lego (Video)


Der Rekordsprung von Felix Baumgartner für das Projekt Red Bull Stratos hat für einiges an Aufsehen gesorgt. Gestern Abend hat der Österreicher es nach einigen Fehlstarts nun doch endlich geschafft. Mindestens genauso spannend ist dieser Nachbau aus Lego Inklusive Absprung und Fallschirmlandung. Putzig, wenn auch ohne Eintrag ins Guinness-Buch. Video nach dem Break.

[Via TechEBlog]

Weiterlesen Klein, aber fein: Red Bull Stratos aus Lego (Video)

Livestream ab 14 Uhr: Felix Baumgartner wagt neuen Rekordversuch (2. Update)



Heute nimmt Felix Baumgartner erneut Anlauf für seinen lebensgefährlichen Versuch, als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer zu durchbrechen. Wenn ihm das Wetter nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht, wird er nach 14:00 MESZ in einer Kapsel mit einem Heliumballon in die Stratosphäre hochsteigen und dann aus 36 Kilometern Höhe auf die Erde zurückspringen. Auch wenn das Wetter in Roswell, New Mexiko, noch bis Mitte November stabil genug für einen Sprung bleiben sollte, könnte der heutige Versuch der letzte in diesem Jahr sein, denn Baumgartner springt bereits mit einem Ersatzballon. Sein Aufstieg wird ungefähr zweieinhalb Stunden dauern, der freie Fall zurück auf die Erde dann nur etwa fünf Minuten, danach sollte sich der Fallschirm öffnen. Die Live-Übertragung nach dem Break ist auch diesmal wieder um 20 Sekunden verzögert, damit sie im Fall einer Katastrophe rechtzeitig unterbrochen werden kann.

1. Update: Der Start wurde wegen Wind um eineinhalb Stunden auf 15:45 Uhr verschoben.

2. Update: 15:10 Uhr - Die Übertragung hat begonnen

Weiterlesen Livestream ab 14 Uhr: Felix Baumgartner wagt neuen Rekordversuch (2. Update)

Livestream: Felix Baumgartner springt aus 36 km Höhe durch die Schallmauer (Update: Versuch abgebrochen)


Früher waren Jetpiloten in NASA-Diensten - sozusagen Helden mit Beamtenstatus - für solche Rekorde zuständig, heute machen sowas Extremsportler mit Energiebrausesponsor und es gibt das Spektakel als Livestream (allerdings um etwa 20 Sekunden verzögert, um im Fall einer Katastrophe rechtzeitig abschalten zu können): heute wollte der Österreicher Felix Baumgartner aus 36 Kilometer Höhe aus einem Ballon auf die Erde springen und dabei nach etwa fünfeinhalb Minuten freiem Fall die Schallmauer durchbrechen. Seit 19:00 Uhr wurde nach mehreren Verzögerungen wegen zu starkem Wind endlich der Ballon startklar gemacht. Sein Aufstieg sollte etwa zweieinhalb Stunden dauern, der Fall zurück auf die Erde dann nur 10 Minuten. Um 19:45 wurde der Versuch allerdings wegen der anhaltend widrigen Windverhältnisse und Probleme mit der Funktechnik abgebrochen. Eigentlich wollte Baumgartner mit der Aktion gleich fünf Rekorde knacken: höchste bemannte Ballonfahrt, höchster Absprung, längster und weitester freier Fall sowie die größte Geschwindigkeit im freien Fall.

Update: Laut der BBC bleibt Baumgartner jetzt noch rund ein Monat für weitere Startversuche, danach werden die Wetterverhältnisse einen Start bis ins nächste Jahr hinein unmöglich machen.

Weiterlesen Livestream: Felix Baumgartner springt aus 36 km Höhe durch die Schallmauer (Update: Versuch abgebrochen)

Felix Baumgartner will aus dem All abspringen und die Schallmauer durchbrechen (Video)


Felix Baumgartner scheint Sprünge aus großer Höhe zu lieben: Anfang Mai ist er aus einer an einem Helium-Ballon hängenden Raumkapsel aus 22 Kilometern abgesprungen, wobei er 600 km/h erreichte, jetzt will er als erster Mensch mit seinem Körper die Schallmauer durchbrechen. Das soll noch diesen Sommer in der Nähe von Roswell versucht werden, wie sich Baumgartner und das Red Bull Stratos Team das vorstellen, seht ihr im Video nach dem Break.

Weiterlesen Felix Baumgartner will aus dem All abspringen und die Schallmauer durchbrechen (Video)

Skydive aus 22 Kilometern ist Felix Baumgartner noch zu wenig (Video)


Dieser Mann hat definitiv keine Höhenangst oder ein gerüttelt Maß an Selbstkontrolle: der Österreicher Felix Baumgartner hat letzte Woche einen Sprung aus einer an einem Helium-Ballon hängenden Raumkapsel aus knapp 22 Kilometern Höhe absolviert, was allerdings nur ein Testlauf war. Das eigentliche Ziel sind nämlich fast 37 Kilometer Höhe, die Baumgartner im Laufe des Jahres angehen will. Dabei hat er eine Fallgeschwindigkeit von fast 600 km/h erreicht, der ganze Sprung dauerte nur knapp acht Minuten. Da wirken die Jetpack-Stunts von Yves Rossy wie ein leichtes Aufwärmtraining. Schwindelerregendes Video: nach dem Break.

Weiterlesen Skydive aus 22 Kilometern ist Felix Baumgartner noch zu wenig (Video)



Die Neusten Galerien