Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu europa

Lenovo will die Marke Motorola ausbauen


Die Wirtschaftswoche hat mit Lenovo-Chef Yang Yuanqing gesprochen: Er hat angekündigt, dass das chinesische Unternehmen die Marke Motorola in den traditionell starken Motorola-Märkten USA und Westeuropa ausbauen möchte. Das Magazin spricht von einer „Huckepack-Strategie": Lenovo plant demnach, im Westen eigene Geräte unter der Marke Motorola zu verkaufen, möglicherweise unter dem Schriftzug „Motorola by Lenovo". Wie Yang betont, will Lenovo unter dieser Marken-Koexistenz Geräte aller Preisklassen vertreiben.

Ende Januar wurde bekannt, dass Google die Smartphone-Sparte von Motorola schon wieder abstoßen wird. Die Übernahme kostet Lenovo 2,91 Milliarden Dollar, muss aber noch von den Wettbewerbsbehörden bestätigt werden. Yang geht davon aus, dass sie in sechs bis neun Monaten bewilligt sein wird.

[Via heise]

Weiterlesen Lenovo will die Marke Motorola ausbauen

Samsung will über 60 eigene Läden in Europa eröffnen


Apple, Google, Microsoft: Die Großen setzen auf eigene Läden. Es erstaunt also nicht weiter, dass Samsung jetzt angekündigt hat, in Europa zusammen mit dem britischen Händler Carphone Warehouse über 60 Geschäfte betrieben zu wollen. Samsung plant, die neuen Geschäfte in den kommenden drei Monaten in sieben Ländern zu eröffnen: in Deutschland, Spanien, Portugal, Schweden, den Niederlanden, Großbritannien und Irland. Wer in Frankfurt unterwegs ist, kann übrigens schon heute in einem sogenannten Flagship-Store diverse Samsung-Gadgets beschnuppern.

Weiterlesen Samsung will über 60 eigene Läden in Europa eröffnen

LG G Flex kommt im Februar nach Europa


LGs G Flex kommt nach Europa: in 20 europäischen Staaten soll es noch im Februar erhältlich sein. Mit dabei sind neben Deutschland unter anderem das Vereinigte Königreich, Österreich, Frankreich, Schweden und Italien. Bei uns soll es zunächst exklusiv über Vodafone erhältlich sein, EE wird es in Grossbritannien anbieten und Orange in Frankreich, andere Anbieter sind noch unklar. Die Specs der europäischen Version findet ihr nach dem Break.

Weiterlesen LG G Flex kommt im Februar nach Europa

Meizu MX3: Chinesischer HighEnd-Androide bald auch endlich bei uns?


Techinasia berichtet, dass noch in der ersten Jahreshälfte mit dem MX3 von Meizu in Europa zu rechnen sei. Die Vorbereitungen für die Expansion würden bereits auf Hochtouren laufen. Auf der gerade zu ende gegangenen CES seien erste Gespräche geführt worden, beim Mobile World Congress Ende Februar sei mit Details zu rechnen. Das MX3 ist das aktuelle Flaggschiff von Meizu.

Ausgestattet mit einem 5,1"-Display mit einer Auflösung von 1.800 x 1.080 Pixeln, einem Octacore-Prozessor (einem Exynos von Samsung) und einer 8-Megapixel-Kamera von Sony, kann das MX3 locker gegen die üblicherweise angeführte Konkurrenz mitspielen, zumindest auf dem Papier. Wie man allerdings den Markt und die Herzen der potenziellen Kunden für sich gewinnen will, ist unklar. Unwahrscheinlich, dass das Drücken der Preise hier reicht. Zumal auch Lenovo ungefähr zur gleichen Zeit bei uns starten wird.

Meizu hatte den Umschwung von MP3-Playern zu Mobiltelefonen mit einer Art iPhone-Klon, dem M8, geschafft und wurde schnell zum erfolgreichen Unternehmen mit eigenen, cleveren Designs. Meizu verwendet Android, die eigene Skin heißt Flyme.

Weiterlesen Meizu MX3: Chinesischer HighEnd-Androide bald auch endlich bei uns?

Moto X kommt am 1. Februar für 399 Euro


Motorola bringt sein Android-Flaggschiff Moto X im Februar auch nach Europa, hierzulande soll das Smartphone ohne Vertrag für 399 Euro zu haben sein. Das Gerät war bislang nur in den USA zu haben, weil es farblich personalisiert werden kann und die entsprechende Produktions/Auslieferungslogistik etwas aufwendiger ausfällt. Unsere ausführliche Besprechung des Moto X gibt´s hier und unseren Lieblings-TV-Spot im Video nach dem Break.

Weiterlesen Moto X kommt am 1. Februar für 399 Euro

Windows Phone robbt sich in den zweistelligen Marktanteilbereich vor, vorerst in Europa


Die Marktforscher der Kantar Group gelten traditionell als Windows-Phone-freundlich, was bislang allerdings nicht wirklich relevant war, weil aus der niedlichen Kuschelnische konnte von Microsofts mobilem OS konnte man auch beim besten Statistikwillen kein fettes Kuchenstück machen. Seit neuestem wird allerdings allgemein erwartet, dass sich beim Windows-Phone-Marktanteil etwas tut und nach einer finnischen Kuriosität will Kantar nun in substanziellen Märkten einen echten Aufwärtstrend registriert haben: in Großbritannien und Frankreich kommt das OS demnach nun in den zweistelligen Bereich und in anderen Ländern, darunter auch Deutschland mit 8,8 Prozent WP-Anteil (vor einem Jahr waren es noch 3,8 Prozent), ist es auf dem besten Weg dorthin - endlich raus aus der ferner-liefen-Zone! Details zu den Kantar-Zahlen gibt´s hier (docx).

Weiterlesen Windows Phone robbt sich in den zweistelligen Marktanteilbereich vor, vorerst in Europa

Samsung stattet neue Geräte mit Region-Lock aus (UPDATE)


Vom britischen Händler clove.co.uk stammt dieses Bild, das einen Aufkleber zeigt, mit dem die gerade eingetroffenen Boxen des Note 3 versehen ist. Offenbar produziert Samsung dezidierte europäische Versionen des neuen Note, aber auch anderer Geräte. Kauft man das neue Note in Europa, bedeutet das, dass sich keine asiatischen und amerikanischen SIM-Karten mit dem Smartphone nutzen lassen. Andersrum funktioniert das genauso. Die Gründe hierfür sind unklar. Der Zeitpunkt ebenso. Denn mittlerweile sind die entsprechenden Chips ja in der Lage, weltweit alle relevanten Frequenzen zu unterstützen.

UPDATE:
Ein erstes erklärendes Statement von Samsung findet ihr hinter dem Klick. Das Statement ist leider alles andere als einleuchtend. Bei andrdoipit.de wird erläutert, dass es sich bei der Sperre lediglich um die Erstaktivierung handelt. Ein in Europa gekauftes Gerät muss also mit einer entsprechenden SIM-Karte in betrieb genommen werden. Danach können z.B. im Urlaub auch regionale SIM-Karten verwendet werden.

Weiterlesen Samsung stattet neue Geräte mit Region-Lock aus (UPDATE)

Crowdfinanzierte Mission sucht Leben auf dem Jupiter-Mond Europa (Video)


Das Projekt Objective Europa könnte dann die zweite Chance für Möchtegern-Astronauten ohne Heimweh sein: ähnlich wie Mars One könnte nämlich auch Objective Europa als bemannte Mission ohne Rückfahrschein ins All aufbrechen. Sicher ist das allerdings noch nicht, denn - mal abgesehen von der unsicheren Finanzierung - noch ist das Projekt in der frühen Planungsphase, in der auch die Möglichkeiten einer Roboter-Mission geprüft werden. Fest steht unterdessen das Ziel von Objective Europa: vor Ort nachschauen, ob es in den Ozeanen, die unter der eisigen Oberfläche des Jupiter-Mondes Europa vermutet werden, Leben gibt. Klingt ziemlich abwegig, ist aber ernst gemeint und auch wenn die Betreiber der Europa-Mission Spinner sein sollten, sind sie im Gegensatz zu Mars One wenigstens seriöse Spinner, die keine TV-Show oder ähnlichen Firlefanz planen, um ihr außerirdisches Lieblingsziel zu erreichen. Statt dessen setzen Kristian von Bengtson von Copenhagen Suborbitals und seine Mitstreiter auf Crowdfunding, weil sie nur ihrer wissenschaftlichen Neugier verpflichtet sein wollen. Video nach dem Break. [Bild: NASA]

[via gizmag]

Weiterlesen Crowdfinanzierte Mission sucht Leben auf dem Jupiter-Mond Europa (Video)

Update: HTC One bekommt Verbesserungen für die Kamera und die Audioaufnahme


Das HTC One bekommt in seiner europäischen Variante ab heute ein Update, das vor allem die Kamerafunktionen verbessern soll. Darunter sind verbesserte Rauschunterdrückung bei Zeitlupenvideos, verbesserter Dynamikbereich bei HDR Fotos und bessere Audioqualität für die Zoe Clips. Dazu gibt es noch diverse Stabilitäts- und Performanceverbesserungen. Der Rollout geht heute los und sollte bis zum Ende der Woche bei allen eintreffen.

Weiterlesen Update: HTC One bekommt Verbesserungen für die Kamera und die Audioaufnahme

Spät aber doch: die Youtube-App für die PS3 erreicht Europa


Manchmal dauert es ein bisschen länger, manchmal fast ein ganzes Jahr: die Youtube-App für die PS3 ist endlich auch in Europa angekommen. In den USA schon seit letztem August am Start, hat sich funktional auch nichts geändert und in ganz Europa ist sie auch noch nicht verfügbar: lokalisierte Versionen gibt es in Schwedisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Holländisch und Französisch, aber auch in Dänemark, Norwegen und Finnland soll es sie bald geben.

Weiterlesen Spät aber doch: die Youtube-App für die PS3 erreicht Europa

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien