Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu exoskelett

Karnevals-Edition: Baby im Aliens-Power-Loader-Kostüm mit mehr Details und Sound-Effekten (Video)


2012 hatte der US-Bastler Jason Smith sich und seinem Baby zu Halloween ein Aliens-Power-Loader-Kostüm gebaut, jetzt, eineinhalb Jahre später, hat der deutsche Bastler Carsten Riewe dem Konzept ein Update verpasst: In der Karnevals-Edition kommt das Exoskelett Caterpillar P-5000 deutlich detaillierter und macht auch insgesamt einen solideren Eindruck - eher Metall als Pappe. Obendrein hat das Vater-Kind-Kostüm noch Sound-Effekte bekommen, insgesamt ein wirklich gelungenes Remake: Video nach dem Break.

[via laughingsquid]

Weiterlesen Karnevals-Edition: Baby im Aliens-Power-Loader-Kostüm mit mehr Details und Sound-Effekten (Video)

Video: Martialisches Exoskelett hebt mit jedem Arm 50 Kilo


Das Exoskelett „Body Extender" aus dem Perceptual Robotics Laboratory (Percro) der Hochschule Scuola Superiore Sant'Anna in Pisa sieht wahnsinnig klobig aus. Trotzdem bewegt es sich beeindruckend geschmeidig, wie ihr im Video nach dem Break sehen könnt. Die Maschine hat 22 Freiheitsgrade und hebt mit jedem Arm locker fünfzig Kilogramm. Wie Projektleiter Fabio Salsedo der BBC gegenüber erläutert, ist sie der komplexeste tragbare Roboter, der jemals gebaut wurde. Als Einsatzgebiete schweben ihm unter anderem der Flugzeugbau oder Rettungsaktionen nach Erdbeben vor.

Weiterlesen Video: Martialisches Exoskelett hebt mit jedem Arm 50 Kilo

Futuristische Rüstung: Iron Man-Anzug TALOS soll noch dieses Jahr getestet werden


Die ersten Tests für die TALOS (Tactical Assault Light Operator Suit)-Rüstung sollen laut dem US Special Operations Command noch dieses Jahr im Juni losgehen. Derzeit werden drei Prototypen der futuristischen Kombination aus Exoskelett, HALO-Rüstung und Iron Man-Anzug zusammengebaut, wie Admiral William McRaven in einer Pressekonferenz bekanntgab. Sie soll den US Special Forces im Kampf einen entscheidenden Vorteil verschaffen und wahrscheinlich mit eingebautem Computer, Health Monitor und einer am MIT entwickelten flüssigen Panzerung ausgestattet sein, die sich in Millisekunden verhärten kann. Aktuell wird sie von einem Konglomerat aus 56 Firmen, 16 US-Behörden, 13 Universitäten und 10 Labors entwickelt, 2018 will man sie erstmals einsetzen.

[via The Verge]

Weiterlesen Futuristische Rüstung: Iron Man-Anzug TALOS soll noch dieses Jahr getestet werden

Skeletonics: Mechanisches Exoskelett klappert hautnah auf der Maker Faire Tokyo (Video)


Ein großes Hallo auf der Maker Faire Tokyo gab es anlässlich einer kleinen Demo des
mechanischen Exoskeletts Skeletonics: die dank Hebelwirkung und Seilzügen teils verdoppelten Kräfte wurden zwar nicht für spektakuläre Stunts genutzt (woran blöde Sicherheitsauflagen Schuld sein sollen), aber immerhin konnte man das Gerät en Detail aus nächster Nähe begutachten, außerdem wurde das nicht gerade heroische Anlegen des Exoskeletts gezeigt. Skeletonics wurde von drei Jungs aus Okinawa entwickelt, die inzwischen nach Tokio umgezogen sind, aber ihr Projekt offensichtlich nach wie vor als Hobby betreiben. Video nach dem Break.

Weiterlesen Skeletonics: Mechanisches Exoskelett klappert hautnah auf der Maker Faire Tokyo (Video)

Exoskelett Powered Jacket MK3 soll japanische Schulmädchen beglücken oder Comics verkaufen (Video)


Sachen gibt´s: die japanische Firma Sagawa Electronics stellt in einem reichlich obskuren Filmchen ein Exoskelett namens Powered Jacket MK3 vor, in dem ein Moderator namens "Scarface Santaro" und ein Schulmädchen im Studio, sowie ein junger Mann mit dem Exoskelett in den Straßen Tokios auftreten. Richtig schlau werden wir nicht aus der Chose, angeblich will Sagawa Electronics das Powered Jacket MK3 Ende des Monats auf dem Wonder Festival live präsentieren und dann tatsächlich 5 Exemplare herstellen, auf der anderen Seite rührt die Firma auch die Werbetrommel für das Manga Powered Jacket - weiß der Geier, was hier Produkt und was Marketing ist. Video nach dem Break.

[via laughingsquid]

Weiterlesen Exoskelett Powered Jacket MK3 soll japanische Schulmädchen beglücken oder Comics verkaufen (Video)

Honda stellt Reha-Zentren 100 Exoskelett-Gehhilfen zur Verfügung


Honda schreitet unaufhörlich auf dem Weg zum Exoskelett-Laufen voran: Die therapeutische Gehhilfe des Konzerns, schlicht "Walking Assist Device" getauft, ist seit letztem Jahr noch einmal leichter geworden (wiegt jetzt nur noch 2,6 Kilogramm) und wird langsam in den regulären japanischen Reha-Alltag eingeführt: Nach ersten Praxistestes in sieben Einrichtungen, borgt Honda nun 100 Exemplare der Gehhilfe an interessierte Reha-Zentren aus, als nächstes dürfte das Spin-off aus der Asimo-Werkstatt dann wohl kommerziell vermarktet werden.

Weiterlesen Honda stellt Reha-Zentren 100 Exoskelett-Gehhilfen zur Verfügung

TitanArm: Studenten entwickeln günstiges Exoskelett (Video)


Exoskelette müssen nicht wahnsinnig teuer sein: Weniger als 2000 Dollar steckte ein Team der University of Pennsylvania in die Herstellung ihres "TitanArm", ein System, das neben dem Arm aus einem "Rucksack" und einem Controller besteht. In erster Linie schwebt den Studenten für ihr Projekt ein medizinischer Einsatz vor - beispielsweise in der Physiotherapie - aber auch beim Heben schwerer Lasten könnte der TitanArm behilflich sein. Wie schon erwähnt wird er derzeit noch mit einem Controller gesteuert, in Zukunft sollen aber Sensoren Muskelaktivität registrieren und den Arm so zu den gewünschten Bewegungen veranlassen. Am Cornell Cup, einem von Intel gesponserten Studenten-Wettbewerb, haben sich unsere US-Kollegen den "TitanArm" vorführen und erklären lassen: Video nach dem Break.

Weiterlesen TitanArm: Studenten entwickeln günstiges Exoskelett (Video)

Kidswalker NT: Exoskelett für Kinder jetzt mit Greif- und Bohrarm (Video)


Die japanische Firma Sakakibara Kikai hat 2010 mit dem Kidswalker den ersten Mecha für Kinder vorgestellt, jetzt hat die Maschine ein Update erhalten: der Kidswalker NT ist ein 1,6 Meter groß, wiegt 180 Kilo und kommt mit einer schwenkbaren Frontplatte für mehr Sicherheit, einem Greif- und einem (Fake-)Bohrarm, die der Passagier per Joystick steuern kann. Das grasgrüne, benzingetriebene Gefährt ist dann für umgerechnet rund 16.000 Euro in Japan zu haben. Video nach dem Break.

[via gizmag]

Weiterlesen Kidswalker NT: Exoskelett für Kinder jetzt mit Greif- und Bohrarm (Video)

Video: Naturwissenschaftliche Uni Tokio zeigt Exoskelett mit pneumatischen Muskeln



Die Studenten der naturwissenschaftlichen Universität Tokio tüfteln nun schon seit Jahren an ihrem Exoskelett rum und haben offensichtlich die Freude am Reissäcke-Rumhieven trotzdem nicht verloren. Eigentlich stellen wir es uns auch ganz toll vor, auf Knopfdruck plötzlich über Superkräfte zu verfügen. Kollege Richard Lai hingegen, der an der CEATEC in den Roboteranzug schlüpfen durfte, scheint vom Kraftzugewinn dank pneumatischer Muskeln nicht richtig begeistert und beklagt sich mit 50 kg Reis auf den Armen über schwere Beine. Aber seht selbst im Video nach dem Break. Und wer weiß, ob er mit einem Haufen davon nicht doch noch einen Freudensprung gemacht hätte.

Weiterlesen Video: Naturwissenschaftliche Uni Tokio zeigt Exoskelett mit pneumatischen Muskeln

Hondas Exoskelett-Gehhilfe aus der Asimo-Werkstatt im Feldtest


Honda arbeitet bereits seit geraumer Zeit an einem Spin-off aus seiner Asimo-Werkstatt, mit dem Reha-Patienten das Laufenwiederlernen erleichtert werden soll: eine schlicht Stride Management Assist genannte Exoskelett-Gehhilfe. Diese unterstützt und korrigiert die Bewegungen der Patienten, damit diese die Laufbewegungsroutinen schneller und einfacher trainieren können. Jetzt werden erstmals 40 der Exoskelett-Gehhilfen in einem Reha-Zentrum im japanischen Obu getestet, weil die Geräte inzwischen leicht (2,8 Kilogramm) und leistungsfähig (2 Stunden Gehen mit 4,5 km/h) genug für die Therapie-Praxis sind.



[via gizmag]

Weiterlesen Hondas Exoskelett-Gehhilfe aus der Asimo-Werkstatt im Feldtest

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien